Wählen Sie "Geschäftlich" oder "Privat", um Preise ohne oder mit Mehrwertsteuer zu sehen.
Geschäftlich
Privat

Wissenswertes zu Mini Lautsprecher

Mini-Lautsprecher sind zu einem regelrechten Trendobjekt geworden. Speziell in den Sommermonaten findet man sie auf jeder Liegewiese und auf jedem Grillplatz. Es gibt eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Modellen in allen Preisklassen. Worauf es beim Kauf wirklich ankommt, erklären wir in unserem Ratgeber.

Perfekter Sound für Freizeit und Beruf

Ein Mini-Lautsprecher ist die ideale Möglichkeit, um überall alleine oder mit Freunden Musik zu genießen. Die kleinen Lautsprecher passen in jede Tasche und sind über Kabel (zum Beispiel USB-Kabel) oder Bluetooth schnell mit dem Smartphone verbunden. Doch nicht nur in der Freizeit lassen sich die Mini-Speaker nutzen. Geschäftsleute, die viel unterwegs sind, können einen solchen Mini-Lautsprecher sinnvoll nutzen: So ist es möglich, einige dieser Geräte als Freisprecheinrichtung zu nutzen. Einer Telefonkonferenz abends im Hotelzimmer steht damit nichts im Wege.

Mini Lautsprecher: Mini-Abmessungen und großer Sound

Es gibt Mini-Lautsprecher für jeden Geldbeutel: Der Spaß beginnt bei deutlich unter 10 Euro. Gute Bluetooth-Lautsprecher, die einen brauchbaren Klang mit einer vernünftigen Qualität verbinden, zum Beispiel der Anker SoundCore Mini, sind ab etwa 20 Euro erhältlich. Für die Spitzenmodellen wie den Bang & Olufsen BeoPlay A2, Ultimate Ears Megaboom oder den Bose SoundLink Mini, sind dagegen Beträge im dreistelligen Bereich fällig. Der höhere Preis resultiert aus dem hohen technischen Aufwand, der betrieben wird, um den möglichst besten Sound aus den kleinen Lautsprechern zu kitzeln. Auch die verbauten hochwertigen Materialien, wie Aluminium oder Leder, wirken sich auf den Preis aus.

Von Bedeutung ist daneben die gewünschte Ausstattung: Die kompakten Lautsprecher sind mit einer Vielzahl nützlicher Features erhältlich. So gibt es Modelle mit integriertem Cardreader, die Musik ohne vorherigen Anschluss eines MP3-Players oder eines Smartphones direkt von einer SD-Karte wiedergeben können. Manche der kleinen Lautsprecher verfügen über ein Display, auf dem nützliche Informationen dargestellt werden können. Andere haben einen eingebauten Wecker, eine Freisprechfunktion oder ein FM-Radio. Es gibt sogar Mini-Lautsprecher, die bereits über einen eingebauten Sprachassistenten wie Amazon Alexa verfügen. Was die meisten der kleinen Lautsprecher haben, ist ein Bluetooth-Modul.

Unser Praxistipp: Mini-Lautsprecher als Freisprecheinrichtung nutzen

Es gibt Bluetooth-Lautsprecher, die über eine eingebaute Freisprecheinrichtung verfügen. Nutzen Sie diese, damit mehrere Personen zur gleichen Zeit über den Lautsprecher ein Gespräch verfolgen können. Oder verwenden Sie Ihren Mini-Bluetooth-Lautsprecher für Telefonkonferenzen, wenn Sie auf einer Geschäftsreise sind.

Kabellos dank Bluetooth

Dank Bluetooth können Sie Mini-Lautsprecher, zum Beispiel den Soundcore-Mini von Anker, komfortabel ganz ohne Kabel mit Ihrem Handy oder Tablet verbinden. Häufig kommt bei solchen Mini-Schallwandlern Bluetooth in der Version 4.0, 4.1 oder 4.2 zum Einsatz. Und das nicht ohne Grund: Die Standards der 4.x-Serie sind speziell auf einen sparsamen Umgang mit der zur Verfügung stehenden Energie getrimmt. Beim Kauf sollten Sie daher darauf achten, dass der von Ihnen anvisierte Lautsprecher nach mindestens Bluetooth 4.x funkt, um keine Einbußen bei der Akkulaufzeit hinnehmen zu müssen. Die maximal mögliche Reichweite zwischen Smartphone und Bluetooth-Lautsprecher liegt aktuell bei rund 10 Metern.

Im Zusammenhang mit Bluetooth werden Sie häufiger auf das Kürzel aptX stoßen. Was hat es damit auf sich? Es handelt sich dabei um Audio-Codecs, die speziell für die Echtzeit-Datenübertragung optimiert wurden. Für die Übertragung von hochauflösendem Audio-Material, etwa Dateien im FLAC-Format, auf Ihren Bluetooth-Lautsprecher sind speziell aptX Lossless und aptX-HD von Interesse. Nur wenn Ihr Mini-Lautsprecher über diesen Audio-Codec verfügt, können Sie hochaufgelöste Musik mit bis zu 96 kHz und 24 Bit verlustfrei wiedergeben.

Akkulaufzeit: Entscheidendes Kriterium

Für einen mobilen Lautsprecher ist die Kapazität des Akkus und die damit verbundene Laufzeit von entscheidender Bedeutung. Die meisten Hersteller geben statt der Größe des Akkus die mögliche Laufzeit in Stunden an. Es gibt Lautsprecher mit Mini-Abmessungen, die aufgrund der kleinen Batterie nur eine Wiedergabedauer von 3 bis 5 Stunden erreichen, sowie größere Bluetooth-Lautsprecher, die mehr als 20 Stunden durchhalten. Als Stromspeicher wird meistens ein moderner Lithium-Ionen-Akku verwendet, der keinem Memory-Effekt unterliegt. Aufgeladen wird die Batterie entweder über ein Ladegerät oder über USB. Übrigens: Einige Bluetooth-Speaker können mit ihrem großen eingebauten Akku auch Ihr Smartphone oder Tablet über USB aufladen. Praktisch, oder?

Welcher ist der beste Mini-Lautsprecher für mich?

Speziell für die Wiedergabe von tiefen Tönen ist das Volumen der Box wichtig. Je größer das Volumen, desto voller klingt Ihr Bluetooth-Lautsprecher. Der Haken ist, dass ein größeres Volumen auch immer zulasten der Größe des Lautsprechers geht. Ein Modell mit einem Volumen von mehr als 5 Litern klingt sicher gut, ist aber auch nicht mehr wirklich kompakt. Sie sollten daher, falls möglich, mehrere Lautsprecher unterschiedlicher Größe austesten, um herauszufinden, welcher Klang Ihnen zusagt. Unabhängige Mini-Lautsprecher-Tests können bei der Entscheidung unter Umständen helfen. Wenn Sie Ihren Lautsprecher mit Zuspielern nutzen möchten, die nicht über Bluetooth verfügen, sollten Sie auf einen AUX-Eingang achten.

Möchten Sie den Bluetooth-Lautsprecher zum Wandern oder Campen mitnehmen? Falls ja, kann es sinnvoll sein, einen Lautsprecher zu wählen, der entweder gegen Spritzwasser geschützt oder wie der Ultimate Ears Boom 3 komplett wasserdicht ist. Auch Abdeckkappen, die USB-Port und AUX-In vor eindringendem Staub und Wasser schützen, sind beim Outdoor-Einsatz definitiv ein Plus. Eine große Auswahl verschiedener Lautsprecher mit Bluetooth-Funktion finden Sie in unserem Online-Shop.

FAQ – häufig gestellte Fragen zu Mini-Lautsprechern

Kann ich eine Bluetooth-Box mit einer anderen zu einem Stereopaar zusammenschalten?

Einige Hersteller bieten diese Funktion an, so können beispielsweise zwei miteinander verbundene Anker SoundCore 2 hochwertigen Stereo-Sound wiedergeben. 

Was ist der Unterschied zwischen Bluetooth 4.x und 5.0?

Bei einigen Bluetooth-Boxen wird bereits die neueste Bluetooth-Technik 5.0 verwendet. Beim neuen Standard wurde die maximale Geschwindigkeit auf bis zu 2 Mbit/s angehoben. Die theoretische Bluetooth-Reichweite ist ebenfalls angestiegen und beträgt nun bis zu 200 Meter im freien Gelände und bis zu 40 Meter in Gebäuden. Bluetooth 5.0 ist vollständig abwärtskompatibel zu Bluetooth 4.x.

Conrad Electronic GmbH & Co KG benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurückzunehmen.
Ablehnen
Zustimmen