JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.at
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

 

Mikroskope für Profis und Hobby-Forscher

Entdecken Sie mit einem Mikroskop die Welt um sich herum neu! Finden Sie im Ratgeber heraus, welches Mikroskop optimal zu Ihnen und Ihrem Forschungsgebiet passt. Hilfreiche Tipps und Fakten zu einzelnen Mikroskop-Modellen.


Was ist ein Mikroskop?

Das Mikroskop ist eine der wichtigsten Erfindungen in der Naturwissenschaft. Bakterien, Zellen, Mineralien und viele weitere Objekte konnten damit erstmals betrachtet werden. Moderne Mikroskope sind mit einer großen Vielfalt an technischer Ausstattung erhältlich, die neben dem Blick durch das Okular auch den Anschluss von PC-Okularen oder das Speichern von Bildern und Videos ermöglicht. Zentrales Kriterium für die Leistungskraft von Mikroskopen ist die Vergrößerung.

 

Welche Mikroskope gibt es?

Durchlichtmikroskop Ein Durchlichtmikroskop leuchtet durch einen Objektträger und durch das Präparat hindurch. Durch das Okular kann schließlich das Präparat vergrößert betrachtet werden. Solche Durchlichtmikroskope werden für semitransparente Präparate, wie Flüssigkeiten oder Pflanzenhäutchen, genutzt. Je nach Vergrößerung lassen sich Mikroorganismen oder Zellen (zum Beispiel eingefärbt) detailliert beobachten.
Metallurgisches Mikroskop Für die Beobachtung mit einem metallurgischen Mikroskop wird die Auflicht-Bauform genutzt. Da die Objekte nicht lichtdurchlässig sind, werden sie von oben aus verschiedenen Winkeln beleuchtet und können durch das Okular stark vergrößert betrachtet werden. Mit metallurgischen Mikroskopen lassen sich viele gängige Feststoffe wie Metall, Holz, Stein, Keramik oder auch Kunststoff betrachten.
Digital-Mikroskop Digital-Mikroskope verfügen über ein Display, das für die Darstellung des Bildes vom Objektträger eingesetzt wird. Diese Mikroskope „filmen“ die Vorgänge und können sie auch auf Bildern oder in Videos festhalten. Mit einem Datenkabel können die Dateien schließlich abgerufen werden. Digital-Mikroskope sind in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich.
Polarisationsmikroskop Für die Betrachtung von Kristallen und ähnlichen Stoffen, die das Licht auf eine bestimmte Art brechen, sind Polarisationsmikroskope geeignet. Sie verfügen über eine polarisierende Beleuchtung und können sowohl als Auflicht- oder Durchlicht-Variante gewählt werden. Häufig verfügen solche Mikroskope auch über zusätzliche Möglichkeiten, die Beleuchtung zu dimmen oder eine besonders starke Beleuchtung einzustellen.
Stereomikroskop Sowohl Auflicht als auch Durchlicht sind als Beleuchtung für Stereomikroskope geeignet. Die Bezeichnung „Stereo“ bezieht sich auf das Binokular, mit dem jedoch ein Mono-Bild erzeugt wird. Mit Auflicht, Durchlicht, dem Anschluss von PC-Okularen und vielen weiteren Funktionen sind Stereomikroskope besonders komfortabel und ermöglichen eine differenzierte Analyse.
Stereo-Zoom Mikroskop Der Vorteil von Stereo-Zoom Mikroskopen ist ihre Flexibilität. Zusätzlich zu den verfügbaren Vergrößerungen kann mit ihnen auf das Präparat oder Objekt gezoomt werden. Diese Funktion lässt sich besonders gut beim Anschluss an ein PC-Okular, aber auch bei der einfachen Betrachtung durch das Okular nutzen. Stereo-Zoom Mikroskope sind mit Auflicht und Durchlicht sowie vielen weiteren Spezifikationen erhältlich.
Kinder-Mikroskop Auch für kleine Forscher gibt es viele verschiedene geeignete Mikroskope. Mit guter Vergrößerung für die Betrachtung verschiedener Pflanzen, Mineralien oder Mikroorganismen sind Mikroskope für Kinder auch für Erwachsene geeignet. Sie werden häufig im Set mit kleinen Proben angeboten, sodass der Spaß unmittelbar nach dem Auspacken beginnen kann. Auch diese Mikroskope sind mit Auflicht oder Durchlicht erhältlich und verfügen (je nach Modell) über einen USB-Anschluss.
Sowohl Auflicht als auch Durchlicht sind als Beleuchtung für Stereomikroskope geeignet. Die Bezeichnung „Stereo“ bezieht sich auf das Binokular, mit dem jedoch ein Mono-Bild erzeugt wird. Mit Auflicht, Durchlicht, dem Anschluss von PC-Okularen und vielen weiteren Funktionen sind Stereomikroskope besonders komfortabel und ermöglichen eine differenzierte Analyse.

 

Worauf muss man beim Kauf von Mikroskopen achten?

Für den Einsatzzweck geeignet

  • Passende Art des Mikroskops: Durchlicht, Digital, Metallurgisch, Stereo etc.
  • Vergrößerung und Wechsel-Objektive: Monokular, binokular oder trinokular
  • Beleuchtung: Durchlicht, Auflicht
  • Beleuchtungstechnik: Halogen, LED
  • Bauform: aufrecht oder invers
  • Ständerform: Säulenständer, mechanischer Ständer
  • Einblickwinkel: vor allem für Stereomikroskope interessant
  • Zoom-Funktion
  • Lüftung an geeigneten Stellen für den gewünschten Standort

Die passende Ausstattung

  • Geeignet für ein PC-Okular
  • Anschlüsse USB2, HDMI, Ethernet, WLAN-Schnittstelle
  • Für Digital-Mikroskope: Dateiformat für Bilder und Videos
  • Dimmbare Beleuchtung, LED-Beleuchtung
  • Display und Displaygröße
  • FusionOptics™ Technologie
  • Drehbarer Aufsatz, Revolver für Objektive
  • Wechselbare Farbfilter
  • Adapter für Kameras
  • Als Set: Koffer, Objektträger oder auch verschiedene Mineralien oder Lösungen zur Betrachtung
     
berater-mikroskope-produkt.jpg
berater-mikroskope-anwendung.jpg

 

Aufrechte und inverse Mikroskope

Standmikroskope sind in zwei verschiedenen Bauformen erhältlich. Aufrechte Mikroskope verfügen über einen Standfuß, der den Objekttisch in einem geeigneten Abstand zur Linse hält. Das Objektiv ist senkrecht über dem Objekttisch platziert, wodurch der Betrachter „von oben“ durch das Okular auf das Objekt schaut. Besonders Durchlicht-Mikroskope werden in dieser Bauform genutzt.
Inverse Mikroskope betrachten das Objekt dagegen „von unten“. Damit das Okular dennoch in einer angemessenen Höhe für den Betrachter positioniert ist, wird es von mehreren Spiegeln umgeleitet. Der Vorteil von inversen Mikroskopen liegt in erster Linie in einem größeren Abstand zwischen Objektiv und Objekttisch.


FAQs: Die häufigsten Fragen zu Mikroskopen


Was kann man mit einem Mikroskop untersuchen? 
Mit einem Mikroskop kann grundsätzlich alles vergrößert betrachtet werden, was auf den Objekttisch passt. Jedoch kann nicht jedes Mikroskop für alle Materialien eingesetzt werden. Besonders wichtig ist die Unterscheidung von Auflicht- und Durchlicht-Mikroskopen für den Einsatz.

Welche Extras benötigt man für ein Mikroskop? 
Damit das Mikroskopieren gelingt, werden für einige Materialien Zusätze benötigt. Ein gutes Beispiel ist das Einfärben von Präparaten wie Pflanzenhäutchen oder Mikroorganismen. Mit diesen Hilfsmitteln werden die Kontraste erhöht. Im technischen Bereich können Pflegeprodukte für Linsen, Anschlusskabel und weitere Peripherie benötigt werden.

Was kostet ein Mikroskop? 
Die Preisspanne für Mikroskope ist sehr groß. Einfache Durchlicht- oder Auflicht-Mikroskope ohne zusätzliche Extras sind bereits ab einem mittleren zweistelligen Preis erhältlich. Je nach Ausstattung und verwendeter Technik steigt der Preis kontinuierlich an. Im mittleren dreistelligen Preissegment sind bereits solide Mikroskope mit einigen Extras erhältlich, die auch für den dauerhaften Einsatz geeignet sind. Gerade im Labor-Bereich und für spezielle Anwendungen werden jedoch professionelle Geräte eingesetzt, die mit Display und Anschluss für PC-Okular schnell im dreistelligen Bereich liegen können.
 

 

Fazit: So kaufen Sie das passende Mikroskop

Aufgrund der starken Spezialisierung vieler Mikroskope sollte bereits vor dem Kauf feststehen, für welche Art der Anwendung das Mikroskop geeignet sein soll. Unbedingt sollte vorab die benötigte Vergrößerung für den Anwendungsbereich bekannt sein. Besonders die Unterscheidung zwischen Auflicht- und Durchlicht-Mikroskopen ist hierbei wichtig. Einige Modelle bieten dafür eine Kombi-Lösung an, die beide Beleuchtungsweisen ermöglicht.
Darüber hinaus ist die Unterscheidung von aufrechten und inversen Mikroskopen wichtig. Häufig bieten inverse Mikroskope größeren Objekten, wie Steinen, auf dem Objekttisch mehr Platz. Stereomikroskope mit und ohne Zoom werden besonders gerne im medizinischen Bereich oder im Labor eingesetzt, da sie das Betrachten mit beiden Augen ermöglichen.
Alle Bauformen und Arten von Mikroskopen gibt es mit variabler technischer Ausstattung. Besonders wichtig ist hierbei die Vergrößerung durch das Objektiv und die Eignung für den gewünschten Einsatz. Wer nach speziellen Eigenschaften sucht, sollte genau auf die Kennzahlen der Modelle achten.
Einsteiger können mit soliden Geräten aus dem mittleren Preissegment gute Ergebnisse erzielen, die für viele Anwendungen ausreichen. Professionelle Anwender greifen dagegen gerne zu Spitzenmodellen, die den aktuellen wissenschaftlichen Standards entsprechen. Für kleine Forscher gibt es attraktive Mikroskop-Sets, die Kindern ihre Umgebung und die Natur näher bringen und für große Augen sorgen. Sie bringen häufig erste Proben und einiges Zubehör mit, das den Forschergeist optimal unterstützt.