JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.at
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Revell Ferrari F10

Revell
Bestell-Nr.: 317092 - 62
Teile-Nr.: 07099 |  EAN: 4009803070995
  • € 24,95
    inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
    • Originalgetreuer Front- und Heckspoiler
    • Mehrteiliger Achtzylindermotor
    • Detaillierte Radaufhängungen

    Revell Ferrari F10

    Technische Daten

    • Einzelteile: 96
    • Länge: 215 mm
    • Skill-Level: 3
    • Maßstab: 1:24

    Highlights & Details

    • Originalgetreuer Front- und Heckspoiler
    • Mehrteiliger Achtzylindermotor
    • Detaillierte Radaufhängungen

    Beschreibung

    Der 56. Formel-1-Wagen von Ferrari, hausinterne Bezeichnung 661, unterscheidet sich deutlich von dem Vorgänger. Der rote Bolide weist unter anderem einen überarbeiteten Heckbereich, einen längeren Radstand und anders geformten Seitenkästen auf. Lediglich der schon vom Vorjahr bekannte Typ-056-Motor mit 2,4 Litern Hubraum kommt wieder zum Einsatz. Die Saison 2010 stand ganz im Zeichen des stetigen Wettbewerbes zwischen Ferrari und den drei anderen Teams mit Chancen auf den Titelsieg. Der zweifache Weltmeister Fernando Alonso überzeugte mit seinen Leistungen und sicherte sich dank mehrfacher Podiumsplätze schon frühzeitig eine Position unter den führenden sechs Fahrern. Sein Teamkollege Felipe Massa bot ebenfalls eine solide Performance, so dass er schon nach dem 14. Rennen 124 Punkte gesammelt hatte.

    Ausführung

    • Originalgetreuer Unterboden inklusive Diffusor
    • Authentische Reifen und drehbare Räder
    • Detailliertes Cockpit
    • separate F-duct Teile
    • Authentische Abziehbilder für den Ferrari F10 und beide Fahrer gemäß der Version von Bahrain, Spanien, Deutschland und Türkei
    Nach oben