JavaScript deaktiviert! Das Abschicken einer Bestellung ist bei deaktiviertem JavaScript leider NICHT möglich!
Es stehen Ihnen nicht alle Shopfunktionalitäten zur Verfügung. Bitte kontrollieren Sie Ihre Interneteinstellungen. Für ein optimales Einkaufserlebnis empfehlen wir, JavaScript zu aktivieren. Bei Fragen: webmaster@conrad.at
{{#unless user.loggedIn}} {{#xif " digitalData.page.category.pageType !== 'checkout_confirmation' " }}
{{/xif}} {{/unless}}

Digital-Oszilloskop Tektronix MSO4104B 1 GHz 20-Kanal 5 GSa/s 20 Mpts 11 Bit Digital-Speicher (DSO), Mixed-Signal (MSO)

Tektronix
Bestell-Nr.: 103633 - 62
Teile-Nr.: MSO4104C+option MDO4MSO |  EAN: 4016138726107
  • Abbildung ähnlich
  • Digital-Oszilloskop Tektronix MSO4104B 1 GHz 20-Kanal 5 GSa/s 20 Mpts 11 Bit Digital-Speicher (DSO), Mixed-Signal (MSO)
  • € 24.039,00
    (Sie sparen € 1.649,00)
    € 22.390,00
    inkl. MwSt., versandkostenfrei
    Lieferung in 5 Wochen
    24 Monate gesetzl. Gewährleistung

    Die 48 Monate Langzeit-Garantie - Das Plus an Sicherheit


    Bestellen Sie die 48 Monate Langzeit-Garantie bei diesem Produkt für einmalig

    € 108,00

    inkl. MwSt.


    • 4 Kanäle + 16 Mixed Signal
    • Bandbreite 1 GHz

    Oszilloskop MSO4104C + Logikanalyserfunktion MDO4MSO

    Technische Daten

    • Waveform Aufnahmerate (laufend): >340.000
    • Rackmontage: 5 HE
    Anzeige
    Farb-TFT
    Bildschirm-Größe
    26,4 cm
    Zeitbasis
    400 ps - 1000 s/div
    Vertikal-Ablenkung
    1 mV - 10 V/div
    Eingangsimpedanz
    1 MΩ;50 Ω
    Eingangskopplung
    AC, DC
    Eingangsspannung
    300 V
    Spannungs-Versorgung (Details)
    115 V/AC;230 V/AC
    Gewicht
    5.5 kg
    Kalibrierbar nach
    ISO / DAkkS
    Höhe
    229 mm
    Länge
    147 mm
    Breite
    439 mm
    Display
    1024 x 768 Pixel
    Anzahl analoge Eingänge max.
    4
    Anzahl digitale Eingänge max.
    16
    Kategorie
    Digital-Oszilloskop
    Werksstandard (ohne Zertifikat)
    Schnittstellen
    USB
    USB-Host
    Ethernet
    LXI
    Messkategorie
    CAT II 300 V
    Besonderheiten
    Digital-Speicher (DSO)
    Mixed-Signal (MSO)
    Logic-Analyser
    Typ
    MSO4104B
    Bandbreite
    1 GHz
    Speichertiefe/Kanal
    20 Mpts
    Auflösung
    11 Bit
    Samplingrate/Kanal
    5 GSa/s
    Triggerung
    Edge, Sequence(B-trigger), Pulse Width, Runt, Logic, Setup and Hold, Rise/Fall Time, Video, Extended Video/I2C/SPI/CAN/I2S/LJ/RJ/TDM/ RS-232/422/485/UART/LIN(optional),

    Dokumente & Downloads

    Highlights & Details

    • 4 Kanäle + 16 Mixed Signal
    • Bandbreite 1 GHz

    Beschreibung

    Kernstück der Baureihe MDO4000C ist ein erstklassiges Oszilloskop mit umfassenden Werkzeugen, die jede Phase des Debugging-Prozesses beschleunigen, vom schnellen Erkennen und Erfassen von Anomalien bis zum Durchsuchen der Signalaufzeichnung nach zu untersuchenden Ereignissen und Analysieren ihrer Eigenschaften und des Geräteverhaltens.

    Digital-Phosphor-Technologie mit FastAcq® zur schnellen Signalerfassung
    Voraussetzung für die Behebung eines Designproblems ist seine Erkennung. Entwicklungsingenieure verwenden viel Zeit auf die Problemsuche in ihren Designs. Ohne die richtigen Werkzeuge zur Fehlerbereinigung ist diese Aufgabe zeitaufwendig und oft auch frustrierend.

    Dank der Digital-Phosphor-Technologie mit FastAcq können Sie sich einen schnellen Einblick in die reale Funktionsweise Ihres Prüflings verschaffen. Die schnelle Signalerfassungsrate von mehr als 340.000 Signalen pro Sekunde sowie Intensitätsabstufung in Echtzeit gewährleistet mit hoher Wahrscheinlichkeit, dass die in digitalen Systemen auftretenden Probleme schnell erkannt werden können: Runt-Impulse, Glitches, Timing-Probleme usw.

    Um die Sichtbarkeit von selten auftretenden Ereignissen weiter zu verbessern, wird Helligkeitsmodulation verwendet, um anzugeben, wie häufig seltene Transienten relativ zu normalen Signaleigenschaften auftreten. Im FastAcq-Erfassungsmodus sind vier Signal-Paletten verfügbar.
    •Bei der Palette Temperatur wird mithilfe von Farbabstufungen die Häufigkeit des Auftretens angegeben, und zwar häufig auftretende Ereignisse mit warmen Farben wie rot/gelb, und selten auftretende Ereignisse mit kalten Farben wie blau/grün.
    •Bei der Palette Spektral wird mithilfe von Farbabstufungen die Häufigkeit des Auftretens angegeben, und zwar häufig auftretende Ereignisse mit kalten Farben wie blau, und selten auftretende Ereignisse mit warmen Farben wie rot.
    •Bei der Palette Normal wird mithilfe der Standardkanalfarbe (wie gelb für Kanal 1) zusammen mit Graustufen die Häufigkeit des Auftretens angegeben, und zwar werden häufig auftretende Ereignisse hell angezeigt.
    • Bei der Palette Invertiert wird mithilfe der Standardkanalfarbe zusammen mit Graustufen die Häufigkeit des Auftretens angegeben, und zwar werden selten auftretende Ereignisse hell angezeigt.

    Durch diese Farbpaletten werden Ereignisse, die im zeitlichen Verlauf häufiger, oder im Fall von seltenen Anomalien, weniger häufig auftreten, auf schnelle Weise hervorgehoben.

    Die Videofunktionen lassen sich mit einem optionalen Videoanwendungsmodul zusätzlich erweitern, das die branchenweit umfassendste Auswahl an HDTV und anwenderdefinierten (nicht standardmäßigen) Video-Triggern sowie einen Videobild-Modus bietet, der es Ihnen ermöglicht, das Bild des angezeigten Videosignals zu sehen – für NTSC- und PAL-Signale. Die optionale Video-Analysefunktion ist während eine Testzeitraums von 30 Tagen kostenlos nutzbar. Dieser automatische Testzeitraum beginnt automatisch nach dem ersten Einschalten des Gerätes.

    Embedded Systeme sind aus unserem Leben praktisch nicht mehr wegzudenken und kommen vor allem in der Konsumelektronik, Automobil-, Medizin-, Computer- und Kommunikationstechnik, Baugruppenelektronik, Industrie und Luftfahrt zum Einsatz. Alle diese verschiedenen Geräte – ob Computerdrucker, Geldautomat, ABS-System u.a. – haben bisher untereinander und mit der Außenwelt über breite parallele Busse kommuniziert. In den Embedded-System-Designs werden die parallelen Busse jedoch zunehmend durch serielle Busse wie I²C, SPI und CAN ersetzt. Bei einem seriellen Bus kann ein einziges Signal Adress-, Steuer-, Daten- und Takt­informationen enthalten; entsprechend komplex gestaltet sich der Debugging-Prozess für den Entwickler. Um Abhilfe zu schaffen, wurden bei der Serie DPO4000 serielle Bitmustertrigger, Protokolldekodierung und Analysefunktionen wie bei keinem anderen Gerät dieser Klasse integriert, was sie zu einem idealen Debugging-Instrument für Techniker macht, die mit seriellen Bussen wie I²C, SPI und CAN-Bus arbeiten.

    Ausführung

    • 4 Kanäle
    • 16 digitale Kanäle
    • 26,4 cm (10.4") XGA Display
    • Wave Inspector™ für effiziente Analyse
    • Max. Signalerfassungsrate >340000 Signale/s
    • Parallel Bus-Trigger und Analyse
    • Logik Trigger mit MagniVu
    • Gleichzeitige XY und YT Darstellung
    • Vertikale/Horizontale Histogramme
    • Netzwerk-, USB- und VGA-Schnittstellen
    • Digitalvoltmeter/Frequenzzähler (kostenlos bei Produktregistrierung) 4-stellige ACeff-, DC- sowie AC+DCeff-Spannungsmessungen, 5-stellige Frequenzmessungen.

    Lieferumfang

    • 4 passive Tastköpfe TPP1000, 10:1 · Software · Werkskalibrierzertifikat · Netzkabel · Tasche für Zubehör · 16-Kanal-Logic-Probe · Logic-Probe-Zubehör-Kit · Bedienungsanleitung.
    Ähnliche Produkte
    Zubehör gleich mitbestellen
    {{#if user.profile.0.profileInfo.b2B}} *zzgl. MwSt, zzgl. Versandkosten {{else}} *inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten {{/if}}