Wählen Sie "Geschäftlich" oder "Privat", um Preise ohne oder mit Mehrwertsteuer zu sehen.
Geschäftlich
Privat

So bedienen Sie einen Drehmomentschlüssel

Über eine Skala oder Anzeige wird das maximal erreichbare Anzugsmoment am Schlüssel eingestellt. Der Vorgabewert dient als Referenz, die beim Verschrauben nicht überschritten wird. Modelle mit Sperrvorrichtung verhindern ein unbeabsichtigtes Ändern der Newtoneinstellung. Unterschiede gibt es bei der Genauigkeit: Achten Sie bei der Schlüsselauswahl auf die in der Produktbeschreibung als Prozentwert angegebene Präzision.

Unterschiede zwischen den Drehmoment-Schlüsseln gibt es bei Erreichen des Grenzmoments:

Messschlüssel zeigen die aufgebrachte Kraft anhand einer Skala an. Der Nutzer kann ablesen, wie stark er die Schraube anzieht, wird im Drehmoment aber nicht beschränkt. Bei dieser Variante müssen Sie die Kraft daher ständig im Auge behalten.

Modelle mit Rutschkupplung (Slipper) verhindern durch ein akustisch hörbares und fühlbares Signal bei Drehmomentauslösung ein Überdrehen der Schraubverbindung. Der Schlüssel rutscht dann einfach durch und der Auslösemechanismus nimmt die Kraft von der Schraube, was in der Praxis ein hohes Arbeitstempo erlaubt.

Abknickende Drehmomentschlüssel (Knickschlüssel) sind Drehmoment-Schlüssel, die bei Erreichen des gewünschten Drehmoments durchknicken.

Auslösende Drehmomentschlüssel (Knackschlüssel) arbeiten mit einer mechanischen Sperre, die dem Nutzer durch ein markantes Knackgeräusch signalisiert, dass er nicht weiterdrehen sollte. Bei diesen Modellen liegt es im Verantwortungsbereich des Nutzers, den Kraftaufwand rechtzeitig zu beenden.

Viele Drehmomentschlüssel mit Einfachvierkant sind für den Rechtsanzug konzipiert, also für das Anziehen von Schrauben. Es gibt auch Drehmomentschlüssel mit Einfach- oder Doppelvierkant für den Rechts- und Linksanzug. Mit diesen Werkzeugen lassen sich Verschraubungen anziehen und lösen.

Festeingestelltes Drehmoment

Bei einstellbaren Drehmomentschlüsseln und einstellbaren Drehmoment-Schraubendrehern können Sie das Anzugsmoment passend zur benötigten Verschraubung vorgeben. Das macht die Werkzeuge in der Praxis universell nutzbar. Schlüssel und Schraubendreher mit festeingestelltem Drehmoment sind dagegen in der Serienfertigung von Vorteil – und überall dort, wo nach vorgeschriebenem Drehmoment immer derselbe Newtonwert angezogen werden muss.

    

Drehmomentwerkzeuge: Kontrolliertes Verschrauben leicht gemacht

Bei vielen Verschraubungen ist Präzision gefragt. Mit einem Drehmomentwerkzeug lassen sich Schrauben und Muttern mit dem gewünschten Anzugsmoment festziehen. Das drehmomentkontrollierte Anziehen schont das Material und sorgt für sichere, zuverlässige und fehlerfreie Schaubverbindungen.

Wissenswertes zu Drehmomentwerkzeugen

Drehmomentwerkzeuge für den kontrollierten Schraubenanzug

Ob beim Radwechsel an Fahrzeugen, der Montage oder Reparatur von Maschinen oder beim Zusammenbau von Metallkonstruktionen: In vielen Bereichen reicht es nicht aus, Schaubverbindungen nach Gefühl festzuziehen. Zu leicht angezogen können sich Verschraubungen etwa durch Vibration ungewollt lösen, was im schlimmsten Fall zum Abfallen von Rädern und anderen Teilen oder einem Stillstand bei Maschinen führen kann. Zu festes Anziehen kann Schrauben und Bolzen abreißen, überdrehen oder Beschädigungen an Gewinden, Maschinen oder Werkstücken verursachen.

Drehmomentwerkzeuge sind bei der sicheren Arbeit mit Schrauben, Muttern und Bolzen unentbehrlich. Damit überlassen Sie die Kraft beim Eindrehen von Schrauben und Muttern nicht mehr dem Zufall. Über ein einstellbares oder fest vorgegebenes Anzugsmoment wird eine exakt bemessene und reproduzierbare Kraftmenge auf die Schraube oder Mutter ausgeübt.

Das drehmomentkontrollierte Anziehen stellt sicher, dass die Schraube oder Mutter die notwendige Klemmkraft besitzt und sich nicht selbstständig lösen kann – aber auch nicht zu fest angezogen wird, sodass es zu Schäden kommen kann.

Das sind die Vorteile von Drehmomentwerkzeugen

Der drehmomentkontrollierte Schraubenanzug vermeidet nicht nur Schäden an Schraube oder Werkstücken. Die Verwendung eines Drehmomentwerkzeugs anstelle einer einfachen Ratsche oder eines gewöhnlichen Schraubenschlüssels gewährleistet auch die Sicherheit der Schraubverbindung. Viele Hersteller von Fahrzeugen wie Autos, LKWs oder Motorrädern und im Maschinenbau geben genau vor, mit welchem Anzugsdrehmoment Schauben bei Montage, Wartung und Reparatur befestigt werden müssen. Drehmoment-Schraubendreher und Drehmomentschlüssel machen es leicht, das vorgeschriebene Drehmoment einzuhalten, zum Beispiel beim Reifenwechsel am Auto: Profis in der Werkstatt verwenden hierfür einen variablen Drehmomentschlüssel, an dessen Griff sich passend zum Fahrzeugmodell, Reifentyp und den Felgen einstellen lässt, mit wie viel Kraft in Newtonmeter (Nm) der Radbolzen festgezogen wird.

Auch die Wiederholgenauigkeit ist ein Vorteil von Werkzeugen mit Drehmomentfunktion. Ob eine, zehn oder Hundert Schrauben: Jede einzelne wird exakt gleich stark angezogen. Durch Ihre Genauigkeit und Reproduzierbarkeit genießen die Werkzeuge insbesondere in der Automobilbranche, im Maschinenbau sowie bei Bahn- und Flugzeugherstellern einen guten Ruf.

Aufbau und Funtionsweise eines Drehmomentschlüssels

Speziell für schwergängige oder große Schraubverbindungen gibt es Drehmomentwerkzeuge mit Kraftvervielfältigung (Drehmoment-Vervielfältiger). Ihr integriertes Getriebe oder ein Zwei-Hebel-Mechanismus vervielfacht die vom Nutzer angewandte Muskelkraft beim Anziehen von Schrauben. Das erlaubt ein kräftesparendes und zugleich materialschonendes Verschrauben. Selbst größte Drehmomente werden über die Kraftmultiplikation eines Drehmoment-Vervielfältigers leicht übertragen. Außerdem kann der Hebelarm durch die Kraftvervielfältigung verhältnismäßig kurz ausfallen, was bei Arbeiten in beengten Platzverhältnissen vorteilhaft ist.

Auch als Heimwerker, Hobbymonteur und Handwerker profitieren Sie von den Vorteilen der Drehmomentfunktion: Sie sparen viel Kraft, können Schrauben und Muttern auf den Newtonmeter genau anziehen und erreichen dadurch eine bessere Festigkeit.

Drehmomentwerkzeuge für den Dauergebrauch

Drehmomentschlüssel und Drehmomentschrauber in hochwertiger Ausführung sind leicht, robust und zeichnen sich durch eine hohe Präzision mit geringen Abweichungen vom Soll-Drehmoment aus. Diese Drehmoment-Werkzeuge sind zwar teurer in der Anschaffung, eignen sich dafür auch für den starken Dauergebrauch und machen sich durch eine lange Lebensdauer und hohe Standzeiten bezahlt. Gehäuse und Hebel aus widerstandfähigen Metalllegierungen, leichtgängige Getriebe und eine einfache Bedienung des Drehmomentanzugs reduzieren die Arbeitsbelastung des Nutzers.

   

So finden Sie das richtige Drehmomentwerkzeug

Es gibt verschiedene Montagewerkzeuge mit eingebauter Drehmomentüberwachung. Sie können also für die jeweils anstehende Aufgabe das optimale Tool einsetzen.

Drehmomentschlüssel

Für den kontrollierten Anzug von Schrauben, Muttern und Bolzen mit Hilfe von Stecknüssen und Bits verwenden Sie einen Drehmomentschlüssel. Es gibt sie in verschiedenen Größen für unterschiedliche Drehmomentbereiche sowie in ESD-Ausführung für Arbeiten an empfindlichen elektronischen Bauteilen.

Flexibel einstellbare mechanische Drehmomentschlüssel bestehen in der Regel aus einem Metallrohr mit Umschaltknarre, Auslösemechanismus, Griffstück und einer Einstellvorrichtung mit Skala. Ein langer Griff reduziert die vom Anwender aufzubringende Kraft. Allerdings benötigten Sie für einen Drehmomentschlüssel mit längerem Griff einen größeren Aktionsradius und damit mehr freien Platz um die Verschraubungsstelle herum.

Neben mechanische Drehmomentschlüsseln stehen auch elektronische Drehmomentschlüssel mit Akkubetrieb zur Auswahl, die vor allem in Werkstätten und der Industrie zum Einsatz kommen. Elektronische Drehmomentschlüssel minimieren den Kraftaufwand und beschleunigen das Verschrauben. Für Werkstätten, in denen ohnehin mit Kompressoren gearbeitet wird, können Druckluft-Schlagschrauber mit Drehmomentvorwahl eine Alternative zu mechanischen Drehmomentschlüsseln und elektronischen Drehmomentschlüssel sein.

Drehmomentschlüssel für Einsteckwerkzeuge

Möchten Sie Schraubverbindung flexibel mit einem Werkzeug Anziehen und Lösen, ist ein Drehmomentschlüssel für Einsteckwerkzeuge (Aufsteckwerkzeuge)die richtige Wahl. Diese Modelle sind üblicherweise für den Rechts- und Linksanzug geeignet.

Der Kopf des Drehmoment-Schlüssels besitzt eine Aufnahme für auswechselbare Einsteckwerkzeuge der angegebenen Größe, beispielsweise 9 x 12 mm oder 14 x 18 mm. In diese Vorrichtung lassen sich Einsteck-Maulschlüssel, Einsteck-Ringschlüssel, einsteckbare Umschaltknarre, Vierkant-Einsteckwerkzeuge und Einsteck-Bitadapter befestigen. Bei manchen Modellen können Sie je nach Werkzeugeinsatz sowohl nach vorne als auch zur Seite arbeiten.

Drehmoment-Schraubendreher

Die präzise Alternative zu einem herkömmlichen Schraubendrehen ist ein Drehmomentschraubendreher. Zur Auswahl stehen anzeigende Drehmomentschrauber, an denen Sie die aufgebrachte Kraft anhand einer Skala am Gerät ablesen können. 

Einstellbare Drehmomentschraubendreher erlauben eine variable Drehmomenteinstellung über die Skala für höchste Genauigkeit beim Eindrehen von Schrauben. Festeinstellbare Drehmomentschrauber lassen sich innerhalb des vorgegebenen Messbereichs dauerhaft auf das benötigte Anzugsmoment einstellen. Sie sind im Unterschied zu flexibel einstellbaren Drehmoment-Schraubendrehern jedoch für Arbeiten mit ein- und demselben Grenzanzug konzipiert. Die Schraubendreher gibt es auch in ESD-Ausführung und VDE-Ausführung.

Drehmoment-Schraubendrehersätze

Mit einem Drehmoment-Schraubendrehersatz stehen Ihnen verschiedene Klingendurchmesser oder Bits in einem Set zur Verfügung.

So sind Sie bestens für eine Vielzahl unterschiedlicher Verschraubungen gerüstet und haben immer ein geeignetes Drehmoment-Werkzeug zur Verfügung.

Zubehör für Drehmomentwerkzeuge

Für Drehmoment-Schraubendreher und Drehmomentschlüssel gibt es verschiedenes Zubehör.

Dazu zählt etwa ein Drehmoment-Prüfgerät, mit dem Sie das Zielmoment kontrollieren. Drehmoment-Prüfgeräte eignen sich auch zum Einstellen von Drehmomentschlüsseln.

Am häufigsten gekauft

Top bewertete Produkte

Conrad Electronic GmbH & Co KG benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurückzunehmen.
Ablehnen
Zustimmen