JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.at
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

 

Race Copter: Schnelle Modellsport-Multicopter

Race Copter sind speziell für den Racing-Modellsport konzipiert. Sie können enorme Geschwindigkeiten von weit mehr als 100 km/h erreichen. In FPV-Wettbewerben treten Race Copter Piloten gegeneinander an und steuern ihre kleinen Modelle geschickt durch diverse Hindernisse. Um so gekonnt mit einem Race Copter umgehen zu können, benötigt es eine Menge Übung. Wenn auch Sie sich im Racing Bereich ausprobieren möchten, können Sie bei CONRAD großartige Modelle von namhaften Marken wie Graupner oder Reely kaufen.

Was sind Race Copter?

Race Copter sind Quadrocopter, die speziell auf Schnelligkeit und wettbewerbsorientiertes Fliegen ausgerichtet sind. Zum Fliegen von Race Coptern benötigt man meist verschiedenes Zubehör, zum Beispiel FPV-Brillen und FPV-Kameras. FPV steht für "First Person View" und bezeichnet den Blickwinkel des Piloten. Zwar werden die kleinen Copter ferngesteuert, der Pilot verfolgt den Flug aber aus der First Person Sicht bzw. aus der Vogelperspektive. Er sieht das Geschehen also so, als würde er selbst im Cockpit des Race Copters sitzen. Die Race Copter können sehr schnelle Geschwindigkeiten von weit mehr als 100 km/h erreichen. In FPV Racing Wettbewerben werden Hindernisparcours auf Zeit abgeflogen. Hierfür ist viel Übung und eine große Portion Geschick gefragt.

FPV Racing Wettbewerbe

Es gibt verschiedene FPV Racing Wettbewerbe. Dort geht es richtig zur Sache. Race Copter Piloten treten gegeneinander an und absolvieren schwierige Hindernisparcours aus kleinen Toren, Wäscheleinen, Bäumen und Sträuchern. Solche Wettbewerbe lohnen sich auch besonders für die Zuschauer, denn hier kann man spektakuläre Verfolgungsjagden und geschickte Flugmanöver beobachten. Meist gibt es auch den ein oder anderen Crash von zwei oder mehr Racing Coptern zu sehen. Um die Hindernisparcours ohne Schaden zu überstehen, bedarf es viel Übung und einer großen Portion Geschick.
Beim Modellsport treten Racing Copter gegeneinander an, die etwa baugleich sind. Sie erfüllen ähnliche Voraussetzungen hinsichtlich Leistung, Geschwindigkeit und Gewicht. Dieser Umstand macht die Rennen besonders spannend.

berater-race-copter-flug.jpg

Welche verschiedenen Race Copter-Ausführungen gibt es?

Viele Modellliebhaber bevorzugen es, ihre Modelle selbst zusammenzubauen. Wer die nötigen handwerklichen Fertigkeiten mitbringt, kann zu einem Bausatz oder einem ARF-Modell greifen. Hier bekommt man den neuen Race Copter in Einzelteilen zugeschickt und muss selbst Hand anlegen. Wer dagegen möglichst schnell losfliegen möchte, freut sich über ein Ready to Fly-Flugmodell. Wählen Sie aus folgenden Modellausführungen:

berater-race-copter-produkt.jpg

Bausatz

Race Copter sind im Bausatz erhältlich. Hier müssen Sie alle Einzelteile selbstständig zum Flugmodell zusammensetzen. Eine ausführliche Beschreibung für das Zusammenbauen, liegt der Lieferung bei. Unter Umständen benötigen Sie noch das ein oder andere Modellbauwerkzeug. Entsprechende Zangen, Schlüssel, Präzisionsmesser etc. finden Sie in unserem Online Shop.

ARF (almost ready to fly)

Auch bei ARF-Modellen müssen noch einige Handgriffe selbst erledigt werden. Diese sind relativ einfach und ohne viel Werkzeug oder umfangreiches Vorwissen möglich. ARF-Modelle sind ideal geeignet für Modellbau-Anfänger.

BNF (bind and fly)

BNF Race Copter sind fertige Flugmodelle ohne Fernsteuerung. Entweder Sie besitzen bereits eine kompatible Fernbedienung oder Sie kaufen sich ein entsprechendes Modell hinzu.

RTB (ready to bind)

Die Abkürzung RTB ist synonym zu BNF. Welche Abkürzung verwendet wird, ist von der jeweiligen Modellmarke abhängig.

RTF (ready to fly)

RTF-Modelle sind komplett fertig gebaut. Auch eine Fernsteuerung ist im Lieferumfang enthalten. Meist muss nur noch der Akku aufgeladen werden, bevor der Flugspaß beginnen kann. RTF-Modelle sind für all diejenigen geeignet, die nicht gerne Basteln und möglichst schnell losfliegen wollen.

Was ist beim Kauf eines Race Copters zu beachten?  

Das Wichtigste zum Kauf von Race Coptern

  • Race Copter sind ferngesteuerte Quadrocopter oder Multicopter, die vorwiegend auf Schnelligkeit ausgerichtet sind.
  • Ferngesteuerte Racing Copter sind in unterschiedlichen Modellausführungen erhältlich. Sie können sich einen Bausatz zum Basteln kaufen oder ein fertig zusammengebautes Modell erwerben, mit dem Sie sofort losstarten können.
  • Berücksichtigen Sie beim Kauf Ihres neuen Race Copters außerdem die Art des Motors, den Akkutyp, die Flugzeit, Größe und Gewicht des Modells sowie benötigte Zubehörteile.

Benötigtes Equipment

Für Ihren Race Copter benötigen Sie je nach Modelltyp zusätzliches Zubehör, zum Beispiel eine FPV-Brille oder eine FPV-Kamera zum Steuern des Geräts. Welche zusätzlichen Komponenten Sie im CONRAD Online Shop bestellen müssen, erfahren Sie meist in der Produktbeschreibung des jeweiligen Race-Copter-Modells.

Flugzeit / Akkulaufzeit

Die Flugzeit der meisten Race Copter beträgt zwischen acht und 15 Minuten. Bringen Sie Ihr Flugmodell zum Ausgangspunkt zurück, bevor die Akkuladung leer ist, sonst kann das Modell abstürzen und Schäden erleiden. Wer gern etwas länger fliegen möchte, kann sich ein oder mehrere Ersatzakkus kaufen. Die Ladezeit der Akkus beträgt mindestens 30 Minuten.

Akkus

Wer sich Ersatzakkus kaufen möchte, sollte genau darauf achten, mit welchen Akkutypen das Flugmodell kompatibel ist. Im Modellbau gibt es zum Beispiel 2S, 3S und 4S Akkus. Wenn Sie einen 4S Akku in einem Modell verwenden, das nur für 3S Akkus ausgelegt ist, können unter Umständen irreparable Schäden entstehen.

Größe und Gewicht

Größe und Gewicht der Race Copter variieren von Modelltyp zu Modelltyp. Die meisten Race Copter haben einen Durchmesser von 15 bis 30 Zentimetern. Sie wiegen je nach Größe zwischen 200 und 600 Gramm.

berater-race-copter-flug_2.jpg

Motor

Die meisten Racing Copter Modelle verfügen über vier Brushless Motoren. Die bürstenlosen Motoren sind wirkungsstärker als andere Motoren und nutzen sich weniger schnell ab. Mit einem Brushless Motor fliegt Ihr Race Copter nicht nur wesentlich schneller, die Wartung ist auch um einiges einfacher.

Rechtliche Vorgaben zum Thema Race Copter

berater-race-copter-flug_3.jpg

Beachten Sie unbedingt die rechtlichen Rahmenbedingungen zum Fliegen von Race Coptern. Die Flugmodelle dürfen nur im FPV-Modus geflogen werden, wenn eine zweite Person dabei ist, die das Modell im Auge behält. Fliegen Sie das Modell nie außerhalb Ihrer Sichtweite und nie in Gebieten, in denen das Steuern von Flugmodellen aller Art untersagt ist. Sie dürfen Race Copter zum Beispiel nicht in der Nähe von Flughäfen oder Wohngebieten starten, landen und steuern.Auf privaten Geländen, die nicht zu Ihrem Eigentum gehören, dürfen Sie Multicopter, Quadrocopter und Race Copter nur dann fliegen, wenn Sie sich zuvor die Erlaubnis des Eigentümers eingeholt haben. Auf Ihrem eigenen Grundstück können Sie die Flugmodelle problemlos steuern, sofern es sich nicht in einem Sperrgebiet befindet, also zum Beispiel im Umkreis von 1,5 Kilometern zum Flughafen.Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie eine Haftpflichtversicherung besitzen, die eventuelle Schäden durch Flugmodelle abdeckt. Überprüfen Sie die Konditionen Ihrer derzeitigen Versicherung und schließen Sie unter Umständen eine Zusatzversicherung ab. Die meisten Flugmodelle dürfen ab 14 Jahren geflogen werden. 

Fazit: So finden Sie ein ferngesteuertes Racing Modell nach Ihrem Geschmack

Racing Copter sind eine geniale Modellbauerfindung für all diejenigen, die auf schnelle Geschwindigkeiten und spektakuläre Flugmanöver stehen. Die schnellen Multicopter bringen jede Menge Flugspaß mit sich, erfordern aber auch eine große Portion Geschick. Anfänger sollten erst einmal langsam starten und die Flugeigenschaften der Race Copter ausgiebig testen, bevor sie höhere Geschwindigkeiten fliegen.
Wer sich eine schnelle Drohne kaufen möchte, muss ein paar Kriterien berücksichtigen. Überlegen Sie sich zunächst, ob ein Bausatz das Richtige für Sie ist, oder ob Sie lieber zu einem fertiggebauten Multicopter greifen wollen. Für einen Bausatz benötigen Sie eventuell Modellbauwerkzeug, das Sie ebenfalls im CONRAD Online Shop kaufen können. 
Beachten Sie außerdem, welche Motoren in der gewünschten Drohne verbaut sind. Es gibt Race Copter mit und ohne Brushless-Motoren. Brushless Motoren eignen sich sehr gut für den Modellbau, da Sie einen höheren Wirkungsgrad haben und relativ wartungsarm sind. Berücksichtigen Sie darüber hinaus den Akkutyp, die Akkulaufzeit sowie das benötigte Zubehör.