Wissenswertes zu All-in-One PCs

Was ist ein All-in-One PC?

Bei einem All-in-One PC ist der Monitor gleichzeitig das Gehäuse für die PC-Hardware. Als kompakte Lösung zwischen Laptop und Desktop-PC bietet er solide Hardware für Filme, Online-Aktivitäten und den professionellen Einsatz im Büro. Als Office-Geräte sind sie aufgrund ihres geringen Platzbedarfs besonders beliebt.

Welche All-in-One PCs gibt es?

All in One PCs mit Multi Touch-Display All in One PCs mit Multitouch-Display sind wahre Alleskönner. Sie vereinen alle Vorteile von Tablets mit der Leistungsstärke eines Desktop-PCs. Mit dem passenden Betriebssystem (z. B. Windows® 10) können zahlreiche Apps, Spiele sowie alle Office Programme genutzt werden. Mit Standfuß bieten Sie den Komfort eines PC-Monitors, können jedoch durch ihr schlankes Design auch gut transportiert werden.
All in One PCs Klassische All in One PCs kommen in vielen verschiedenen Größen auf den Schreibtisch. Sie sind für unterschiedlichste Bereiche geeignet und bieten zahlreiche Anschlüsse für weitere Geräte.

Worauf muss man beim Kauf von All-in-One PCs achten?

Für den Einsatzzweck geeignet

  • Passendes Betriebssystem: Windows® 8.1/10 Home oder Pro oder keines
  • Touch-Display / Multitouch-Display
  • Integrierte Kamera, Lautsprecher und Mikrofon (für Videokonferenzen)
  • Netzwerkverbindungen: WLAN, Bluetooth®, LAN

Geeignete Hardware

  • Mainboard: mit Onboard Grafikkarte oder ohne, Schnittstellen
  • Festplatten: eine Festplatten-Größe von 500 GB und mehr ist empfehlenswert
  • Grafikkarte: AMD®-, Intel®- oder Nvidia®-Chipsatz
  • CPU und RAM: beste Leistung bei Quadcore Prozessoren und mindestens 8 GB RAM
  • Anschlüsse – USB, Klinke, HDMI™, DVI, SAS / SATA (für Festplatten)
  • CD/DVD/Blu-Ray-Laufwerke / -Brenner

Die passende Ausstattung

  • Passendes Display für Gaming, Grafik oder Office-Betrieb und Filme
  • Display-Auflösung: Full-HD oder 4k für Gaming, Filme und Grafiken
  • Passendes Format für den Standort (15.6 Zoll - 27 Zoll)
  • Passende Kühlung: Lüfter, Wasserkühlung
  • VR Ready (bei Grafikkarten) für Spielspaß in der Virtual Reality
  • COM-Anschlüsse für Barcode-Scanner und mehr
  • Kensington Lock
  • Design nach Wunsch

Unser Praxistipp

Ein All in One PC benötigt (trotz Touch-Display) zusätzliche Peripherie wie Maus und Tastatur oder auch Lautsprecher, die für grandiose Film- und Musikerlebnisse sorgen. Für Gaming oder Office sind geeignete Tastaturen sowie Computermäuse erhältlich. Auch zusätzliche USB-Hubs oder Netzwerkkabel können für den Alltag hilfreich sein.

     

Die Vorteile von All-in-One-PCs

Auf den ersten Blick punkten All in One PCs vor allem mit ihrem kompakten Design. Sie nehmen auf dem Schreibtisch nur den Platz des Monitors in Anspruch, auch wenn sie durch die Hardware ein wenig tiefer gebaut sind. Jedoch bieten sie als Hybrid aus Touchscreen und Desktop PC zusätzlich einige Ausstattungsvorteile gegenüber herkömmlichen PCs. Für die optimale Nutzung im Office sind sie häufig mit Webcam, Mikrofon und integrierten Lautsprechern ausgestattet und ermöglichen mit einem Klick Videokonferenzen. Darüber hinaus sind sie meist mit zahlreichen Anschlüssen für USB-Peripherie oder zusätzliche Monitore ausgestattet. Kartenleser sind in vielen Modellen bereits vorhanden. Daneben können einige Geräte ohne zusätzliche Module eine sichere Bluetooth-Verbindung zu Smartphones oder schnurlosen Headsets herstellen.

 

FAQs: Die häufigsten Fragen zu PC-Komplettsystemen

Kann man bei einem All in One PC die Hardware austauschen? 

Ein All in One PC besteht aus den gleichen Komponenten wie ein regulärer PC. Mainboard, Grafikkarte, CPU und RAM können ausgetauscht werden, wenn eine der Komponenten defekt ist oder aufgewertet werden soll. Jedoch ist insbesondere bei dieser Bauform auf geeignete Ersatz-Hardware zu achten, da die kompakte Größe besondere Ansprüche an das Format und die Position der benötigen Anschlüsse stellt.

Wie laut ist ein All in One PC? 

Die Lautstärke eines All in One PCs hängt maßgeblich von der verbauten Hardware und der Lüftung ab. Gerade auf dem Schreibtisch sind laute Lüfter eher störend. Achten sollte man vor dem Kauf auf den Festplatten-Typ (SSDs verursachen keine Geräusche) und die Bauform des All in One PCs. Besonders leise sind All in One PCs, die in Ihrer Bauform einem großen Tablet ähneln. Sie verursachen kaum Geräusche.

Was kostet ein All in One PC? 

All in One PCs sind je nach Hardware, Größe und Display bereits für unter 500 Euro erhältlich. Mit steigender Hardware-Leistung, Display-Auflösung sowie Extras steigt der Preis. Mit mehreren USB-Anschlüssen, integrierten Kameras und Lautsprechern sowie verbauter Netzwerk-Technik in Form von WLAN und Bluetooth® befindet man sich schnell im oberen Preissegment. Auch Multitouch Displays sind etwas hochpreisiger.

Sind Sie Privat- oder Geschäftskunde?
Nutzen Sie alle Vorteile und Services und genießen Sie das beste Einkaufserlebnis.
Privatkunde
Geschäftskunde