JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.at
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Arbeitshemden & Shirts

 

Was bedeutet eigentlich Arbeitskleidung?

Zur Arbeitskleidung gehören alle textilen Schichten, von innen nach außen, von Kopf bis Fuß – angefangen bei der Unterwäsche bis zur Winterjacke. Conrad bietet in der Kategorie „Arbeitskleidung“ sämtliche Artikel, die Profis im Job und Heimwerkern in Haus und Garten ein gutes und sicheres Gefühl geben. Und einige Kleidungsstücke sind so ansprechend in Design und Funktion, dass man sie auch in der Freizeit gerne trägt, zum Beispiel beim Wandern oder beim Angeln.

Je nach Einsatzgebiet erfüllt Arbeitskleidung unterschiedliche Funktionen: Eine zentrale Rolle spielt die Arbeitskleidung, um Gesundheitsrisiken zu verringern und Arbeitsunfälle zu vermeiden. Arbeitskleidung kann auch aus hygienischen Gründen erforderlich sein, etwa im Gesundheitswesen oder bei der Lebensmittelherstellung. Außerdem trägt Arbeitskleidung dazu bei, dass ein Unternehmen gegenüber Kunden und Geschäftspartnern mit einem einheitlichen Look auftritt.

berater_arbeitskleidung_anwendung1.jpg

Welche Arten von Arbeitskleidung gibt es?

Als Schutzkleidung trägt die richtige Arbeitskleidung erheblich dazu bei, gesundheitliche Risiken zu minimieren und Arbeitsunfällen vorzubeugen. Diese Aussage gilt sowohl im Heimwerkerbereich für Tätigkeiten im Haus oder Garten als auch am Arbeitsplatz. In der Berufswelt ist Schutzkleidung ein Teil der Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) und muss deshalb gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Dazu gehören:

  • Ergonomische korrekte Gestaltung
  • Hohes Schutzniveau
  • Kennzeichnung der Wasch- und Reinigungsbehandlung
  • Eindeutige und vollständige Herstellerangaben zum Gebrauch der Schutzkleidung, Angaben zur Lagerung und ggf. Warnhinweise

Darüber hinaus regeln einzelne Normen die Anforderungen, die Schutzkleidung in bestimmten Einsatzgebieten zu erfüllen hat. Die Inhalte dieser Normen bieten auch für Heimwerker Orientierung, welche Arbeitskleidung für welche Einsatzgebiete erforderlich ist. So unterschätzen beispielsweise manche Hobby-Gartenarbeiter das Risiko beim Sägen: Um Verletzungen an den Beinen vorzubeugen, empfiehlt sich eine Schnittschutzhose.

Norm Bedeutung
EN ISO 11611 Schweißerschutz
EN ISO 11612 Schutz vor Hitze und Flammen
EN 1149-5 in Verbindung mit EN 1149-3 Elektrostatische Eigenschaften
EN ISO 20471 Warnschutz
EN 343 Wetterschutz
EN 14058 Schutz vor kühler Umgebung
EN 342 Kleidungsstücke und Kleidungssysteme zum Schutz gegen Kälte
EN 14404 Knieschutz
EN 13034 Typ 6 Chemikalienschutzkleidung
EN 510 Maschinenschutz (Festlegungen für
Schutzkleidungen für Bereiche, in denen ein Risiko des Verfangens in
beweglichen. Teilen besteht)
EN 385-5 Schutzkleidung für Benutzer von handgeführten Kettensägen
EN ISO 13688 Diese Norm legt übergeordnete Bestimmungen für die
Zertifizierung von Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) fest, etwa
Kennzeichnung, Alterung, Größendarstellung oder Reinigung

Worauf sollten Sie beim Kauf von Arbeitskleidung achten?

Arbeitskleidung muss einen hohen Grad an Robustheit aufweisen. Schließlich wird sie häufig gewaschen. Der Tragekomfort spielt ebenfalls eine wesentliche Rolle: Kleidung ist wie eine zweite Haut – und in der muss man sich auch bei der Arbeit wohlfühlen. Da darf nichts einengen, kratzen oder verrutschen. Deshalb sollten Sie bei der Passform und Größenwahl keine Kompromisse eingehen. Am besten, Sie gleichen vor der Bestellung Ihre Maße mit den Größenangaben des Herstellers ab.

Bei der Auswahl von Arbeitskleidung zählen sowohl Funktionalität als auch Ästhetik, denn Menschen wollen auch am Arbeitsplatz oder beim Heimwerken eine gute Figur machen. Das Design sollte einerseits modern, andererseits aber auch mehrere Jahre tragbar sein. Schließlich will niemand nach einer Saison die Arbeitskleidung auswechseln, weil die Farben aus der Mode gekommen sind. Allerdings sollten Sie die Arbeitskleidung unbedingt erneuern, wenn Sie Schäden feststellen, die möglicherweise die Schutzwirkung beeinträchtigen.

Niemand will lange auf neue Arbeitskleidung warten. Die meisten Artikel aus dieser Kategorie sind bei Conrad auf Lager. Wenn’s ganz eilig ist, liefern wir Ihr neues Outfit innerhalb von 24 Stunden.

Nie mehr frieren dank beheizbarer Weste

Die beheizbaren Westen des österreichischen Herstellers Alpenheat sorgen selbst bei eisigen Temperaturen für innere Wärme. Im Rückenbereich der Unterziehwesten „Fire Fleece“ sind Thermalfasern eingearbeitet. Per Knopfdruck lassen sich über einen Heizungsregler in der Außentasche der Weste fünf verschiedene Heizstufen einstellen. Aus dünnem Fleece gearbeitet, bietet die Weste viel Bewegungsfreiheit und hohen Tragekomfort. Das Kleidungsstück macht den Job-Alltag all derer leichter, die bei Minusgraden draußen arbeiten müssen. Und für Outdoor-Aktivitäten in der Freizeit ist die „Fire Fleece“-Weste ebenfalls ein toller Begleiter.

berater_arbeitskleidung_anwendung2.jpg

Fazit: Mit hochwertiger Arbeitskleidung sicher arbeiten und dabei gut aussehen

Zwar gilt auch bei der Wahl der Arbeitskleidung die Devise „safety first“. Aber glücklicherweise müssen Sie sich inzwischen nicht mehr zwischen Funktion und Desing entscheiden – moderne Workwear bietet heutzutage beides. Dafür sorgen namhafte Hersteller wie Helly Hansen oder Kübler Active Wear, deren Kleidungsstücke Sie im Conrad-Sortiment finden.