Wählen Sie "Geschäftlich" oder "Privat", um Preise ohne oder mit Mehrwertsteuer zu sehen.
Geschäftlich
Privat
Liste
Kachel
Sie bevorzugen die Listenansicht? Dann wechseln Sie ganz einfach hier.
Sie bevorzugen die Kachelansicht? Dann wechseln Sie ganz einfach hier.

Wissenswertes über Zahnräder, Motorritzel und Kegelräder

In dieser Kategorie des technischen Modellbaus finden Sie Maschinenbau-Zubehör wie Zahnräder, Motorritzel, Kegelräder und Schneckenradsätze für Getriebe an Ihren Modellen. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und reichen im Modellbau von funktionsfähigen Fahrzeugen, Bahnen, Flugzeugen und Schiffen über Prototypen zum Beispiel von Maschinen oder von Rotoren an Windmühlen bis hin zu kleinen Alltagshelfern mit praktischen Automatisierungsprozessen. Zahnräder werden beispielsweise zum Basteln kleiner Uhrwerke verwendet.

Was sind Getriebe?

Getriebe sind Umformelemente, die Bewegungsänderungen bewirken. Meist wird dabei eine Kraft übertragen und die Bewegungsrichtung verändert.

  • Getriebe arbeiten mechanisch.

  • Sie benötigen einen Antrieb (Kraftmaschine), der Energie einspeist.

  • Diese Energie wird auf der Abtriebseite in einen Nutzen der Arbeitsmaschine umgewandelt.

Unser Praxistipp

Getriebe haben eine Antrieb- und eine Abtriebseite. Dazwischen wird eingespeiste Energie in einen Arbeitsnutzen umgewandelt. Antriebsriemen zur Übertragung von Antriebsenergie auf die Arbeitsmaschine finden Sie hier!

Welche Getriebebauteile gibt es für den Modellbau?

Getriebe-Technik wird durch mechanische Bauteile realisiert. Der Markt für Modell-Bauteile bietet nahezu alles, was auch bei großen Maschinen zum Einsatz kommt. In unserem Shop werden Modellbauer, Hobbybastler aber auch gewerbliche Konstrukteure von Prototypen und Miniaturbauten fündig.

Zahnräder und Zubehör

Stirnradzahnräder, auch Zylinderräder genannt, sind die meist verwendeten Zahnräder. Die Verzahnung befindet sich am Außenrands des Rads. Das Stirnradzahnrad greift in sein Gegenzahnrad. Die Achsen beider Zahnräder verlaufen beim Stirnradgetriebe parallel. Außerdem sind Schrägverzahnungen, Doppelschräg-Verzahnungen und Bogenverzahnungen möglich.

     

Stirnradgetriebe

sind beliebt wegen ihrer einfachen Bauweise, die mit wenigen bewegten Teilen auskommt, und aufgrund ihres ihren hohen Wirkungsgrad, da die Kraft beim Ineinandergreifen der Zähne zweier Stirnräder direkt mechanisch übertragen wird. Nachteilig hingegen sind die baulich bedingt kleinen Übersetzungen und der relativ laute Betrieb, wenn alle Zähne einzeln ineinander fassen.

Stahlzahnräder

sind aus Metall und daher besonders robust. Sie eignen sich für funktionelle Modell-Maschinen, während Zahnräder aus Plastik und Holz bei Miniatur-Nachbauten meistens nur den optischen Eindruck der Originale nachahmen. Stahlzahnräder werden auch in der kreativen Entwicklung von Prototypen von Getrieben oder zur Simulation von Industrie-Prozessen verwendet, außerdem in Uhrwerken.

Zahnrad-Kombinationen

bestehen aus einem größeren und einem kleineren Zahnrad mit unterschiedlicher Zahnanzahl. Beide sind fest gruppiert aus einem Guss und haben dadurch dieselbe Drehachse.

Zahnradsortimente

umfassen meist mehrere Zahnräder, die zu einem oder mehreren Zahnradgetrieben verbaut werden können. Überwiegend sind die Zahnräder des grundlegenden Bastlerbedarfs aus Kunststoff oder Holz und eignen sich dadurch für Experimente mit kostengünstigen Modellbauten, die mit etwas Klebstoff schnell einsatzfähig sind.

Zahnstangen

 sind Stangen mit Zahnradauslässen, an denen ein Zahnrad hin- und herwandern kann. Diese Paarung wird als Zahnstangengetriebe bezeichnet.

Übrigens: Auch echte Zahnradbahnen bewegen sich auf Zahnstangen. Diese heißen wegen ihrer besonderen Größe und Länge Zahnschienen.

Suchtipp: Zahnriemen-Getriebe bestehen aus einem Zahnrad einem Riemen, die ineinandergreifen. Das bekannteste Anwendungsbeispiel ist die Kette am Fahrrad. In unserem Modellbau-Shop finden Sie

Kegelräder

Die Kraftübertragung in Kegelradgetrieben erfolgt durch Kegelräder. Sie übertragen Drehmomente und Drehbewegungen. Weil die An- und Abtriebswellen winklig zueinander stehen, werden Getriebe mit Kegelrädern auch als Winkelgetriebe bezeichnet.

Motorritzel

Bei einer Zahnradpaarung übernimmt meist das kleinere Zahnrad den Antrieb. Das kleinere Zahnrad wird Ritzel genannt – daher die Bezeichnung als Motorritzel. Das Motorritzel überträgt die Kraft der Antriebsseite auf ein größeres Zahnrad, wodurch sich die Bewegungsrichtung und meist auch die Übersetzung, also der Abstand der Zahnränder zueinander, vom kleinen Ritzel auf das größere Zahnrad ändern.

Tipp: Schraubensicherung zur Befestigung der Madenschraube eines Motorritzel finden Sie hier in unserem Shop

Schneckenradsätze

Schneckenradgetriebe zählen zu den Schraubwälzgetrieben. Sie bestehen aus einer schraubförmigen Schnecke und dem Schneckenrad – einem Zahnrad, das in die Schnecke greift. Ob das Zahnrad die Schnecke antreibt oder andersherum, kommt auf den praktischen Einsatzzweck an. Schneckenradsätze in unserem Shop enthalten sowohl die Schnecke als auch das zugehörige Schneckenrad.

Schmiermittel, die dafür sorgen, dass Getriebe relativ verschleißfrei arbeiten, finden Sie hier in unserem Shop!

Am häufigsten gekauft

Top bewertete Produkte

Conrad Electronic GmbH & Co KG benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurückzunehmen.
Ablehnen
Zustimmen