JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.at
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
Multiroomsysteme und ihre Vorteile

Multiroom – drahtloser Musikgenuss im ganzen Haus

Kaufberatung Multiroom-Systeme

Damit Sie das passende Multiroom-System für sich finden, haben wir das Thema Multiroom in 5 Unterbereiche für Sie inhaltlich aufbereitet.


 

Mit Multiroom-Systemen – so heißen Streaming-Anlagen, die mehrere Lautsprecher mit Musik versorgen – können Sie Ihre Musik synchron in allen Räumen genießen – ohne Lautsprecherkabel zu verlegen. Die Musik wird dabei weitgehend ohne Einbußen der Klangqualität über Ihr WLAN-Netzwerk oder ein eigenes Multiroom-WLAN-Netzwerk übertragen. Multiroom-System-Lautsprecher gibt es in unterschiedlichen Qualitäten und Ausstattungsvarianten: klein und einfach für den Einsatz in Küche, Flur und Bad, oder mit viel Volumen für kabellosen Sound im Wohn- und Schlafzimmer. Boxen mit integriertem Akku eignen sich hervorragend für drahtlosen Sound auf der Terrasse oder dem Balkon.

Multiroom Abspielmodi

Mehrraum Hörzonen

Multiroom Mehrraum Hoerzonen


Mehrraum Hörzonen

Streamen Sie per App in unterschiedliche Räume unterschiedliche Musik aus beliebigen Musikquellen.

Mehrraum Synchron

Multiroom Mehrraum Synchron


Mehrraum Synchron

Streamen Sie per App in unterschiedliche Räume die gleiche Musik aus einer beliebigen Musikquelle.

Einraum

Multiroom Einraum


Einraum

Streamen Sie per App Ihre Lieblingsmusik kabellos in einen Raum auf eine oder mehrere einzelne Lautsprecher.

Was bieten Multiroom-Systeme?

Multiroom-Systeme bieten kabellosen synchronen Musikgenuss in allen Räumen.
Mit einer kostenlosen herstellerspezifischen App für iOS und Android lässt sich ein Multiroom-System per Smartphone, Tablet oder Computer unkompliziert einrichten und steuern. Je nach Ausstattung der verschiedenen Multiroom-Systeme können Sie überall dieselbe Musik hören, Räume zu Klang-Gruppen zusammenfassen, unterschiedliche Musik in einzelne Räume streamen und sogar die Lautstärke für jeden Wohnraum individuell regeln.

Die App dient als Kommandozentrale für die Musikauswahl, wobei Sie ganz nach Belieben auf verschiedene Quellen zugreifen können: Ihre eigene Musikbibliothek, Cloud-Dienste, Musik-Streaming-Dienste wie Spotify oder einen der über 100.000 Internetradio-Sender. Auch Ihre HiFi-Anlage lässt sich in ein Multiroom-System integrieren. Dazu brauchen Sie nur einen Netzwerk-Adapter, den einzelne Hersteller (z.B. Sonos, Samsung oder Bose) anbieten. Das Streaming selbst übernimmt Ihr Multiroom-System; das Smartphone oder das Tablet fungieren „nur“ als Fernbedienung. So stören weder eingehende Telefonate noch schlappe Akkus die Audio-Wiedergabe.

Gibt es Alternativen zu Multiroom-Systemen?

Auch andere Techniken ermöglichen die kabellose Übertragung von Audio-Dateien: z.B. Bluetooth und AirPlay. Allerdings stellen sie keine qualitativ vollwertigen Alternativen zu Multiroom-Systemen dar. So ist mit Bluetooth keine Übertragung in mehrere Räume möglich und die Nutzung auf kurze Distanzen festgelegt. Bei AirPlay, Spotify Connect und anderen Übertragungstechniken sind ebenfalls Abstriche zu den originalen, in sich abgestimmten Multiroom-Systemen hinzunehmen.

Mehr zur Multiroom-Netzwerktechnik und kabellosen Alternativen

Vorteile von Multiroom-Systemen

Multiroom-Systeme können mit überzeugenden Vorzügen punkten: grenzenlose Klangerlebnisse, synchroner Musikgenuss in allen Räumen ohne Kabelsalat sowie eine nahezu unbegrenzte Musikauswahl.

Klangteppich fuer alle Raeume
Kein Kabelsalat mehr
Einfache Installation
Soundkomponenten integrieren

Klangteppich für alle Räume
Multiroom-Systeme spielen Ihr Musikprogramm überall in Ihrem Zuhause. Sie wählen per App aus verschiedenen Musikquellen, was Sie in welchem Raum in welcher Lautstärke hören wollen. Internet-Radio im Bad, ein Klavierkonzert im Wohnzimmer und Schmusemusik im Schlafzimmer – mit Multiroom-Systemen werden die unterschiedlichen Musik-Vorlieben aller Familienmitglieder bedient. Und wenn alle Hausbewohner dasselbe Programm hören wollen, beschallt das Multiroom-System alle Lautsprecher mit der gleichen Melodie

Kein Kabelsalat mehr
Der Kabel-Wirrwarr hat ein Ende. Die Multiroom-Lautsprecher benötigen nur eine Steckdose und lassen sich in jeden Raum platzieren ohne meterweise lästige Lautsprecherkabel zu verlegen. Trotz kabelloser Übertragung müssen Sie bei Multiroom-Systemen keine Abstriche bei der Klangqualität hinnehmen. Der PURE Jongo S3 ist zusätzlich mit einem integrierten Akku-Pack ausgestattet und bietet damit laut Hersteller zehn Stunden intensiven Hörgenuss.

Einfache Installation
Sie müssen kein Techniker sein, um Ihr Multiroom-System einzurichten: Die Inbetriebnahme der einzelnen Komponenten und die Installation des Multiroom-Systems sind denkbar einfach und in wenigen Schritten zu bewerkstelligen: Die Lautsprecher oder Netzwerk-Adapter mit dem WLAN-Router verbinden, alle Komponenten mit Strom versorgen, die App auf dem Smartphone, Tablet oder PC installieren, die Komponenten des Multiroom-Systems per App verbinden und fertig. Schon können Sie Ihre Lieblingsmusik in allen Räumen genießen.

Bestehende Soundkomponenten leicht zu integrieren
Es ist ganz einfach Ihr vorhandenes Soundsystem multiroom-fähig zu machen. Einige Hersteller haben spezielle Netzwerk-Komponenten auf den Markt gebracht – beispielsweise Sonos, Pure oder Samsung – mit deren Hilfe sich Ihre bestehenden Soundkomponenten wie die Stereoanlage, Aktiv- oder Passivboxen in Ihr neues Multiroom-System integrieren lassen. So können Sie Ihre bereits vorhandenen Soundkomponenten WLAN-fähig machen und weiterhin nutzen.

Unterschiedliche Musik und Lautstärke – passend für jeden Raum steuern

Ebenso einfach wie die Einrichtung Ihres Multiroom-Systems gestaltet sich die Realisierung unterschiedlicher Multiroom-Szenarien. Mit einem Wisch in Ihrer App können Sie Räume anlegen, diese zu einer Gruppe zusammenfügen und steuern. Sie können in allen Räumen dieselbe Musik hören oder in jedem Raum andere Melodien erklingen lassen. Dabei sind nicht nur unterschiedliche Titel aus derselben Musikquelle machbar, sondern sogar der Zugriff auf unterschiedliche Stücke aus verschiedenen Musikquellen: Internetradio-Sender im Bad, Spotify in der Küche, und der Lautsprecher im Wohnzimmer greift auf Ihre Musikbibliothek im Netzwerk zu. Sie steuern alle möglichen Szenarien unkompliziert und bequem mit Ihrer Multiroom-App. Einfacher Sound im Flur und Badezimmer oder satter Sound im Wohnzimmer? Die Größe der Räume und Ihr Anspruch an das Klangvolumen sind maßgeblich bei der Auswahl der Lautsprecher.

Einraum-Lösung
Streamen Sie per App Ihre Lieblingsmusik kabellos in einen Raum auf eine oder mehrere einzelne Lautsprecher.

Einraum-Loesung
  • Garten: Aus
  • Wohnen: Musikquelle 1
  • Küche: Aus

Mehrraum-Lösung
Streamen Sie per App in unterschiedliche Räume die gleiche Musik aus einer beliebigen Musikquelle.

Mehrraum-Lösung
  • Garten: Musikquelle 1
  • Wohnen: Musikquelle 1
  • Küche: Musikquelle 1

Hörzonen
Streamen Sie per App in unterschiedliche Räume unterschiedliche Musik aus beliebigen Musikquellen.

Hoerzonen
  • Garten: Musikquelle 1
  • Wohnen: Musikquelle 2
  • Küche: Musikquelle 3

Finden Sie Ihr passendes Multiroom-System

Für das einfache Musik-Streaming in mehreren Räumen bietet Conrad ausgefeilte Multiroom-Systeme verschiedener Hersteller an: Im Sortiment finden sich Modelle von Sonos, Samsung, Pure und Bose. Hier finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen. Damit möchten wir Sie bei der Wahl des passenden Multiroom-Systems unterstützen und Ihnen die Kaufentscheidung so leicht wie möglich machen.

Was ist das richtige Multiroom-System für Sie?

Ihre Entscheidung ist gefallen – Sie möchten Ihr Zuhause mit einem Multiroom-System ausstatten. Der nächste Schritt zum Musikgenuss in allen Räumen ist nun die Auswahl des für Sie passenden Systems. Alle Lautsprecher im Multiroom-Sortiment zeichnen sich durch eine hervorragende Klangqualität aus. Diese Eigenschaft allein ist also noch kein hinreichendes Entscheidungskriterium. Weitere Merkmale, die Ihnen die Auswahl erleichtern, finden Sie in der untenstehenden Vergleichstabelle. Um herauszufinden, welche Eigenschaften für Sie persönlich am meisten zählen, sollten Sie sich über folgende Punkte klar werden und in der Tabelle vergleichen:

  • Möchten Sie eine eigenes stabiles WLAN-Netzwerk aufbauen?
  • Möchten Sie Hörzonen einrichten oder überall die gleiche Musik hören?
  • Möchten Sie spezielle Cloud-Dienste nutzen?
  • Welche Audioformate sollen unterstützt werden?
Ausstattung und technische Spezifikationen PURE Jongo SAMSUNG Multiroom
Multiroom über WLAN Router ohne Modifikation Netzwerk-Adapter Ja Ja (aber Hub wird empfohlen)
Gleiche Musik in verschiedenen Räumen Ja Ja
Verschiedene Musik in verschiedenen Räumen
Nein, nur mit mehreren Controllern
Ja
Direktes Streaming oder nur Steuerung durch Controller
Steuerung Steuerung
Unterstützung für 1:1 Streaming mit Bluetooth, DLNA, AirPlay
Bluetooth, AirPlay
Bluetooth, NFC, DLNA (Allshare), Spotify Connect
Option portabler aufladbarer Lautsprecher
Ja (Jongo S3) Nein
HiFi-Adapter (bindet vorhandene HiFi-Anlage in das System ein)
Ja (Jongo A2)
Ja (Link Mate)
Strandfuß für eine vertikale Ausrichtung der Lautsprecher
Ja Ja
Wandmontagehalterungen Ja (Jongo T2)
Ja
Kabelloses Stereo-Paar
Ja Ja
Verbindungstechnik DLNA + Caskeid Bluetooth
eigenes WLAN-Netzwerk
Welche Clouddienste werden berücksichtigt* Keine Amazon Cloud
Audio-Formate AAC, MP3, WMA
AAC, ALAC, AIFF, FLAC, MP3, OGG, WAV, WMA
Musik von Computer-/Netzwerk-Festplatten
Ja Ja
Musik von UPNP-Servern Ja Ja
Musik von Smartphone/Tablet Ja Ja
Internetradio* Ja (Pure Connect) Ja (TuneIn, 8tracks)
Musikabo-Dienste* Pure Connect (tlw. kostenpflichtig) Napster, Deezer, Spotify, rdio, Simfy


* Vor allem die Anzahl der Streamingdienste und Internetradio-Formate Ist nur eine Momentaufnahme, da die Zahl stetig wächst.


 

Das richtige Multiroom-System für Ihre Bedürfnisse

PURE Jongo

Das PURE Multiroom-System ist ideal für Sie wenn…

  • Sie auf viele Schnittstellen wie Bluetooth, Airplay und DLNA zurückgreifen möchten
  • Sie eine wetterfeste Soundkomponente mit Akku für maximale Mobilität suchen (Jongo S3)
  • Ihrer Lieblingsmusik bunte Farben geben möchten
  • Sie ohne Netzwerk-Adapter auskommen möchten

Die Vorzüge von PURE gegenüber den Wettbewerbern liegen klar in der Vielzahl von Schnittstellen: Unterstützt werden DLNA, Bluetooth und AirPlay. Somit lassen sich die Geräte sehr flexibel einsetzen und von unterschiedlichen Geräten aus ansteuern. Mit einem Extra-Bonus kann Jongo S3 aufwarten: Diese Soundkomponente ist wetterfest und besitzt einen wiederaufladbaren Akku. Somit steht dem Streaming Ihrer Musik bei der nächsten Gartenparty nichts im Wege. Als einziger Hersteller bietet PURE auswechselbare Lautsprecher-Gitter in verschiedenen Farben an. Im wahrsten Sinne des Wortes bunte Musik. Es gibt nur zwei Wermutstropfen: Ein Streaming von unterschiedlicher Musik in mehrere Räume ist aufgrund des DLNA-Standards leider nicht möglich. Möchte man unterschiedliche Streams erreichen, bedarf es mehrerer Abspielgeräte wie Smartphone oder Tablets. Außerdem ist das Angebot an spielbaren Audio-Formaten begrenzt.

SAMSUNG Multiroom

Das SAMSUNG Multiroom-System ist ideal für Sie wenn…

  • Sie die Vorteile eines eigenen WLAN-Netzwerkes nutzen möchten: Stabilität und Reichweite
  • Sie auf viele Schnittstellen wie Bluetooth, NFC und DLNA (AllShare) zurückgreifen möchten
  • Sie schon andere SAMSUNG-Geräte nutzen. Diese lassen sich bequem mit dem Multiroom-System kombinieren.
  • Sie Spotify Connect Übertragungstechnik nutzen möchten

Das Multiroom-System von Samsung kann ebenfalls mit einer Vielzahl von Schnittstellen punkten. Wie Sonos setzt auch Samsung bei seinem Multiroom-System auf ein eigenes WLAN-Netzwerk, wobei der Samsung Hub genutzt wird. Mit der Audio Multiroom App kann über die Samsung AllShare Technik auf DLNA-Musikquellen zugegriffen werden, die auf Netzwerk-Festplatten oder einem Rechner gespeichert sind. Ebenfalls bietet Samsung die Übertragungstechnik Spotify Connect und das 1:1 Streaming mit den technischen Standards Bluetooth und NFC an. Ideal ist die Entscheidung für dieses Multiroom-System, wenn Sie bereits andere Samsung Multimedia Komponenten wie z.B. eine Heimkinoanlage zuhause haben. Wie die Tabelle zeigt, erweist sich Samsung wie Sonos bei der Nutzung verschiedener Audio-Formate als vielseitiger Anbieter.

Fazit

Alle getesteten Multiroom-Systeme bieten kabellosen Musikgenuss im ganzen Haus, sind einfach zu installieren und lassen sich beliebig erweitern: vom Einzellautsprecher, über eine Stereo-System bis hin zu tollen Heimkino.

Greifen Sie nicht nur auf die bereits vorhandene Musik vom Smartphone, Tablet, Notebook oder anderen Speichermedien zu, sondern gehen Sie auf eine Entdeckungsreise verschiedener Musikquellen z. B. mit Musik-Streaming-Diensten wie Spotify, Simfy, Deezer & Co. oder nutzen die Auswahl aus tausenden Internet-radiosendern weltweit - alles steuern Sie einfach über eine kostenlose App des jeweiligen Hersteller.

Conrad empfiehlt das das Multiroom-System von Sonos. Durch ein eigen aufgebautes WLAN-Netz bietet es eine zuverlässige, zeitsynchrone Wiedergabe des Musikstreams in unterschiedlichen Räumen und überzeugt dabei mit einer kinderleichten Einrichtung und satten Sound aus allen angebotenen Lautsprechermodellen. Nur über eine einzige Sonos Controller App greifen Sie ganz bequem auf Ihre bereits gespeicherte Musiksammlung, den zahlreichen Musik-Streaming-Diensten oder das Internetradio zu. Laden Ihren bereits vorhandenen Playlisten oder legen neue Favoriten fest. Das Smartphone oder Tablet ist nun Ihre Fernbedienung. Ein kleiner Nachteil ist, dass die Lautsprecher nicht direkt ausgeschaltet werden können und somit Strom verbrauchen.

Klanglich gefallen haben auch die Jongo Multiroom-Lautsprecher von Pure. Allerdings missfällt bei diesem System die Beschränkung auf den hauseigenen Musik-Streaming-Dienst Pure Connect. Zudem sind die Geräte nicht in der Lage, unterschiedliche Musik zu spielen; per App wird immer jeweils nur ein Stream an die Empfänger delegiert.

Das ist auch bei AirPlay-Systemen der Fall. Wer mit dem iPhone oder iPad unterschiedliche Musik in mehrere Räume streamen möchte, schaut bei Apple zurzeit in die Röhre. Zumindest wenn man das über iOS versucht. Ist die AirPlay Multiroom-App installiert, übernehmen Sie auch mit iPhone und iPad zeitgleich die Kontrolle über bis zu 6 AirPlay-Lautsprecher. So wird zumindest eine simultane Musikwiedergabe im ganzen Haus möglich.

Um für Sie das passende Multiroom-System zu finden, ist es ratsam vor dem Kauf sich mit diesen Fragen zu beschäftigen:

  • Möchten Sie unterschiedliche Musik in verschiedenen Räumen hören oder in allen Räumen dieselbe Musik?
  • Ist Ihre Musiksammlung auf dem Smartphone,Tablet oder Festplatte gespeichert und möchten Sie die Wiedergabe über eine eigene Controller App vom Hersteller des Multiroom-Systems steuern oder wie gewohnt z. B. über iTunes oder Google Play?
  • Nutzen Sie bereits Musik-Streaming-Dienste wie Spotify, Simfy, Deezer & Co. und möchten die bereits vorhandenen Playlisten wiedergeben?
  • Welche Audiodateien werden für die Wiedergabe unterstützt?
  • Wie hoch ist die WLAN-Reichweite?
  • Wie groß sind die Räume für die Auswahl des oder passenden Lautsprechermodelle?

Welche Komponenten aus den Multiroom Systemen brauchen Sie?

Nachdem Sie Ihre Entscheidung für das Multiroom-System eines Herstellers getroffen haben, ist der nächste Schritt die Wahl der Komponenten:

Welche und wie viele Komponenten aus dem geschlossenen System benötigen Sie?
Das hängt von Ihren Raumgrößen und den gewünschten Hörgewohnheiten ab. Wie groß sind Ihre Räume und welche Bassstärke bevorzugen Sie?

  • Räume bis 15 qm: Mindestens 1 Kompakt-Lautsprecher. Ideal um kleine bis mittelgroße Räume zu beschallen oder einen Stereoverbund aufzubauen
  • Räume bis 30 qm: MIndestens 2 mittelgroße oder 1 großer Lautsprecher
  • Räume bis 50 qm: Minestens 2 große Lautsprecher im Stereoverbund

Bauen Sie ein Multiroom-System komplett neu auf und verwenden ausschließlich neue Komponenten oder möchten Sie bestehende Komponenten, etwa Ihre Stereoanlage, integrieren?
Von Ihren Antworten auf diese Fragen hängt die Entscheidung ab, ob Sie weitere Netzwerk-Komponenten benötigen oder mit den reinen Soundkomponenten auskommen. Ein Hinweis, der die Qual der Wahl leichter macht: Ihr Entschluss muss nicht für die Ewigkeit sein – Multiroom-Systeme haben den Vorzug, dass sie flexibel sind und sich auch später noch mit den nötigen Netzwerk-Komponenten erweitern lassen.

Unsere passenden Produkte für ein vielseitiges Musikerlebnis