SCHUTZ VOR KÄLTE - WARM DURCH DEN WINTER

Klare Wintertage und ein gemütlich, warmes Zuhause. Entdecken Sie unsere Produktauswahl, damit Sie gut ausgerüstet zu Fuss, zu Hause und mit dem Auto durch die kalte Jahreszeit bei Schnee und Minustemperaturen kommen.

   

Autowinterartikel

Mit dem Wechsel auf die Winterreifen ist das Auto nur teilweise für die kalte Jahreszeit gerüstet: Frostschutzmittel für Kühler und Waschanlage einfüllen - Scheibenwischer checken - Lichtanlage prüfen - Türdichtung einfetten - Scheinwerfer reinigen - Auto mit dem nötigen Winterzubehör ausrüsten.

Tipp: Energie für den Start durch den Winter. Die kalte Jahreszeit setzt der Autobatterie besonders zu. Um nicht plötzlich in der Kälte zu stehen, lohnt es sich rechtzeitig an Ersatz zu denken. Es empfiehlt sich ein Batterieladegerät oder einen Booster im Auto zu haben. Damit kann die Batterie selbst aufgeladen werden, falls sie sich einmal entladen sollte.

  

Schneeräumen

Wenn die ersten Flocken fallen und der erste Schnee schön unter den Füssen knirscht, mag kaum jemand daran denken, den Schnee wegzuräumen. Jedoch kann starker Schneefall Sie auch auf's Eis legen. Für das grobe Schneeräumen eignen sich am besten Schneeschaufeln oder Schneeschieber. Die gibt es in unterschiedlichen Grössen und Ausführungen.

Tipp: Das ideale Streumittel wurde noch nicht gefunden. Deshalb ist es prinzipiell ratsam, Streugut nur sehr sparsam einzusetzen. Als Richtgrösse sollten bei Salzen zum Beispiel gerade einmal zehn Gramm pro Quadratmeter und Streuvorgang zum Einsatz kommen.  

   

Wärmer Wohnen

Kälteschutz funktioniert auch von innen: Wärmende Getränke wie Tee, heisse Schokolade oder Kaffee. Dinge, die im Haushalt Wärme abgeben: Der Backofen - macht Essen warm und gibt nach dem Kochen noch Restwärme an die Küche ab. Die Badewanne - wärmt mit warmem Wasser erst Sie und gibt zudem noch Wasserdampf an die Raumluft ab.

Tipp: Lassen Sie Ihre Heizung immer mindestens auf niedriger Stufe laufen - auch nachts oder wenn Sie kurzzeitig nicht da sind, auch in den Räumen, die Sie wenig oder gar nicht nutzen. Warum? Weil zu kalte Zimmer verhindern, dass auch angrenzende Räume richtig warm werden. Ausserdem brauchen stark abgekühlte Räume mehr Zeit und Energie warm zu werden.

   

Zusätzliche Wärmequellen

Kälteschutz funktioniert auch von innen: Wärmende Getränke wie Tee, heisse Schokolade oder Kaffee. Dinge, die im Haushalt Wärme abgeben: Der Backofen - macht Essen warm und gibt nach dem Kochen noch Restwärme an die Küche ab. Die Badewanne - wärmt mit warmem Wasser erst Sie und gibt zudem noch Wasserdampf an die Raumluft ab.

Tipp: Gehen Sie raus, am besten jeden Tag, es muss auch nicht lange sein. Drehen Sie im Büro und im Auto die Heizung nicht zu stark auf. Bewegen Sie sich an der frischen Luft, dies ist gut für die Stimmung, die Knochen und die Körpertemperatur. Der Effekt? Ihr Körper toleriert Kälte besser, Sie fühlen sich auch bei niedrigen Temperaturen wohler.


Conrad Electronic GmbH & Co KG benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurückzunehmen.
Ablehnen
Zustimmen