JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.at
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
{{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Checkout' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Cart' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Direct Order' " }}
Direktbestellung

:

>

Es konnte kein Artikel gefunden werden.
Der gewünschte Artikel ist leider nicht verfügbar.
Direktbestellung / Artikelliste (BOM) hochladen
Geben Sie einfach die Bestellnummer in das obige Feld ein und die Artikel werden direkt in Ihren Einkaufswagen gelegt.

Sie möchten mehrere Artikel bestellen?
Mit unserem Artikellisten-Upload können Sie einfach Ihre eigene Artikelliste hochladen und Ihre Artikel gesammelt in den Einkaufswagen legen.
{{/xif}} {{/xif}} {{/xif}}

Handsägen werden mit Muskelkraft angetrieben. Mit ihren geschliffenen Sägezähnen schneiden, trennen und kürzen sie feine und grobe Materialien. Schnell, sauber und mit hoher Präzision sägen lassen sich unter anderem Hölzer, Kunststoffe, Metalle, Spanplatten und Gipskartons. Hier erfahren Sie mehr!

   

Handsägen: Schneller, sauberer Schnitt ohne Strom und Benzin

Handsägen: Schneller, sauberer Schnitt ohne Strom und Benzin

Handsägen werden mit Muskelkraft angetrieben. Mit ihren geschliffenen Sägezähnen schneiden, trennen und kürzen sie feine und grobe Materialien. Schnell, sauber und mit hoher Präzision sägen lassen sich unter anderem Hölzer, Kunststoffe, Metalle, Spanplatten und Gipskartons. Hier erfahren Sie mehr!

Was sind die Vorteile einer Handsäge?

Die Vorhangschiene ist zu lang? Eine Holzleiste soll gekürzt werden? Ein Teil der Gewindestange steht über und soll bündig abgeschnitten werden? Die Äste des Pflaumenbaums im Garten könnten einen Rückschnitt vertragen? Rund um Haus, Garten und Werkstatt gibt es eine Vielzahl alltäglicher Aufgabenstellungen, die sich mit einer passenden Säge zeitsparend erledigen lassen. Handsägen gehören zur Grundausrüstung von Heimwerkern, Handwerkern und Gärtnern. Die Werkzeuge sind simpel in der Anwendung, einfach in der Führung und haben einen günstigen Anschaffungspreis.

Hauptvorteil von Handsägen ist ihr einfacher Aufbau ohne Motor und Getriebe. Die Sägewerkzeuge sind jederzeit sofort einsatzbereit, werden allein durch Körperkraft angetrieben und benötigen weder Steckdose noch Akkuladegerät oder Benzin. Der Verzicht auf komplizierte Technik hält das Gewicht gering und erlaubt kompakte Abmessungen.

Puk-Säge
Schneidelade mit Feinsäge

Handsägen zeichnen sich durch eine seit Jahrzehnten bewährte Konstruktion aus. Es gibt nur wenige bewegliche Teile, die kaputtgehen können. Die meisten Modelle haben ein flexibles Blatt. Für das Sägen von Holz, Metall, Kunststoff, Gips, Bauplatten und Verbundstoffen gibt es ganz eigenständige Sägemodelle für Amateure und Profis. Sie unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Bauform, des Sägeblatts und der Sägezahnung.

Mit jeder Armbewegung werden durch die in das Sägeblatt eingearbeiteten keilförmigen Zähne Späne vom Werkstoff abgehoben. Es gibt Sägen wie den Fuchsschwanz, die hauptsächlich auf Druck („Stoß“), und Modelle wie Japansägen, die auf Zug schneiden. Das Sägeblatt verschleißt bei allen Geräten mit der Zeit und lässt sich leicht durch ein Ersatzsägeblatt austauschen.

Wo finden Handsägen Verwendung?

Eine gute Handsäge ist immer dann praktisch, wenn Sie keine elektrische Säge verwenden möchten oder können. Vor allem bei kleineren Arbeiten und für Schnitte in beengten Verhältnissen sind Handsägen nützlich. Bis die elektrische Stichsäge oder Säbelsäge zum Kürzen nur einer Schraube ausgepackt, mit dem passenden Sägeblatt bestückt und angeschlossen ist, haben Sie die Arbeit mit Ihrer neuen Handmetallsäge schon erledigt.

Für Besitzer von Elektrosägen wichtig: Manuelle Sägen sind eine sehr gute Ergänzung zu elektrischen Sägen, die kräftesparender sind und beim Tempo über mehrere Schnitte sowie und der Qualität des Sägeschnitts vorneliegen.

Im Hobbyraum, in der Werkstatt oder im Auto beanspruchen handbetriebene Sägen nur wenig Platz. Entsprechend mobil sind die Geräte. Weiterer Pluspunkt: Handsägen entwickeln bei der Verwendung nur ein minimales Betriebsgeräusch. Eine Schraube kürzen oder die Leisten für einen Bilderahmen zusägen können Sie daher unter Umständen auch sonntags oder in den Abendstunden, wenn eine Säge mit Motor zu laut wäre.

Welche Sägevarianten gibt es?

Die Auswahl an mechanischen Sägen für den Handbetrieb ist riesig. Abhängig von Einsatzbereich und Material findet sich für jede Schnittaufgabe das richtige Handwerkzeug. Vergleichen Sie beim Kauf die Blattlänge, den Griff für die Führung und die Verzahnung.

Fuchsschwanz

Fuchsschwanz

Der Fuchsschwanz ist DIE klassische Handsäge zum Schneiden von Holz und Gipsplatten. Typisch für diese handgeführte Holzsäge ist das nach vorne schmaler werdende Metallsägeblatt ohne Bügel. Der Griff besteht üblicherweise aus Holz oder Kunststoff. Fuchsschwänze arbeiten mit einem relativ dicken Sägeblatt, das je nach Verzahnung (universell, grob oder fein) nur auf Stoß oder auf Stoß und Zug sägt. Durch den hohen Materialabtrag kommen Sie verhältnismäßig schnell auch durch kräftigere Werkstücke. Präzisionsarbeiten sind dagegen schwieriger. Auch Leichtbetonsägen, Dämmplattensägen und Laminatsägen mit besonderer Zahngeometrie für Laminat und Holzböden lassen sich den Fuchsschwänzen zuordnen.

Stichsäge

Stichsäge

Handstichsägen ähneln Fuchsschwänzen, besitzen aber ein viel schmaleres Sägeblatt. Es läuft nach vorne spitz zu und eignet sich für Formschnitte ausgehend von einem Bohrloch. Heimwerker verwenden eine manuelle Stichsäge etwa zum Ausschneiden der Aussparungen für Spülen und Kochfelder in Arbeitsplatten. Mit Stichsägen verwandet sind Klappsägen.

Laubsäge

Laubsäge

Der große, ausladende Bügel in U-Form und das sehr dünne Sägeblatt sind die Erkennungsmerkmale einer Laubsäge. Diese Modelle für den Form- und Konturschnitt in dünne Vollholz- und Sperrholzplatten, Bleche und Kunststoffe eignen sich vorwiegend für Bastler, Modellbauer und den Dekorationsbereich. Üblicherweise arbeiten Laubsägen mit einem einseitig geschärften Blatt auf Zug. Rundsägeblätter mit rundum angeordneten Schneidezähnen sind bei aufwendigen Kurvenschnitten von Vorteil. In einem Laubsäge-Set ist alles enthalten, was Sie zum Loslegen benötigen.

Metallsäge

Metallsäge

Handbügelsägen für Metall sind die Spezialisten für harte Werkstoffe. Sie zerteilen Eisen, Stahl, Kupfer, Aluminium sowie Messing. Im Installations- und Sanitärbereich sind Metallbügelsägen zum Schneiden von Metall- und Kunststoffrohren nicht wegzudenken. Ihr besonders gehärtetes Sägeblatt besitzt im Vergleich zu Holzsägeblättern mehr Zähne. Metallsägen gibt es in vielen Größen – die Kleinsten passen sogar in den Werkzeugkoffer. Mit einer Feile lassen sich die Schnittkanten nachbearbeiten.

Bügelsäge

Bügelsäge

Handbügelsägen besitzen einen nach unten offenen Bügel, in den ein dünnes Sägeblatt eingesetzt wird. Die Schneide wird von den Bügeln über die gesamte Blattlänge straff gehalten und steht unter Spannung, wodurch sich das Risiko zu verkanten oder abzuknicken minimiert. Die Blattspannung ist bei Bügelsägen in der Regel einstellbar. Die Höhe des Bügels begrenzt die Dicke des zu bearbeitenden Werkstücks. Handbügelsägen gibt es mit Sägeblättern zum Schneiden von Holz, Metall und Kunststoff. Das Sägen von Holzbalken und Brennholz sowie die Baumpflege sind die wichtigsten Einsatzbereiche von großen Holzbügelsägen mit ovalem Stahlrohrrahmen und von Baumsägen. Durch die Maße ihres Bügels sind diese Sägen beim Grünschnitt zwar nicht ganz so wendig, doch die hohe Schnittleistung durch das rasche Zerspanen von Ästen beschleunigt die Gartenarbeit.

Feinsäge und Gehrungssäge

Feinsäge und Gehrungssäge

Exakte Geradeschnitte und Winkelschnitte bei Leisten, Paneelen und Rahmen lassen sich mit einer Feinsäge (Zapfensäge) zuverlässig ausführen. Typisch für diese Handsägevariante sind das breite Sägeblatt, ein verstärkter Rücken, die geschränkten Zähne und der lackierte Holzgriff. Feinsägen werden für Heimwerker in gerader und umlegbarer Ausführung angeboten.

Gehrungssägen sind Feinsägen mit hoher Winkelgenauigkeit für einfache und doppelte Gehrungsschnitte. Eine Führschiene mit stufenloser Arretierung und fester Einrastung hilft beim Querstellen des Sägeblatts.

Japanische Zugsäge

Japanische Zugsäge

Handsägen in japanischer Bauform für Holz erfreuen sich aufgrund ihrer Effizienz und des feinen Schnitts bei Heimwerkern zunehmender Popularität. Ihr scharfes Sägeblatt ohne Bügel arbeitet nur auf Zug. Es schneidet also beim Ziehen, wodurch Sie viel Kraft auf das Werkstück ausüben können. Die Sägezähne zeigen in Richtung des Griffs und es entsteht keine Druckbelastung. Das Sägeblatt der Japansäge kann dadurch viel dünner ausfallen als bei Sägen auf Stoß wie dem Fuchsschwanz, bei dem die scharfen Zähne weg vom Griffstück gerichtet sind. Aus dem dünnen Blatt resultierten feinere Zähne, die weniger Material abtragen und dadurch kraftsparender, genauer und materialschonender arbeiten. Wenn Sie eine Säge mit hoher Schnittpräzision suchen, die wenig anstrengend ist, sollten Sie eine Japan-Zugsäge in die engere Auswahl einbeziehen.

Nach oben