Sind Sie Geschäftskunde?
Diese Einstellung passt das Produktsortiment und die Preise an Ihre Bedürfnisse an.
Ja
Nein
    Liste
    Kachel
    Sie bevorzugen die Listenansicht? Dann wechseln Sie ganz einfach hier.
    Sie bevorzugen die Kachelansicht? Dann wechseln Sie ganz einfach hier.

    Am häufigsten gekauft

    Am häufigsten gekauft

    Top bewertete Produkte

    Top bewertete Produkte

    Ratgeber

    Sicherheitstechnik: Individueller Schutz für Gebäude und Grundstücke

    Im gewerblichen Bereich gelten strenge Sicherheitsanforderungen, denn der Schutz von Leben und Sachwerten hat im Unternehmen einen hohen Stellenwert. Darüber hinaus gilt es, Stör- und Ausfallrisiken auszuschließen, die betriebliche Abläufe beeinträchtigen können. Wichtig ist ein wirkungsvoller Schutz gerade auch für Betriebe mit wertvoller Geschäftsausstattung.

    Konkrete Gefahren für Industrie-, Handels- und Gewerbebetriebe sind allgegenwärtig und reichen von Einbrüchen und Überfällen über Brände, Rohrbrüche und Gasaustritte bis hin zu Vandalismus. Einbrecher wählen häufig Gewerbeobjekte als lukratives Ziel. In den Büro-, Produktions- und Lagerräumen werden Computer, Notebooks, Bürogeräte, Maschinen, Waren und teure Ersatzteile vermutet. Der Verlust der Betriebs­einrichtung hat schwerwiegende wirtschaftliche Folgen für das betroffene Unternehmen.

    Effektiver technischer Schutz von Büros, Firmengebäuden und Anlagen beginnt beim vorbeugenden Einbruchschutz. Dazu gehören alle Maßnahmen, die Unbefugten das Eindringen erschweren. Die Absicherung Ihres Betriebs mit mechanischer und elektronischer Sicherheitstechnik ist oft vergleichsweise einfach zu realisieren und kann den größten Schaden verhindern. Der Polizei zufolge scheitern Einbrecher gerade im Gewerbebereich immer wieder an durch­dachter Sicherungstechnik. Es lohnt sich also, etwas für den Einbruchschutz und die Sicherheit Ihres Gebäudes zu tun.



    Weshalb ist Sicherheitstechnik so wichtig?

    So vielfältig wie die potenziellen Gefährdungen ist auch die eingesetzte Sicherheitstechnik. Ein fortschrittliches Sicherheitskonzept für Ihren Betrieb nutzt im Idealfall die gesamte Bandbreite an Möglichkeiten moderner Sicherheitstechnik. Es berücksichtigt alle relevanten Gefahrenquellen, schützt dadurch den Bestand des Unternehmens und zahlt sich für Firmen jeder Größe aus.

    Welche Sicherheitstechnik Sie konkret benötigen, ermitteln Sie im Rahmen einer Risiko- und Schwachstellenanalyse. Das Ergebnis ist ein Sicherheitskonzept, das die individuellen Gefahren und branchenspezifische Anforderungen für Ihren Betrieb benennt.

    Mechanische Sicherungen an Türen, Fenster und Toren verhindern unerlaubte Zutritte von außen. Die Mechanik an der Tür oder am Fenster bildet eine physische Barriere. Alarmanlagen schrecken Täter ab, sodass es idealerweise gar nicht zu einem Einbruch kommt. Passiert es doch, alarmieren die Systeme gezielt Wach- und Sicherheitsunternehmen oder die Polizei.

    Einbruchsfälle sind nicht die einzigen Situationen, in denen elektronische Systeme schützen. Gefahrenmeldezentralen decken das komplette Spektrum der Gefahrenmeldetechnik ab. Die modularen Systeme erkennen über Sensoren neben Einbrüchen auch Feuer, Rauch, Hitze, Gaslecks, Wasseraustritt oder plötzliche Temperaturveränderungen. Über Alarmierungseinrichtungen und Nottaster im Haus können Mitarbeiter die Anlage manuell auslösen.



    Gefahrprävention durch mechanische Sicherheitstechnik

    Zu den wichtigsten mechanischen Sicherungssystemen zählen vor allem Lösungen zum Tür- & Fensterschutz. Für den Einbruchschutz finden sich Schließsysteme, Schließanlagen und Schließzylinder, Systeme zur Zutrittskontrolle, Codeschlösser, Sprechanlagen und Türspione. Die sichere Aufbewahrung von Wertsachen, Dokumenten und Schlüsseln in Tresoren und Schränken gehört ebenso dazu.

    Ein wichtiges Thema ist die Kennzeichnung von Flucht- und Rettungswegen. Sicherheits- und Notleuchten, Fluchtwegschilder und Rettungszeichen weisen in Gefahrsituationen den Weg nach draußen oder zu Erste-Hilfe-Einrichtungen.

    Auch für den Schutz von Mitarbeitern und Personen im Unternehmen sind mechanische Lösungen erhältlich, zum Beispiel Atemschutzmasken, Schutzbrillen, Schutzhelme und Feuerlöscher.



    Rundumschutz durch Gefahrenmelder und Alarmanlagen

    Gefahrenmelder sind mit Sensoren ausgestattete Warngeräte, die im Zusammenhang mit flüssigen oder gasförmigen Medien eingesetzt werden: Wasser-, Gas-, Brand- und Rauchmelder. Hinzu kommen Stromausfall-Melder, Temperaturwächter und Helligkeitsmelder.

    Die grundlegende Funktionsweise von Gefahrenmeldern beruhen in vielen Fällen auf Sensoren, die einen Bereich überwachen, für den voreingestellte Parameter gelten. Wird ein Parameter über- oder unterschritten, gibt die dahinter geschaltete Elektronik ein Signal ab, das weitere Vorgänge auslöst. Mögliche Aktionen sind zum Beispiel das Auslösen von Sirenen und Signalleuchten oder das Abschalten einer Anlage. Gefahrmelder gibt es als autonome Modelle, zum Anlernen an eine Alarm- oder Gefahrmeldezentrale und in vernetzter Ausführung.

    Alarmanlagen, Einbruchmeldezentralen, Brandmeldeanlagen und Gefahrmeldeanlagen überwachen die einzelnen Gefahrmelder. Der Anwender steuert und verwaltet die komplette Sicherheitstechnik bequem über Bedienpanels, per Browser oder App auf dem Smartphone. Der Fernzugriff auf das Gefahrenmeldesystem erlaubt eine fortwährende Überwachung und vereinfacht die Wartung.

    Die Systeme gibt es in zahlreichen Ausführungen, vom Starterpaket für kleinere Objekte bis hin zu komplexer Sicherheitstechnik zur umfassenden Gebäudeabsicherung. Dabei werden vom technischen Ansatz her kabelgebundene Alarmanlagen und solche auf Basis von Funktechnik unterschieden.

    Funksysteme arbeiten drahtlos mit verschlüsselter Datenübertragung auf einem geschützten Frequenzband. Der kabellose Betrieb vereinfacht die Montage und hält die Kosten für die Installation und spätere Erweiterungen gering.



    Videoüberwachung klärt Vorkommnisse auf

    Die Montage von Überwachungskameras und Videoüberwachungssystemen verbessert sie Sicherheit. Die Geräte ermöglichen rund um die Uhr einen prüfenden Blick ums Firmengebäude herum und hinein in Ihre Räume.
    Potenzielle Einbrecher werden durch Videoüberwachung abgeschreckt und Straftaten im Vorhinein vereitelt.

    Im Ernstfall tragen die Kameras zu einer schnellen Gefahranalyse bei. Kritische Situationen lassen sich mit den Bildern der Kamera am Monitor aus sicherer Entfernung prüfen. Nach einem Vorfall hilft die Videoaufzeichnung bei der Bewertung des Hergangs.



    Von vernetzter elektronischer Sicherheitstechnik profitieren

    Immer mehr Produkte in den Bereichen Sicherheit und Brandschutz sind smart. Durch die Vernetzung sicherheitstechnischer Sensoren ergeben sich neue Anwendungsmöglichkeiten, Mehrwerte und Einsparmöglichkeiten. So kann ein Magnetkontakt an einer Tür oder ein Bewegungssensor in Durchgangsbereichen nicht nur eine eingeschaltete Alarmanlage aktivieren, sondern auch die Beleuchtung schalten oder die Wärmeabgabe der Heizung regulieren. Im Zusammenspiel mit Gebäudeautomation und Smart Home tragen die Komponenten von Sicherheitssystemen und Einbruchmeldeanlagen zur Energieeffizienz Ihres Betriebs bei. Weitere smarte Steuerungsfunktionen rund um das Haus betreffen etwa Rollläden, Jalousien, Garagentore und Lüftungen.



          

    Sicherheit im Haus

    Smart-Home ist nicht nur eine nette Spielerei, sondern besitzt auch Vorteile für die Sicherheit im Haus. Ein Aufrüsten der Sicherheit mit Smart-Home lohnt sich also!

    Die Polizei empfiehlt effiziente Sicherheitstechnik wie Alarmmelder, automatische Tür- und Fensterschließer sowie Überwachungskameras zur Verhinderung von Einbrüchen. Außerdem bieten einige Versicherer lukrative Rabatte, wenn Sie selbst aktiv werden und durch technische Schutzmaßnahmen die Gefahr eines Einbruchschadens minimieren.


    Sicherheit dank Homematic Starterkit

    Wenn Sie neu im Bereich Smart-Home sind, ist das Starterkit von Homematic eine gute Wahl. Mit dem Homematic IP Starterkit Alarm sind Sie auch unterwegs stets informiert, wenn daheim etwas passiert. Die Funkmodule des vierteiligen Sets sind WLAN-fähig und überwachen verschiedene sicherheitsrelevante Aspekte im Haushalt:

    • Optischer Fenster- oder Türkontakt registriert, wenn beispielsweise die Wohnungstür in Ihrer Abwesenheit geöffnet wird

    • Bewegungsmelder für Innen meldet unübliche Ereignisse in Ihren Räumen

    • Rauchwarnmelder informiert Sie, wenn eine gefährliche Rauchentwicklung stattgefunden hat

    • Die Alarmsirene gibt Warntöne direkt vor Ort ab, wenn ein unerwünschtes Ereignis eintritt. Sie sorgt für Abschreckung und aktiviert wachsame Nachbarn. Die Alarmsirene funktioniert auch dann, wenn der Access Point für die Funkübertragung von Eindringlingen zerstört wurde oder wenn kein WLAN vorhanden ist.

    Zusätzlich sendet das Alarm-Set bei allen relevanten Ereignissen über die kostenlose Homematic IP App Hinweise als Push-Nachrichten auf Ihr Smartphone.

    IP-Überwachungskamera-Set

    Zur steigenden Aufklärungsquote von Einbruchdiebstählen tragen Überwachungskameras mit HD-Auflösung und Nachtsichtfunktion entscheidend bei.                                                        Schützen Sie Ihr Heim mit der kabellosen Überwachungskamera ABUS WLAN Akku Cam mit Basisstation PPIC90000 und bis zu 13 Monaten Akkulaufzeit. Die Überwachungskamera ist außerdem eine optimale Ergänzung zu Ihrem Homematic Starterkit.                                              Diese smarte Überwachungskamera mit Bewegungssensor liefert die Bilder an eine Basisstation im Haus. Von da werden Sie per App an Ihr Smartphone weitergeleitet. Während der Übertragung sind die Daten verschlüsselt. Die Kameraleistung ermöglicht auch bei Nacht und schlechten Sichtverhältnissen hochauflösende Bilder zur Identifizierung von Eindringlingen. Mit der Gegensprechanlage können Sie am Standort der Kamera Lautsprecheransagen tätigen, um Dieben zu zeigen, dass sie auf frischer Tat ertappt wurden und besser gleich die Flucht antreten.

    • Long-Life Akku / Fast-Charge Mode

    • Full-HD & 120° Weitwinkel

    • Außenkamera mit Gegensprechfunktion

    IP-Video-Türsprechanlage

    Trickbetrüger stehen spontan vor der Tür und nutzen das Überraschungsmoment. Lassen Sie solchen Tätern keine Chance, indem Sie mit der Video-Türsprechanlage Ring Video Doorbell 2 live mitverfolgen, wer sich gerade in Ihrem Eingangsbereich aufhält.
    Die Türsprechanlage mit Überwachungskamera hat einen integrierten Bewegungsmelder. Diesen können Sie so einstellen können, dass Sie nur bei relevanten Ereignissen eine Nachricht auf Ihr Smartphone erhalten und natürlich immer dann, wenn jemand bei Ihnen daheim die Klingel betätigt.
    Wenn jemand im Aufnahmebereich der Kamera steht, können Sie ihn sehen, er Sie aber nicht. Mit der smarten Gegensprechanlage unterhalten Sie sich ganz normal. Sie funktioniert sowohl von daheim als auch von unterwegs über die App, so dass Sie Ihre Anwesenheit bei Bedarf vortäuschen können.
    Per verschlüsseltem Fernzugriff über das Internet sind die aktuellen und die gespeicherten Aufnahmen der HD-Kamera jederzeit verfügbar, wenn der Zugang per App freigeschaltet ist.

    Smarte Tür- und Fensterkontakte

    Smarte Technik bekämpft die Sorgen vieler Menschen. Geraten auch Sie unterwegs ins Grübeln, ob Sie daheim wirklich alle Fenster und Türen geschlossen haben oder ob diese Schlupflöcher gerade für Einbrecher und Starkregen offenstehen?

    Gewissheit erlangen Sie durch smarte Funk-Tür und Funk-Fensterkontakte. Das Olympia 5907 Funk-Tür-/Fensterkontakt 3er Set erweitert Ihre Alarmanlage um Sensoren, mit denen Sie von unterwegs prüfen können, ob ein bestimmtes Fenster oder eine bestimmte Tür gerade geöffnet oder geschlossen ist. Das Set umfasst die Kontakte für drei verschiedene Fenster oder Türen. Die Funksensoren werden durch Aufkleben schnell und unkompliziert installiert.

    Tipp: Bei Bedarf können Sie sich mithilfe der Ortung Ihres Smartphones einen Alarm geben lassen, wenn Sie im Begriff sind Ihr zu Hause zu verlassen, obwohl noch Fenster offen sind, die Sie durch kurze Umkehr sichern sollten. Danach starten Sie entspannter in den Arbeitstag.

    Welche technischen Daten sind beim Kauf von Sicherheitstechnik wichtig?

    Erster Anspruch sollte Stabilität der mechanischen Ausführung sein, dazu die passenden elektrischen Parameter für die Einbauumgebung. Planen Sie den Kauf sorgfältig, um gegebenenfalls Komponenten nachrüsten zu können.

    Denken Sie auch an den Stromverbrauch! Sicherungssysteme sind in der Regel dauerhaft am Netz.

    Viele Anbieter ergänzen ihre Komponenten mit eigenen Apps.

    Worauf sollten Sie beim Einsatz der Sicherheitstechnik achten?

    Beim Einsatz von Video- und Audio-Überwachung sind eine Reihe von gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und dem Schutz der Persönlichkeitsrechte zu beachten.

    Sicherheitstechnik und deren Zubehör sind für bestimmte Einsatzbereiche geeignet (innen, außen, besondere Umwelteinflüsse). Das Nichtbeachten kann zu Fehlalarmen, irreversiblen Schäden und dem Komplettausfall der Anlage führen.

    Funkalarmsysteme arbeiten auf einem geschützten Frequenzband. Trotzdem können defekte Bauteile von Elektro-Produkten, zum Beispiel Ventilatoren oder Antennenverstärker, die Funkübertragung stören – ebenso wie bewusste und mutwillige Eingriffe von außen.

    Sicherheitstechnik sollte für den Notfall über Batterien oder wiederaufladbare Notstromakkus verfügen (nicht für den Dauerbetrieb).

    Bei Schäden, die durch Nichtbeachten von Herstellervorgaben verursacht werden, erlischt der Garantieanspruch. Für Folgeschäden übernehmen die Hersteller keine Haftung.

    Achten Sie auf das Vorhandensein einer ordnungsgemäß installierten Stromversorgung.

    In gewerblichen Einrichtungen sind die Unfallverhütungsvorschriften des Verbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaft für elektrische Anlagen und Betriebsmittel zu beachten.

    Bewahren Sie Zugangsdaten, speziell Zugangs-Codes oder Passwörter, sicher und für Dritte unzugänglich auf.


     

    Conrad Electronic GmbH & Co KG benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurückzunehmen.
    Ablehnen
    Zustimmen