JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.at
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Die Notwendigkeit von Messumformern wird mit einem Beispiel schnell offensichtlich

Messumformer nehmen Messgrößen am Messort auf und formen Sie in Signale um, die leichter und besser verarbeitet werden können. Ein Temperaturmessumformer ist ein solches Messgerät und wertet die gemessene Temperatur aus.

Temperatur ist eine physikalische Größe. Jeder kennt Sie. Morgens werfen Sie einen Blick aufs Thermometer oder den Wetterbericht und können mit den Zahlen problemlos etwas anfangen. Bei 0 Grad greifen Sie zum kuschligen Strickpullover. Lesen Sie aber 25 Grad, sehen Sie davon ab und entscheiden sich eher für eine kurze Hose. Meistens brauchen Sie auch gar keinen Wetterbericht: Sie setzen einen Fuß vor die Tür und merken sofort, wie warm oder kalt es draußen ist. Sie können die Werte von Temperatur fast selbstverständlich in eine Entscheidung umsetzen. Das Eingangssignal ist die abgelesene oder auf dem Körper empfundene Temperatur. Ihr Gehirn wertet die aufgenommenen Messwerte aus. Sie nehmen anschließend im Angesicht dieser Daten eine Regulierung vor, nämlich den Griff zur Hawaiihose oder zum Rollkragenpullover. Elektrische Schaltungen und Automatisierungsgeräte können aber mit Temperaturwerten wenig anfangen. Diese benötigen ein Gerät, welches die Temperatur misst und folgend in ein verständliches Signal, etwa in eine Voltzahl umsetzt. Unsere Temperaturmessumformer wirken in einem zweiteiligen Prozess: Ein Sensor misst die Temperatur, während der Messumformer Sie für das System als Ausgangssignal aufbereitet. Dieses Ausgangssignal ist eine elektrische Spannung oder Stromstärke im proportionalen Verhältnis zur Temperatur. Messumformer gibt es für alle vorstellbaren Anwendungen: Über Temperatur hinaus werten manche auch Drehzahl, Druck, elektrische Spannung, Stromstärke, Feuchte und vieles mehr aus. In unserem Online Shop kaufen Sie einen Temperaturmessumformer, wenn Sie Wärme beziehungsweise Kälte kontrollieren möchten.

Die Vorteile unserer Temperaturmessumformer in wenigen Worten

In unserem Online Shop sind etwa zwanzig verschiedene Temperaturmessumformer und Signalwandler erhältlich. Denken Sie jetzt, das wäre zu wenig? Wir stellen Ihnen ein paar Modelle vor und überzeugen Sie davon, dass Sie bei uns den Richtigen erwischen:

  • Der Jumo dTRANS T04 ist auf industrielle Zwecke ausgelegt. Er steht für schnelle Reaktionszeiten bei Temperaturänderungen. Stellen Sie dutzende Temperaturbereiche mit einem DIP-Schalter ein. Das geht spielend leicht. Er kann eine gigantische Temperaturspanne ertragen. Seine Mindestumgebungstemperatur von -50° Grad Celsius wird nur von der maximalen Temperatur übertroffen: Die liegt bei 600° Grad plus. Dieser Messumformer scheut also den Kontakt mit großer Hitze nicht.
  • Ein Temperaturmessumformer von Phoenix Contact ist frei programmierbar. Dieser Messumformer kommt also ohne Schalter und vorgegebene Temperaturbereiche aus. Das macht Ihn flexibel einsetzbar.
  • Wollen Sie Ihren Temperaturmessumformer mit dem PC verwalten? Der Universalsignalwandler WZ109REG2 kann sowohl über den eingebauten DIP-Schalter als auch über die Software am PC vollwertig eingestellt werden. Der Messumformer ist umgehend betriebsbereit.

Die Wichtigkeit von Messumformern – ein praktisches Beispiel

Stellen Sie sich vor, Sie besäßen ein großes Erdgasvorkommen, fördern dieses und verkaufen es an Gasunternehmen. Das ist ein himmlisches Gedankenspiel, oder? Sie transportieren das Erdgas über eine Pipeline. Weil Sie ein verantwortungsbewusster Unternehmer sind, möchten Sie Sorge tragen, dass das Gas sicher von A nach B gelangt und die Menge, die Sie liefern, genau abgerechnet wird. Dort, wo Ihre Pipeline endet und die Ihres Käufers anfängt, bringen Sie einen Durchflussmessumformer an. Der misst, wie viel Erdgas von Ihrer Pipeline zu der Ihres Abnehmers fließt. Diese Menge wird in ein elektrisches Signal umgeformt und kommt bei dem zuständigen Rechner als solches an. Die Bestimmung der Menge an geflossenem Erdgas wird um ein Vielfaches leichter und automatisiert. Was hat das nun mit dem Temperaturmessumformer aus unserem Online Shop gemeinsam? Anstelle von Durchfluss misst dieser Messumformer Temperatur und gibt Sie auch als elektrische Größe weiter. Innovative Technik wie diese sorgt für die richtige Analyse von physikalischen Größen – und dafür, dass Temperatur elektronisch verstanden wird. Bestellen Sie diese pfiffige Technik in unserem Online Shop in Form eines Temperaturmessumformers von Wago, Emko oder Wachendorff.

Regeln nicht Sie Ihre Technik – lassen Sie Ihre Technik regeln. Das verstehen wir unter störungsfreier Automatisierung. Mit einem Temperaturmessumformer aus unserem Angebot formen Sie Temperaturwerte in elektrische Ausgangssignale um.