JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.at
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

 

Entdecken Sie im Ratgeber Wissenswertes über die unterschiedlichen Funktionen und Einsatzgebiete von USB-Hubs und Schnittstellen-Verteiler. Antworten auf häufig gestellte Fragen erleichtern Ihnen Auswahl und Kauf des richtigen Geräts.

 

 

USB-Hubs und Schnittstellen-Verteiler in vielen Varianten


Was sind USB-Hubs, Schnittstellen-Verteiler?

Ein USB-Hub ist ein Schnittstellen-Verteiler, der im EDV-Bereich die Anzahl der verfügbaren USB-Anschlüsse erweitert. Es gibt die Geräte in ganz unterschiedlichen Ausführungen für verschiedene Anwendungsgebiete. Entweder stellen sie eine passive Stromversorgung sicher oder sie werden genutzt, um weitere Drucker, Festplatten oder Smartphones mit einem PC zu verbinden.

Der Begriff „Hub“ kommt aus dem Englischen und bedeutet dort „Nabe, Knotenpunkt“ und dient als Verteiler ähnlich einem Mehrfachstecker. Neben der Anzahl der Ausgänge, auch Ports genannt, ist die Unterscheidung zwischen den Geschwindigkeiten der Datenübertragung interessant, die durch 1.1, 2.0 und 3.0 definiert werden. 


Welche Arten von USB-Hubs und Schnittstellen-Verteilern gibt es?

DisplayPort-Hub 
Bei einem DisplayPort-Hub handelt es sich um einen Spezialisten unter den USB-Hubs und Schnittstellen-Verteilern. Dieses Gerät erlaubt den Anschluss von mehreren Monitoren an einen Computer, die nur einen Port der Grafikkarte belegen. Die Arbeit an mehreren Monitoren mit einem Rechner ist in der Werbung, der Datenanalyse und der Überwachungsbranche beliebt und macht Abläufe produktiv.

FireWire-Hub 
Diese Kategorie arbeitet als Schnittstellen-Verteiler ohne USB-Ports, sondern mit einem sogenannten FireWire-Anschluss. So eine Schnittstelle ist besonders in der Video- und Tontechnik beliebt. Ein FireWire-Hub erweitert einen PC um mehrere 1394a-Ports, die in hoher Geschwindigkeit (bis zu 400 Mbps) Daten übertragen können. Die Geräte schalten automatisch auf die höchste Übertragungsgeschwindigkeit, die das Peripheriegerät zulässt. Die Geräte werden darüber hinaus automatisch konfiguriert und der FireWire-Hub wird über eine Stromeingangsbuchse eigenständig mit Strom versorgt.

USB 2.0-Hub 
In dieser Kategorie werden USB-Hubs aufgelistet, die nach der Geschwindigkeit der Datenübertragung klassifiziert werden. USB 2.0 ist die Weiterentwicklung der 1.1-Technologie und der Vorfahre von bereits existierender USB 3.0-Technik. Geräte, die USB 2.0 verwenden, werden häufig auch von Geräten mit 3.0 unterstützt und können abwärtskompatibel ältere Geräte mit 1.1 verwenden. Die Datenübertragungs-geschwindigkeit liegt bei 480 Mbit/s. 

Fronteinschub
Ist ein USB-Hub oder ein Schnittstellen-Verteiler mit dem Zusatz „Fronteinschub“ gekennzeichnet, werden die Geräte in einen bestehenden PC hineingeschoben. Das sogenannte Panel mit den verschiedenen, zusätzlichen Anschlüssen, wird zum Beispiel einfach in den vorhandenen Diskettenlaufwerkschacht geschoben und angeschlossen. So können weitere Geräte direkt mit dem Tower praktisch von der Vorderseite aus verbunden werden.

USB 3.0-Hub 
Geräte dieser Generation nutzen die aktuell schnellste Datenübertragung von rund 5 Gbit/s. Eine deutlich schnellere Übertragung wird möglich und größere Datenmengen können verarbeitet werden.


Was muss ich beim Kauf von USB-Hubs und Schnittstellen-Verteilern beachten?

Sie sollten darauf achten, dass Sie die für Ihren Bedarf wichtigen Funktionen und Ausstattungsmerkmale bei dem Gerät wiederfinden. Dies reicht von Anzeigefunktionen über die Stromversorgung bis hin zu Kartenlesefunktionen und selbstverständlich dem Einsatzgebiet. In der Übersicht finden Sie die wichtigsten Funktionen und Ausstattungsmerkmale, die für die Anwendung in der Praxis von großer Bedeutung sind:

LEDs Viele Geräte verfügen über LED-Anzeigen, die auf einen Blick Verbindungen anzeigen
Stromversorgung Der größte Teil der Geräte wird mit Steckernetzteilen über die Steckdose oder mit einem USB-Anschluss vom Zielgerät aus mit Strom versorgt. Bei Modellen mit dem Zusatz "Fronteinschub" wird die Stromversorgung über das Steckernetzteil garantiert. 
Metall- und Aluminiumgehäuse Einige USB-Hubs verfügen über ein robustes Gehäuse, durch die sie langlebig und unempfindlich eingesetzt werden können.
Einzeln schaltbar Hubs und Schnittstellen-Verteiler mit mehreren Ports, bei denen die angeschlossenen Geräte nach Bedarf zu- oder abgeschaltet werden können. Häufig in Kombination mit einer praktischen LED-Anzeige für eine schnelle Übersicht ausgestattet. 
Eingebauter SD-Kartenleser Mit dieser Funktion lassen sich Speicherkarten auslesen und bei Bedarf mit neuen Daten beschreiben
OTG-Funktion Diese Technologie ermöglicht eine Übertragung ohne PC und wird häufig als "USB für unterwegs" bezeichnet. So können zum Beispiel Daten von einer Kamera über einen Schnittstellen-Verteiler direkt mit einem Drucker verbunden werden
Konverter Modelle mit dieser Technologie konvertieren von USB- auf serielle Schnittstellen, um PCs und Laptops mit USB-Standard eine externe, serielle Plug-and-Play-fähige Anschlussmöglichkeit zur Verfügung zu stellen.
Schnellladeport Diese Geräte verfügen über einen oder mehrere Ports, an denen mobile Endgeräte mit USB-Anschluss sehr schnell und effizient aufgeladen werden können
SSD- und HDD-Adapter Bei diesen Geräten ist der zusätzliche Einbau einer Festplatte über den SSD- oder HDD-Adapter möglich, der die Speicherkapazität erweitert
Wandmontage Diese stabilen Geräte können gerade im gewerblichen Einsatz platzsparend und dauerhaft an einer Wand des Arbeitsplatzes oder der industriellen Umgebung befestigt werden

 

FAQs: Die häufigsten Fragen zu USB-Hubs und Verteiler-Schnittstellen

Wie viele Ports benötige ich?

Die Anzahl der USB-Ports hängt stets davon ab, wie viele weitere Geräte Sie mit Ihrem Laptop oder PC nutzen wollen. Gönnen Sie sich tendenziell eher einen oder auch zwei Ports, die heute noch überflüssig wären. Durch den technischen Fortschritt werden garantiert eher Geräte hinzukommen als verschwinden.

Ist der angegebene USB-Standard mit meinen Geräten kompatibel? 
Wenn Sie alte Geräte mit USB 1.1-Technolgie besitzen, können sich Modelle mit 2.0-Standard damit arrangieren. Die Übertragungsgeschwindigkeit wird einfach auf das kleinste Peripheriegerät gedrosselt.

Brauche ich LED-Anzeigen und separate Schaltungen?

LED-Anzeigen sind ein praktisches Mittel, um mittels der leuchtenden LEDs anzuzeigen, wie viele Geräte gerade aktiv verbunden sind. Separate Schaltungen ermöglichen ein Zu- und Abschalten einzelner Peripheriegeräte. 

 

Fazit: So finden Sie den richtigen USB-Hub bzw. den richtigen Schnittstellen-Verteiler

Zählen Sie im Vorfeld durch, wie viele Geräte Sie an Ihren Laptop oder PC anschließen wollen. Wählen Sie Bauart und Funktions-Details entsprechend Ihres Bedarfs und lassen sich Sie im Zweifelsfall vor Ort in einer Filiale von Conrad fachkundig beraten.

Nach oben