JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.at
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
contentheader_4

Schützen Sie Ihr Zuhause mit der modernsten Sicherheitstechnik


Die Zahl der Diebstähle und Einbrüche steigt immer mehr an. Grund genug, sich und seine Werte mit entsprechender Sicherheitstechnik zu schützen und den Einbrechern die Stirn zu bieten. Neben der Außenhaussicherung gilt es, auch den Innenraum umfassend abzusichern. Hierfür finden Sie bei Conrad eine Vielzahl von Komponenten, die vor Einbruch, Feuer, Wasser und in Notfällen bestens schützen.

Wir haben für Sie umfassende Informationen zusammengestellt. wie Sie sich und Ihren Besitz zuverlässig schützen können. Ganz egabl ob Sie auf der Suche nach einer Alarmanlage, Videoüberwachung oder Rauchmelder sind. Hier finden Sie ein breites Sortiment an Lösungsmöglichkeiten. 

+

10 Punkte für das Mehr an Sicherheit

  1. Haben Sie an Ihrer Eingangstür schon ein Zusatzschloss?
    Mit einem Markenzusatzschloss von Conrad erreichen Sie durch einen weiteren Sicherungspunkt eine deutlich höhere Stabiltät und bieten eine sichtbare Abschreckung.
    Zu den Zusatschlössern
     
  2. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Außentüren-Beschläge von innen verschraubt sind! 
    Von außen verschraubte Beschläge bilden nämlich für den Einbrecher kein Hindernis – er kann sie sehr schnell und sehr einfach abschrauben.

  3. Statten Sie Ihre Außentüren mit Schutzbeschlägen und Zylinderabdeckung aus!  
    Potentielle Einbrecher lassen sich durchaus von sichtbaren Schutzbeschlägen von ihrem Vorhaben abbringen. Falls doch ein Einbruchversuch stattfindet, bieten Markenschutzbeschläge mit VdS- oder DIN-Prüfsiegel einen hohen Schutz vor diversen Einbruchsmethoden. 

  4. Sitz Ihr Türzylinder bündig zum Beschlag? 
    Steht Ihr Türzylinder nur 3mm aus Ihrem Türbeschlag heraus, ist Ihr Versicherungsschutz der Hausratversicherung bedroht. Nicht bündig sitzende Türzylinder kann der Einbrecher einfach abbrechen. 

  5. Haben Sie einen Türspion an Ihrer Eingangstür?
    Falls ja, können Sie damit den gesamten Flur und auch den unteren Bereich der Tür einsehen? Gehen Sie sicher, dass sich niemand im unteren Bereich Ihrer Türe versteckt. Ein hochwertiger Türspion sollte Besucher sofort rundum sichtbar machen. Ein Richtwert für einen guten Sichtwinkel ist ein Weitwinkel von ca. 200 Grad.
    Zu den Türspionen  

  6. Haben Sie einen Sperrbügel oder eine Sperrkette an Ihrer Tür?
    Läßt sich Ihre Haustür einen kleinen Spalt öffnen, ohne dass unerwartete Besucher die Tür komplett aufstoßen können? Mit einem Sperrbügel in einem Markentürzusatzschloss können Sie Ihre Haustür einen kleinen Spalt öffnen, ohne dass unverwarteter Besuch die Tür komplett aufstoßen kann.
    Zu den Türketten

  7. Haben Sie zusätzliche Fensterschlössern an Ihren Fenstern? 
    Die meisten handelsüblichen Fenster kann ein Einbrecher in ca. 10 Sekunden mit einem einfachen Schraubendreher aufhebeln. Verhindern Sie das, indem Sie die Scharnierseite und auch die Schließseite sichern. Ein abschließbarer Fenstergriff reicht hier nicht aus. Er dient nur als Kindersicherung.
    Zu den Fenstersicherungen

  8. Ergänzen Sie Ihre Rollos mit Rollladensicherungen auf der Innenseite! 
    Nur mit einem zusätzlichen Rollladenverschluss verhindern Sie den direkten Zutritt durch unbefugtes Hochschieben von außen.Heruntergelassene Rollläden bieten nur einen guten Sichtschutz, aber niemals einen Einbruchschutz.
    Zu den Rollladensicherungen


  9. Sichern Sie Ihre Gitterroste und Kellerfenster mit Vorhängeschlössern! 
    Verhindern Sie mit Gitterrostsicherungen das Anheben der Roste – denn vergessen Sie nicht: Kellerschächte sind beliebte Einstiegsöffnungen. Ihr Kellerfenster selbst können Sie schnell und bequem mit Vorhängeschlössern zusätzlich sichern.
    Zu den Gitterrostsicherungen
    Zu den Vorhängeschlössern

  10. Haben Sie eine Alarmanlage? 
    Nein – dann sind Sie nicht alleine. Nur 4% aller Häuser und Wohnungen sind mit einer Alarmanlage gesichert. Vielfach liegt es an einer Menge an Vorurteilen. Damit Sie nicht weiter zu den 96% ohne Alarmanlage gehören, räumen wir hier diese Vorurteile aus dem Weg.