JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.at
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
Wärmeleitmaterial schützt

Wärmeleitmaterial schützt vor Hitzestaus

Durch die zunehmende Miniaturisierung elektrischer Baugruppen wird der sichere Transport von Abwärme immer schwieriger. Oft verzichten die Hersteller von Elektronik zudem aus Lärm- und Energieverbrauchsgründen auf den Einsatz von Lüftern. Um Hitzestaus zu vermeiden, ist der Einsatz von GAP-Fillern, Wärmeleitpasten und Wärmeleitfolien sinnvoll.

Wie funktionieren GAP-Filter?

GAP-Filter

Hierbei handelt es sich um Wärmeleitfolien bzw. Wärmeleitpads, die einen äußerst geringen thermischen Widerstand aufweisen. Je nach Bauart können die Folien auch zusätzliche Ausstattungsmerkmale wie elektrische Isolation oder Phasenveränderung aufweisen. Durch Komprimierbarkeit und Formanpassung werden Vertiefungen in Bauteilen oder Bauhöhenunterschiede perfekt ausgeglichen. 

GAP-Filter können für die industrielle Anwendung passformgenau auf die Zielapplikation zugeschnitten werden. Dadurch lassen sie sich maschinell weiterverarbeiten. Zudem sind die Folien langzeitstabil und trocknen nicht aus. Conrad Electronic hält für zahlreiche Standardbauteile, wie z. B. die Transistorengehäuse TO 220 und TO 3, vorkonfektionierte Produkte bereit. Darunter Folien auf Basis der Keratherm® 70/50, die sich durch hohe Wärmeleitfähigkeit sowie Durchschlagfestigkeit auszeichnen und von Conrad Electronic exklusiv vertrieben werden.

  • Conrad bietet ein breites Sortiment an Wärmeleittechnik
  • Die Leitfähigkeit unserer Produkte reicht von unter 1 W/mk bis über 40 W/mk und kann so je nach Applikation angepasst werden
  • Profitieren Sie von flexiblen Liefermengen: vom Einzelstück bis zu Industriegebinden
  • Conrad vertreibt viele Produkte exklusiv, z. B. Wärmeleitpaste und Wärmeleitfolie von KERAFOL
  • Wärmeleitprodukte sind in vielen Bereichen wie in der Halbleitertechnik, bei LEDs und Sensoren unentbehrlich.

Wo spielen Wärmeleitpasten ihre Stärken aus?

Wärmeleitpasten

 

Für die etablierte Technik sprechen u. a. hohe Zuverlässigkeit und absolute Temperaturstabilität. Vor allem beim Wärmemanagement von Computer-Prozessoren, Leistungshalbleitern, Halbleiterrelais und High-Power-LEDs spielen Wärmeleitpasten ihre Stärken aus.

Für Einzelanwendungen sind Spritzabfüllungen verfügbar, während industrielle Abnehmer große Gebindeeinheiten beziehen können. In den letzten Jahren konnte zudem die maximal mögliche Wärmeleitfähigkeit der Pasten auf über 10 W/mk gesteigert werden.

Video-Tutorial: Wärmeleitpaste richtig auftragen

Um Video sehen Sie den fachgerechten Einsatz von Wärmeleitpaste in der Praxis. Gleich ansehen!

Fazit

Hochwertige Wärmeleitprodukte sind im Umgang mit hitzeempfindlichen Bauteilen wie Halbleitern, LEDs und Sensoren ein Muss. Die große Sortimentsbreite von Conrad Electronic umfasst Produkte mit einer Wärmeleitfähigkeit von unter 1 W/mk bis über 40 W/mk und unterstützt so das Wärmemanagement bei einer Vielzahl von Applikationen.