Liste
    Kachel
    Sie bevorzugen die Listenansicht? Dann wechseln Sie ganz einfach hier.
    Sie bevorzugen die Kachelansicht? Dann wechseln Sie ganz einfach hier.

    Am häufigsten gekauft

    Am häufigsten gekauft

    Top bewertete Produkte

    Top bewertete Produkte

    Ratgeber

    Telekommunikations-Datentechnik-Steckverbinder

    Verbindungen sind die Grundlage der Telekommunikation. Dabei wurden im Laufe der Zeit immer neue Anschlüsse und Steckverbinder für die verschiedensten Einsatzzwecke entwickelt. Wir geben Ihnen einen kurzen Überblick über die wichtigsten Telekommunikationsverbinder und Datensteckverbinder.
     


    Überblick Netzwerk- und Telekommunikationssteckverbinder

    Am Anfang steht die einfache Verbindung von Kabeln für die Stromversorgung und damit Verbindungsklemmen und Einzeladerverbinder wie etwa die Lüsterklemme, der Klassiker unter den Verbindungsklemmen.

    Bei dieser Art von Verbindungselementen handelt es sich um leitende Bauteile, die Elektrokabel jeglicher Art miteinander verbinden und die Verbindungsstelle zugleich gegen Berührung schützen. Die Verbindungen können dabei dauerhaft oder lösbar sein. Einzeladerverbinder bestehen aus einer leitenden Komponente, die die jeweiligen Adern des Kabels durch Klemmen, Schrauben oder Quetschen mechanisch fest verbindet und die von einem isolierenden Material umgeben ist.

     

    Unser Praxistipp:

    Bei der Lüsterklemme wird diese Verbindung über eine Schraube hergestellt und ist wieder lösbar. Ein Beispiel für eine nicht wieder lösbare Verbindung ist das Crimpen.

    Bei Conrad finden Sie eine große Auswahl von Verbindungsklemmen und Einzeladerverbindern. Zum Beispiel:

    • Abzweigklemmen

    • Dosenklemmen

    • Lüsterklemmen

    • Schnellklemmverbinder

    • Netzanschlussklemmen

    • Keramik- und Porzellanklemmen für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke

    Natürlich ist auch das notwendige Zubehör im Angebot, wie etwa VDE-Kombizangen, Crimpzangen oder Verteilerboxen und Befestigungsadapter.

    Für komplexere Verbindungen, die in der Telekommunikation und Datentechnik für die Weiterleitung von Daten erforderlich sind, werden jedoch auch komplexere Verbindungselemente als diese einfachen Kabelverbinder benötigt. Denn ein Netzwerk besteht aus zahlreichen Komponenten, die perfekt aufeinander abgestimmt sein müssen, um die bestmögliche Leistung, also die schnellste Datenübertragung, zu erzielen.

    Der Centronics-Steckverbinder ist die klassische Parallelschnittstelle. Centronics-Steckverbinder wurden bereits in den 1970er Jahren entwickelt und sind auch heute noch ein wichtiger Standard für Steckverbinder in der Datentechnik. Sie werden zur bidirektionalen Übertragung von Daten zwischen PCs und unterschiedlichen Peripheriegeräten (etwa Drucker, Scanner, Faxgeräte oder Laufwerke, aber auch CNC-Maschinen) genutzt. Die Weiterentwicklung der Centronics-Stecker ist der IEEE-1284-Standard, der die elektrischen Eigenschaften der Schnittstellen, die zu verwendenden Hardware-Protokolle und die zugehörigen Kabel definiert.

    Neben Centronics-Steckverbindern finden Sie bei Conrad natürlich auch IEEE-Steckverbinder wie den FireWire-Steckverbinder.


    Weitere Steckverbinder aus dem Conrad-Shop

    FireWire-Steckverbinder

    FireWire ist ein Bus für die serielle Datenübertragung, der von Apple entwickelt wurde. Inzwischen haben Verbindungsstandards wie USB und Thunderbolt insbesondere bei der Unterhaltungselektronik die serielle Schnittstelle überholt.


    USB-Steckverbinder

    Der Universal Serial Bus, kurz USB genannt, ist eine weitverbreitete serielle Schnittstelle, über die elektronische Geräte miteinander verbunden werden und Daten austauschen können. Die USB-Technologie stammt ursprünglich aus dem PC-Bereich und wurde entwickelt, um periphere Geräte wie Drucker, Scanner und weitere Hardware an den Heimcomputer anzuschließen.


    RJ-Steckverbinder

    RJ-Steckverbindungen sind genormte Steckverbindungen für Telekommunikationsverkabelungen. Die Standards beschreiben die Bauformen von Steckern und Buchsen sowie deren Kontaktbelegungen und werden mit den Buchstaben RJ in Verbindung mit einer Zahl (z. B. RJ-45) bezeichnet. „RJ“ steht dabei für „Registered Jack“ („genormte Buchse“).

    Die meisten RJ-Steckerverbindungen basieren auf Modularsteckern und -buchsen. Da es aber auch RJ-Steckverbinder gibt, die auf gänzlich anderen Steckerbauformen basieren, etwa den RJ-21, dürfen sie nicht mit Modularsteckverbindern gleichgesetzt werden. RJ-Steckverbindungen werden heute weltweit für Telefon- und Netzwerkverbindungen verwendet. Üblicherweise kommen dabei Kabel mit verdrillten Adern (Twisted Pair) zum Einsatz.


    TAE-Steckverbinder

    Die Telekommunikations-Anschluss-Einheit (TAE) ist eine Anschlusstechnik für Endgeräte in der Telekommunikationstechnik. TAE wird in Deutschland als Anschlussdose für analoge Telefonanschlüsse (a/b-Schnittstelle) und ISDN-Anschlüsse zum Anschließen des NTBA an die Anschlussleitung verwendet. Auch in privaten Telefonanlagen kommen TAE zum Einsatz.

    TAE-Steckverbinder gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Im Shop erhalten Sie gewinkelte und gerade Varianten als Bausatz oder auch als Inline®-TAE-F-Kabel mit Steckverbindern für unterschiedliche Geräte.


    Lichtleiter

    Lichtleiter sind transparente Bauteile wie Fasern, Röhren oder Stäbe, die Licht über kurze oder lange Strecken transportieren. Die Lichtleitung wird dabei durch Reflexion an der Grenzfläche des Lichtleiters entweder durch Totalreflexion aufgrund eines geringeren Brechungsindex, durch Verspiegelung oder durch einen geeigneten Brechungsgradienten erzielt.

    In der Nachrichtentechnik wird vor allem der Lichtwellenleiter eingesetzt, der seinen Namen den Welleneigenschaften des Lichts verdankt, die dort eine wesentliche Rolle spielen.

    Lichtwellenleiter bestehen häufig aus Glasfaser und werden deshalb auch als Glasfaserkabel bezeichnet. Außer für die Datenübertragung verwendet man sie auch in faseroptischen Sensoren, zu Abbildungs- und Beleuchtungszwecken etwa in Endoskopen, für den flexiblen Transport von Laserstrahlen und in Beleuchtungsinstallationen und zur Dekorationszwecken.

    Weitere Lichtleiter sind planare Lichtwellenleiterstrukturen (PLWL), welche in Bauteilen der integrierten Optik verwendet werden, zum Beispiel in Weichen und Schaltern für die optische Nachrichtentechnik.

    Wir führen auch eine große Auswahl an Zubehör für Lichtwellentechnik, zum Beispiel LWL-Umsetzer, LWL-Steckverbinder, LWL-Kabel und Termination-Kits.


    LSA-PLUS Anschlusstechnik
     

    LSA steht für löt-, schraub- und abisolierfrei.

    Die LSA-Schneidklemmtechnik ist ein Verbindungsverfahren, welches ein schnelles Auflegen einzelner Adern (z. B. bei Netzwerk-Verlegekabeln) ermöglicht. Das Auflegen der Adern bei dieser Schnellanschlusstechnik erfolgt mit einem speziellen Auflegewerkzeug.

     

    LSA PLUS bietet eine Reihe von Vorteilen:

    • Löt-, schraub- und abisolierfreie Verbindung

    • Hohe Kontaktsicherheit auch bei Vibrationen und klimatischen Einflüssen wie Hitze oder Kälte

    • Patentierte Kontakte: Die 45°-Schrägstellung der Schneidkontakte erzeugt eine Art Federung, welche die Kontakte permanent anpresst. Der Querschnitt des Kabels wird dabei nur gering verändert

    • Gasdichte, korrosionsbeständige Kontaktstellen

    • Hohe Verschleißfestigkeit

    • Konformität nach ISO/IEC 352, Teil 4

    • Zertifizierte Produktion nach ISO 9001 und ISO 14001

    • Erfüllung des weltweiten Umweltstandards

    Generell sind alle Arten von Anschlussdosen für die Telekommunikation (TAE-Dosen bzw. IAE-Dosen) auch mit Anschlussklemmen in LSA-PLUS-Technik erhältlich. Anschlussdosen für die Netzwerkinstallation sind fast ausschließlich mit Anschlussklemmen in LSA-Plus-Technik ausgestattet.

     

    So funktioniert es:

    1.     Die anzuschließende Ader des Kabels wird mit einer speziellen Zange (dem sogenannten „Anlegewerkzeug“) einschließlich Isolierung in die Klemme gelegt.

    2.     Anschließend wird die Ader in einem Schritt mit dem Anlegewerkzeug in die Klemmleiste gedrückt und gleichzeitig in der passenden Länge abgeschnitten.

    3.     Bei diesem Vorgang wird die Isolierung des Kabels durch die scharfen Metallführungen der Klemmleiste aufgetrennt. Dadurch entsteht ein Kontakt zwischen der Ader und der Klemmleiste.

    Bei Conrad gibt es im Shop eine große Bandbreite von LSA-PLUS Anschlusstechnik, darunter neben den Anlegewerkzeugen auch LSA-Anschlussleisten mit und ohne Farbcode, Trennstecker und Trennleisten, 2- und 4-polige Prüfschnüre, Verbindungsmodule, Verteilerkästen und -boxen, Montagezubehör und vieles mehr von verschiedenen Herstellern.

    Conrad Electronic GmbH & Co KG benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurückzunehmen.
    Ablehnen
    Zustimmen