JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.at
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Autorennbahnen

Ready-Steady-Go! – Spaß und Adrenalin-Kick mit der Carrera-Rennbahn

Mit den Carrera-Autorennbahnen haben sich schon Generationen von Motorsport-Fans die Formel 1 oder die DTM nachhause geholt. Ob digital oder analog: Der Rennspaß für Jung und Alt hat nichts von seiner Attraktivität verloren. Das Conrad-Sortiment bietet die Ausrüstung für die Newcomer und die Profis im Carrera-Fahrerlager.

 

 

Gib Gummi: Autorennen mit Carrera

Auf Spanisch heißt „carrera“ Rennen – und die Marke Carrera ist im deutschsprachigen Raum längst zum Synonym für Autorennbahn und Slotracing geworden.

Auf einer Slotcar-Bahn werden elektrisch angetriebene Modellautos spurgeführt befahren. Per Handregler kontrollieren die Fahrer Geschwindigkeit und Bremsverhalten der Modellautos. Das Slotracing entwickelte sich in den 1950er-Jahren vor allem in Großbritannien; die Rennen en miniature wurden vor allem in Hinterzimmern von Pubs gefahren. Dann wanderte dieser Trend auf den europäischen Kontinent – und Carrera schrieb dabei Erfolgsgeschichte.

Die Marke Carrera geht auf den Spielzeughersteller Neuhierl zurück: Firmengründer Josef Neuhierl begann 1920 in Fürth/Bayern mit der Fertigung von Blechspielzeug. Sein Sohn Hermann präsentiert 1963 die „Carrera Universal“, die erste elektrisch betriebene Carrera-Autorennbahn im Maßstab 1:32. Ein zweites System, „Carrera 124“ kam 1967 auf den Markt. In den nächsten Jahrzehnten wurde die Carrera-Rennbahn weiterentwickelt.
1999 hat die Stadlbauer Unternehmensgruppe aus Salzburg Carrera übernommen. Seitdem wurde die Carrera-Welt immer weiter ausgebaut und in die digitale Ära geführt.

Grundwissen für den Einstieg in das Carrera-Universum

Analog oder digital?

Bei Autorennbahnen lassen sich zwei System unterscheiden: die digitale Bahnsteuerung und die analoge Bahnsteuerung. Bei analogen Carrera-Bahnen (Carrera Evolution; Carrera Go!!!) können maximal zwei Fahrzeuge auf der Bahn gefahren werden. Ein Spurwechsel per Knopfdruck ist nicht möglich. Die digitalen Carrera-Bahnen bieten mehr Optionen: Die digitalen Weichen erlauben Spurwechsel, Überholmanöver und andere taktische Varianten. Je nach System können sich bis zu sechs Fahrer ein spannendes Rennen liefern (siehe Übersichtstabelle). Außerdem lassen sich die Systeme Digital 124 und Digital 132 mit speziellen Features erweitern: Sie können zum Beispiel den Tankinhalt oder das Bremsverhalten regeln und die Geschwindigkeit auf die tausendstel Sekunde genau messen. Für zusätzliches Adrenalin sorgt die Ghost Car und Pace Car Funktion.

Carrera-Digitalautos lassen sich auf analog gesteuerten Bahnen fahren. Digitalbahnen können aber nicht von analogen Fahrzeugen befahren werden. Mithilfe einer Digitalplatine lassen sie sich jedoch für den Start auf der Digitalbahn nachrüsten.

Maßstab

Die Maßstäbe 1:43, 1:32 und 1:24 sind im Slotracing am weitesten verbreitet. Die relativ großen 1:24-Modelle fordern jedoch mehr Platz beim Bahn-Layout. Beim Schienensystem macht Carrera keinen Unterschied zwischen den Maßstäben 1:32 und 1:24.

Modelle

Carrera bietet eine Vielzahl von Fahrzeugen, alle originalgetreu, mit Liebe zum Detail ausgestattet und solide verarbeitet. Darunter sind Lizenzbauten bekannter Automodelle sowie Rennwagen. Zum Carrera-Sortiment gehören unter anderem die Helden aus den Disney/Pixar Cars Filmen.

Carrera Serien im Conrad-Sortiment - Überblick

  Steuerung Max. Anzahl der Fahrer Spurwechsel
möglich
Ausbau möglich Extras
Go!!! analog 2 nein - Action-Zubehör
Turbo Speed per Knopfdruck
Evolution analog 2 nein ja Fahrzeuge digital nachrüstbar (modellabhängig)

 

DIGITAL 124

 

digital

 

4

 

ja

 

ja

Geschwindigkeit
individuell einstellbar

Digitales Zubehör

 

DIGITAL 132

 

digital

 

6

 

ja

 

ja

Geschwindigkeit
individuell einstellbar

Digitales Zubehör

Worauf müssen Sie achten?

Anfänger im Rennbetrieb?

Grundsätzlich finden in der Carrera-Motorsportwelt alle ihr Glück: Einsteiger, Fortgeschrittene und Profifahrer. Speziell für den Einstieg ist das System Carrera Go!!! ausgelegt. Mit dem Maßstab 1-43 ist es auch für den Aufbau auf einer kleineren Fläche geeignet, zum Beispiel im Kinderzimmer. Das kompakte System ist als Spielzeug gedacht und vor allem für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche konzipiert. Auf der Rennstrecke sind von der Leinwand bekannte Helden unterwegs, zum Beispiel aus den Disney/Pixar Cars Filmen oder aus dem Star-Wars-Universum.
Auch aus den Systemen Evolution und DIGITAL132 gibt es im Conrad-Sortiment Carrera-Startersets.

Wie viele Fahrer sollen auf die Rennstrecke?

Ein wichtiges Kriterium für die Entscheidung zwischen digitaler und analoger Bahnsteuerung ist die Anzahl der Spieler: Auf analogen Bahnen können nur zwei Fahrzeuge gefahren werden. Wenn mehrere Spieler gegeneinander antreten wollen, brauchen Sie ein digitales System. Dafür müssen Sie zwar mehr investieren, es bietet Ihnen durch Features (Spurwechsel, Regelung der Tankfüllung und des Bremsverhaltens, Ghost Car und Pace Car Funktionen) aber langfristig viel mehr Abwechslung.

Wie viel Platz habe ich?

Vor dem Kauf einer Carrera-Rennbahn sollten Sie sich überlegen, welche Fläche Ihnen zur Verfügung steht. Allzu enge Verhältnisse trüben den Rennspaß. Grundsätzlich brauchen 1:43-Systeme weniger Platz. Als Einsteiger orientieren Sie sich am besten an den Aufbaumaßen, die auf den Startersets und Grundpackungen angegeben sind.

Carrera Race App: Rennspaß 2.0

Die Systeme DIGITAL124 und DIGITAL132 lassen sich mit der Carrera Race App für iPhone, iPad und Android-Geräte mit dem Smartphone oder Tablet verbinden. Nach dem Herunterladen der kostenlosen App müssen Sie den Bluetooth Adapter an die Control Unit Ihrer Carrera-Rennbahn anschließen. Schon sind Sie startklar.

Die Carrera Race App bietet viele interessante Features: Bei der Option „Schnelles Rennen“ sind die Rennbedingungen voreingestellt. Der Fahrer kann sofort durchstarten. Der Rennmonitor liefert alle Infos auf einen Blick: schnellste Runde, führendes Fahrzeug, Boxenstopps. Mit der App kann auch ein eigenes Fahrerprofil erstellt werden.

Die Carrera Race App sorgt für authentisches Motorsport-Feeling, inklusive Rennsound: Sie können Ihre eigene Autorennbahn-Meisterschaft gestalten – vom Training über das Qualifying bis zum Finish. Die Ergebnisse werden gespeichert. Wenn Sie wollen, können Sie Ihren Freunden in den sozialen Netzwerken mitteilen, wie Sie abgeschnitten haben.

Häufig gestellte Fragen zu Carrera-Autorennbahnen

Ist die Carrera-Rennbahn auch für den Outdoor-Einsatz geeignet?

Die Carrera 1:24 Schienen, auf denen auch die Fahrzeuge der Systeme Evolution und DIGITAL 132 fahren können, sind aus rostfreiem Edelstahl. Deshalb können sie grundsätzlich auch im Freien aufgebaut werden. Allerdings müssen die Schienen vor Hitze, Feuchtigkeit und direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Aus Sicherheitsgründen sollten schutzisolierte Trafos verwendet werden. Die Systeme Profi, Go!!! und DIGITAL 143 sind nur für Innenräume geeignet, da sie keine rostfreien Stromleiter haben.

Wie halte ich Schienen und Fahrzeuge in Schuss?

Wer seine Ausrüstung gut pflegt, fährt länger und besser: Ablagerungen von Staub und Reifenabrieb auf Bahnstücken, insbesondere im Bereich der Stromleiter und Spurrillen, sollten am besten mit einem trockenen Lappen abgerieben und dann mithilfe eines Pinsels oder Staubsaugers entfernt werden. Fahren nämlich die Modellautos auf einer Staubpiste, können sich die Staubpartikel am Schleifer ablagern und den Verschleiß der Fahrzeuge beschleunigen.

Wo finde ich Anregungen für die Gestaltung meiner Rennstrecke?

Monza, Hockenheim oder Indianapolis – mit Carrera lassen sich die berühmtesten Rennstrecken der Welt nachbauen. Carrera bietet detaillierte Beschreibungen ausgewählter Original-Rennstrecken zum Herunterladen an. Außerdem gibt es einen Streckenplaner für einen virtuellen Entwurf der persönlich gestalteten Rennstrecke.

Fazit

Analog oder digital – so lautet eine der zentralen Fragen bei der Neu-Anschaffung einer Carrera-Bahn. Analoge Bahnen liegen günstiger im Preis und bieten mit dem System Carrera Go!!! gerade für Kinder einen leichten Einstieg in den Motorsport im Kleinformat. Allerdings können analoge Bahnen nur von zwei Modellautos befahren werden und bieten keine reizvollen Features wie Überholmanöver mit Spurwechsel, Ghost Car, Boxenstopp etc. Für ambitionierte Fahrer, die langfristig Freude an ihrem Autorennbahn-Hobby haben wollen, ist deshalb die digitale Bahn die bessere Wahl.

Nach oben