JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.at
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}
{{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Checkout' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Cart' " }} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'Direct Order' " }}
Direktbestellung

:

>

Es konnte kein Artikel gefunden werden.
Der gewünschte Artikel ist leider nicht verfügbar.

Direktbestellung / Artikelliste (BOM) hochladen

Geben Sie einfach die Bestellnummer in das obige Feld ein und die Artikel werden direkt in Ihren Einkaufswagen gelegt.

Sie möchten mehrere Artikel bestellen?
Mit unserem Artikellisten-Upload können Sie einfach Ihre eigene Artikelliste hochladen und Ihre Artikel gesammelt in den Einkaufswagen legen.
{{/xif}} {{/xif}} {{/xif}}

Der zunehmende Einsatz von Rechentechnik in mitunter rauen Umgebungsbedingungen der Industrie hat zur Entwicklung besonders robuster PCs geführt. Das bezieht sich nicht nur auf die Gehäuse, sondern auch auf andere Komponenten der Computer. Erfahren Sie in unserem Ratgeber, was Industrie-PCs von anderen Rechnern unterscheidet und welche Anwendungsgebiete es gibt.

Wissenswertes zu Industrie PCs

Was sind Industrie PCs?

Was sind Industrie PCs?

Industrie-PCs kommen in vielen Bereichen und so gut wie allen Industriezweigen zum Einsatz, beispielsweise in der Robotik, der Industrieautomation, in der Prozessvisualisierung sowie beim Betrieb von Test- und Prüfständen. Bei der Tierhaltung beispielsweise sorgen heute mittels PC-gesteuerte Futterautomaten und Belüftungsanlagen für eine wesentliche Arbeitsentlastung.

Industrie-PCs müssen sich durch eine hohe Zuverlässigkeit auszeichnen, denn ein Ausfall des Rechners kann den Stillstand der Produktion mit entsprechenden Umsatzeinbußen zur Folge haben. Bei der Konstruktion, Konfiguration und Ausstattung von Industrie-PCS wird daher auf die Verwendung robuster, industrietauglicher Komponenten geachtet, die den jeweiligen, teils rauen Bedingungen problemlos standhalten.  

Aufbau und Ausstattung von Industrie-PCs

Gestaltung und Funktionalität der PCs können, je nach Einsatzgebiet und Anforderungen, sehr unterschiedlich ausfallen. Zum Beispiel werden mitunter kundenspezifische Gehäuse entwickelt, die die Platzverhältnisse vor Ort berücksichtigen, etwa an Maschinen, an denen kein Platz für standardisierte Gehäuse ist. Hinzu kommen Schutz- und Sicherungsfunktionen, um zu verhindern, dass ein Gehäuse durch Unbefugte geöffnet werden kann. Mitunter wird die Computerplatine angepasst oder für den Einsatzort komplett neu entwickelt. Mit individuellen Settings können Leistungsparameter und Energiesparfunktionen gleich vorab für die geplante Verwendung festgelegt werden.

PCs mit Schutz vor Vibrationen kommen unter anderem in Autos, Bussen, in der Bahn, in Flugzeugen oder Baumaschinen zum Einsatz. Außerdem gibt es Modelle mit einem erweiterten Betriebstemperaturbereich, die zum Beispiel für die Verwendung in Kühlhäusern geeignet sind. Wasserdichte Industrie-PCs können zur Steuerung von Vorgängen in Schwimmbädern, auf Schiffen oder zum Beispiel für Maschinen dienen, die mit Hochdruckreinigern gesäubert werden müssen. Dazu weisen Sie besonders hohe Schutzarten auf. Ebenso verbreitet ist die Verwendung zu militärischen Zwecken.

Ausstattung mit Touchscreens

Bei einer Ausstattung mit Touchscreens werden besonders komfortable Maschinensteuerungen oder Automatisierungslösungen möglich.

Kleinere Geräte sind zur Montage auf Installationsschienen vorbereitet. Andere wiederum sind mit einem sogenannten Watchdog, einem elektronischen „Wachhund“, ausgestattet, der bei einem Programmabsturz selbständig einen Neustart auslöst, damit der PC wieder korrekt arbeitet.

Erhältlich sind Industrie-PCs mit Basisausstattung, die bei Bedarf mit W-LAN oder Mobilfunkanbindung nachgerüstet werden können. Ein Teil der bei uns angebotenen Industrie-PCs ist in 19-Zoll-Standardgehäusen verbaut, mit denen übliche Server-Racks bestückt werden.

Unter ökologischen und Betriebssicherheits-Aspekten werden 80-PLUS-Netzteile verbaut – eine Initiative zur Förderung von PC-Netzteilen mit einem Wirkungsgrad von 80 Prozent oder mehr. 

Welche Industrie PCs sind bei Conrad erhältlich?

In unserem Onlineshop finden Sie verschiedene Industrie-PCs, die Sie nach den folgenden technischen Gesichtspunkten entsprechend Ihres Bedarfs auswählen können:

Die gewählte Prozessor-Serie hat Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit und Energieeffizienz der Rechner. Unter der Bezeichnung Prozessor/Modell sind die Prozessor-Serien weiter spezifiziert.

Unter Festplatte und SSD finden Sie die Ausstattung mit Festplatten. Das betrifft herkömmliche HHDs mit 1 Gigabyte und bei den SSDs Varianten im Bereich 60 bis 500 Gigabyte. PCs mit SSD als System-Festplatte sind besonders schnell arbeitsbereit und führen Programmroutinen zügig aus.

All-in-One PCs

Daneben können Sie die PCs nach ihrer Kategorie selektieren, wobei zum Beispiel All-in-One PCs und PCs mit speziellen Tastaturen erhältlich sind, die speziell für den Einsatz in Industrieumgebungen ausgestattet sind.

Ein wichtiges Auswahlkriterium ist darüber hinaus der vorhandene Arbeitsspeicher sowie die verbaute Grafikkarte.

Zu beachten sind außerdem die verfügbaren Schnittstellen. Die bei uns angebotenen PCs weisen die gängigen Audio- und Videoanschlüsse auf. Zusätzlich steht für den Datentransfer Bluetooth zur Verfügung.

Nicht zuletzt finden Sie in unserem Shop Produkte mit zusätzlicher Ausstattung. Dazu gehören Anti-Vibrationsrahmen, DC-Weitbereichseingänge für eine flexible Stromversorgung der PCs, Staubdichtigkeit und eingebaute SSDs.

Die meisten Geräte werden ohne Betriebssystem ausgeliefert. Es gibt aber auch Modelle mit installiertem Linux-System. Linux bietet als Open-Source-Software den Vorteil, dass Nutzer aufgabenspezifische Modifizierungen vornehmen können, um den Rechner an die Einsatzumgebung anzupassen.

FAQ – häufig gestellte Fragen zu Industrie-PCs

Was ist beim Umgang mit Industrie-PCs zu beachten?

Die Installation und Wartung von Rechnern in industriellen Umgebungen sollten ausgebildete Fachinformatiker für Systemintegration vornehmen. Es sind viele Sicherheitsaspekte zu beachten und Vorkehrungen für den ununterbrochenen Betrieb zu treffen.

Wie lange hält ein Industrie-PC?

Die PCs sind für den Dauerbetrieb ausgelegt

Die PCs sind für den Dauerbetrieb ausgelegt und mit entsprechend langlebigen Komponenten ausgerüstet, sogenannten 24/7-Bauteilen. Damit werden Laufzeiten von bis zu 10 Jahren und mehr erreicht. Werden Komponenten vorher ausgetauscht, liegt das meistens daran, dass der PC für höhere Anforderungen aufgerüstet werden soll, um mehr Arbeitsgeschwindigkeit und Speicherplatz zu bieten.

Nach oben