JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.at
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
{{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Checkout' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Cart' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Direct Order' " }}
Direktbestellung

:

>

Es konnte kein Artikel gefunden werden.
Der gewünschte Artikel ist leider nicht verfügbar.
Direktbestellung / Artikelliste (BOM) hochladen
Geben Sie einfach die Bestellnummer in das obige Feld ein und die Artikel werden direkt in Ihren Einkaufswagen gelegt.

Sie möchten mehrere Artikel bestellen?
Mit unserem Artikellisten-Upload können Sie einfach Ihre eigene Artikelliste hochladen und Ihre Artikel gesammelt in den Einkaufswagen legen.
{{/xif}} {{/xif}} {{/xif}}

Schalter & Taster

   

   

Was sind Schalter/Taster?

Schalter und Taster öffnen oder schließen eine elektrische Verbindung zwischen einer Spannungsquelle und einem elektrischen Verbraucher.

Schalter sorgen für einen dauerhaften Zustand bis zum nächsten Schaltvorgang. 

Taster halten oder trennen die elektrische Verbindung nur so lange, wie sie betätigt werden.

Die eigentlichen, also spannungsführenden Schaltkontakte sind von den oberflächlichen Bedienelementen berührungssicher getrennt.

Der Schaltvorgang selbst kann durch Menschenhand, aber auch durch Mechaniken (zum Beispiel an Maschinen), durch Magnetkraft, durch Temperatur- oder Positionsänderungen ausgelöst werden.

Welche Arten von Schaltern und Tastern gibt es bei Conrad?

Das Angebot bei Conrad bietet Ihnen eine professionelle Auswahl an hochwertigen Schaltern und Tastern, mit denen Sie alle Schaltaufgaben im industriellen und im häuslichen Bereich lösen können. Im Einzelnen sind das:

Befehls-, Meldegeräte

Diese Kategorie wendet sich vor allem an industrielle Anwender.

Bimetallschalter

Der Schaltvorgang wird durch eine Veränderung der Umgebungstemperatur ausgelöst. Diese Schalter sind verfügbar für viele definierte Temperaturen, bei denen der Schalter öffnet oder schließt. Es gibt sie mit geöffneten oder geschlossenen Kontakten als Ausgangsposition.

Dreh- und Schlüsselschalter

Bei Drehschaltern ist eine Betätigungsachse aus dem Schaltergehäuse herausgeführt, so dass mit Bedienknöpfen eine optische Darstellung des Schaltzustandes möglich ist. Andere Bauformen sind mit Schraubendrehern bedienbar. Drehschalter können auch mehrere aufeinanderfolgende Schaltpositionen einnehmen. Mit einem Schlüssel ausgestattet, kann der Schalter in einer Position fixiert und gegen unbeabsichtigtes Schalten gesichert werden.

Druckschalter und -Taster

Diese Kategorie schaltet durch Druck auf das Schaltelement, das dann wieder die Ausgangsposition einnimmt oder in der geschalteten Stellung bis zum nächsten Schaltvorgang verharrt. Die Bedienung erfolgt durch Finger- oder Fußdruck auf den Betätigungsmechanismus oder durch Druck, den andere bewegliche Bauteile auf das Schaltelement ausüben.

Endschalter

Diese Schalter sorgen für einen Schaltvorgang beim Erreichen einer bestimmten Position von beweglichen Elementen, zum Beispiel beim Öffnen einer elektrisch betriebenen Jalousie, beim Öffnen oder Schließen einer Tür oder Revisionsklappe. Dazu sind die Endschalter mit verschiedenen mechanischen Bauteilen ausgerüstet, die vertikale, horizontale oder Drehbewegungen in Schaltpositionen umsetzen. 

Industrie-Joysticks

Diese Joysticks lösen Schaltvorgänge durch Neigung des Schalthebels von Hand aus. Die Neigung kann in einer oder in zwei Ebenen erfolgen, je nachdem, welcher Schalt- und Bewegungsvorgang durch den Joystick nachgebildet wird. Die Schaltfunktion ist meist tastend. Bei Joysticks, die nur in einer Ebene arbeiten, gibt es auch rastende Modelle.

Kfz-Schalter

Für den Einsatz in Kraftfahrzeugen sind viele Arten von Schaltern so konstruiert, dass sie den starken mechanischen und thermischen Anforderungen wie Vibration oder Hitze im Motorraum gewachsen sind. Einige Schaltermodelle sind für eingegrenzte Einsatzzwecke mit Beleuchtung und/oder Aufdrucken versehen, zum Beispiel mit einem Schweinwerfer-, Fenster- oder Batteriesymbol.

Kipp- und Wippschalter

Kippschalter haben einen Knebel zum Schalten, der eine unkomplizierte und schnelle Betätigung ermöglicht. Es gibt sie mit mehreren Schaltstellungen, die auch arretierbar oder mit Sicherheitselementen gegen versehentliches Schalten ausgestattet sein können.Wippschalter haben den Vorteil, dass sie weniger Raum im Betätigungsumfeld einnehmen. Sie schalten über eine flache Schaltwippe, sind oft beleuchtet und funktional bedruckt. Es gibt sie in rastenden und tastenden Ausführungen mit mehreren Schaltpositionen.

Leistungsschalter

Dazu gehören Hauptschalter, die größere Lasten schalten und den erreichten Schaltzustand anzeigen können. Sie sind oft mit zusätzlichen Sicherheitselementen, etwa einer Türkupplung, ausgestattet und zum Teil verriegelbar. Diese Schalter sind meist mit standardisierten Installationsumgebungen, zum Beispiel Hutschienenmontage, kompatibel.
Schutzschalter sorgen für das Zu- oder Abschalten von elektrischen Verbrauchern beim Über- oder Unterschreiten bestimmter Lasten. Das kann etwa zum Schutz von Motoren sein, wenn das angetriebene Element nicht mehr bewegbar ist und der Motor durchzubrennen droht. Einige Schutzschalter sind auf die individuelle Belastung am Einsatzort einstellbar.

Neigungs- und Schwimmerschalter

Diese Schalterkategorie reagiert auf Lageänderungen des Schalters selbst oder Veränderungen der physikalischen Umgebung. Neigungsschalter arbeiteten früher mit Quecksilber als Kontakt. Es wurde von sichereren und umweltfreundlicheren Materialien abgelöst. Sie sorgen für Schaltvorgänge, wenn bestimmte Winkel unter- oder überschritten werden, zum Beispiel, um das Auslaufen von Flüssigkeiten aus Kipp-Behältern zu verhindern.
Schwimmerschalter reagieren auf Niveauänderungen eines Flüssigkeitspegels, wobei der Schaltvorgang durch ein mechanisches Element ausgelöst wird, das eine geringere Dichte als die zu überwachenden Flüssigkeit hat. Beispiele sind Tauchpumpen, die beim Überschreiten eines Pegels zu pumpen beginnen, oder Versorgungspumpen, die beim Erreichen eines Pegels abgeschaltet werden.

Reed-Kontakte

Die Schaltkontakte befinden sich in einem hermetisch zur Umwelt abgeschlossenen, dünnwandigem Glasrohr und werden durch Magnetkraft betätigt. Die erforderliche Stärke des Magneten zum Öffnen oder Schließen wird als AW-Wert angegeben. Einsatzgebiete für Reed-Kontakte sind zum Beispiel Füllstandsensoren, Näherungsschalter oder die Positionsbestimmung. Bewegungs- und Beschleunigungssensoren sind ebenso realisierbar – immer in Kombination mit Dauermagneten. Reed-Kontakte haben eine lange Lebensdauer.

Schiebeschalter

Schalten immer rastend durch Vor- und Zurückbewegen des Schalters in einer Ebene und können dabei mehrere Schaltposition einnehmen. Sie werden in vielerlei Gestalt in Haushaltgeräten, Elektro-Werkzeugen oder in der Unterhaltungselektronik eingesetzt.Ein Sonderfall sind DIP-Schalter, die mehrere Miniatur-Schiebeschalter in sich vereinen und unter anderem für Grundeinstellungen von Geräten mittels Schaltzuständen verwendet werden. Ihre Bedienung bedarf meistens eines Werkzeuges. Die Abkürzung DIP steht für Englisch „Dual in-line package“.

Tastenfelder und Tastaturen

Diese Bauform ist entweder als mechanischer Taster oder mit Folientasten aufgebaut. Damit können Sie auf die Einsatzumgebung und den verfügbaren Einbauraum reagieren. Es handelt sich um numerische Tastaturen, einige können mit Aufklebern individuell beschriftet werden. Der Aufbau und die verfügbare Tastenzahl werden mit der Tastenmatrix beschrieben.

Schalt- und Taster-Zubehör

Mit dem Zubehör im Conrad-Shop lassen sich Schalter und Taster um Sicherheitsmerkmale und Zusatzfunktionen erweitern. Dazu gehören farbige Tastkappen, besondere Beschriftungen, Schutzkappen für Schlüssellöcher, Blindstücke, Einbaurahmen, Blenden und vieles mehr. Sie sind als professioneller Anwender damit in der Lage, auch komplizierte Anforderungen an Schaltvorgänge und die Bedienungssicherheit zu erfüllen.

Schalter, Taster und Zubehör sind zum Teil in kostengünstigen Industrieverpackungen erhältlich.

FAQ – häufig gestellte Fragen zu Schaltern/Tastern

Welche Sicherheitshinweise sind beim Umgang mit Druckschaltern und Drucktastern zu beachten?

Ausschließlich Fachkräfte dürfen an und mit diesen Produkten arbeiten.

Nutzen Sie die Datenblätter für eine fachlich fundierte Information, bevor Sie einen Schalter oder Taster einsetzen oder austauschen.

Bei Störungen oder Defekten müssen Schalter und Taster umgehend spannungsfrei geschaltet und dürfen nicht weiter verwendet werden

Welche Lebensdauer haben Schalter/Taster?

Die Anzahl der Schaltzyklen liegt bei Werten von 50.000 bis 1.000.000, wenn die Einsatzkriterien eingehalten werden.

Welche Hersteller und Marken bietet Conrad an?

Ausgewählte Hersteller und Marken sind Apem, BACO, DECA, ESKA, LNT Automation, Miyama Electric, Rafi, SCI, TE Connectivity, TRU COMPONENTS und Würth Elektronik.

Nach oben