JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.at
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
Marderschutz

Effektiver Schutz vor Marderschäden

Schäden am Kfz durch Marderbisse werden immer häufiger. Beliebte Angriffspunkte dieser eleganten Kleinräuber sind Brems- und Zündkabel, Kühlschläuche, Dämmmatten und sämtliche Weichteile.

Marderschutz Marder


Aber warum haben diese Tiere Motorräume zum Fressen gern?

Erstens:
Marder lieben dunkle, trockene und warme Plätze. Hat ein Mardermännchen einen Motorraum als Wohnsitz gewählt, dann hinterlässt es seine Duftspuren – markiert also sein Revier. Das alleine wäre nicht wirklich schlimm, aber

Zweitens:
Verlässt der Wagen anschließend seinen gewohnten Standplatz und parkt im Revier eines anderen Männchens, besteht große Gefahr, dass dieses dadurch angelockt wird und aufs äußerste gereizt, die Duftspuren seines Rivalen zu beseitigen versucht. Vor seinen scharfen Zähnen ist dann nichts mehr sicher!

Was kann man gegen Marderverbiss tun?

Immer wieder hört man von den unterschiedlichsten Hausmitteln wie WC-Stein im Motorraum, Tabasco oder Hasengitter unter dem Fahrzeug. Jedoch lassen sich Marder dadurch nicht abschrecken und keines dieser Mittel hat sich als wirksam erwiesen.

Hilft also gar nichts gegen diese Plagegeister?

Doch, z.B.:

Ultraschall
Ultraschall sind Hochfrequenz-Töne über 20 kHz, die der Mensch nicht mehr wahrnehmen kann. Marder empfinden sie jedoch als ohrenbetäubenden Lärm und meiden die Nähe der Schallquelle. Um diese Töne zu erzeugen, werden kleine elektronische Schaltungen eingesetzt, die einfach ins Auto einzubauen sind und nur wenig Strom verbrauchen. Abgestrahlt wird der Ultraschall von speziellen Lautsprechern, den Piezo-Lautsprechern. Diese können Frequenzen bis zu 40 kHz abstrahlen – mit einem enormen Schalldruck (Lautstärke). Selbst­verständlich sind diese Ultraschall-Marderscheuchen nicht nur in Autos einsetzbar. Auch in Haus, Hof und Garten leisten sie hervorragende Dienste.

Hochspannung
Ein weiteres wirksames Vertreibungsmittel ist Hochspannung. Am Auto verteilte Hoch­spannungs­plättchen versetzen dem Tier bei Berührung einen Elektroschock. Dadurch wird der Marder nicht getötet, aber durch dieses unangenehme Erlebnis wird er das Auto fortan strikt meiden!

Ganz besonders wirkungsvoll sind natürlich Geräte, die Ultraschall und Hochspannung vereinen.

Weiteren Schutz bieten mechanische und chemische Schutzmaßnahmen: 
Kabelschutzrohre und Anti-Marder Sprays.


Egal, für welches Vertreibungsmittel Sie sich entscheiden, bei Conrad finden Sie erprobte und hoch­wirksame Möglichkeiten, Ihr Auto zu schützen.