Wissenswertes zu Lichterketten für den Weihnachtsbaum

Was sind Lichterketten für den Weihnachtsbaum?

In den seltensten Fällen greift man heutzutage noch auf echte Kerzen zur Beleuchtung des Weihnachtsbaums zurück. Das Sicherheitsrisiko ist einfach zu groß. Im Büro- und gewerblichen Umfeld sind darüber hinaus Kerzen auf Grund von Brandschutzbestimmungen oft nicht zulässig. Stattdessen kommt weihnachtliche Dekoration auf andere Weise ins Spiel: in Form von Lichterketten. Bei Weihnachtsbaum-Lichterketten handelt es sich um zusammengeschaltete Leuchtmittel, die speziell zur Beleuchtung von Weihnachtsbäumen gedacht sind. Sie sind als Lichtschläuche, Lichterketten und LED-Lichterketten bekannt und dienen der effektvollen Beleuchtung zur Weihnachtszeit.

Zwar ist im Bereich der Beleuchtung an Weihnachten vereinzelt immer noch die "gute alte" Glühlampe zu finden, die das typische warmweiße Licht abstrahlt. Mit diesen Leuchtmitteln ausgestattete Lichterketten haben jedoch eine deutlich schlechtere Energie-Effizienz-Klasse als moderne LED-Lichterketten. Sie verbrauchen mehr Strom und entwickeln höhere Temperaturen. Da Lichterketten für den Weihnachtsbaum nur wenige Wochen im Jahr und meist nicht rund um die Uhr im Einsatz sind, fällt dieser Aspekt etwas weniger ins Gewicht als bei Beleuchtungen, die ganzjährig verwendet werden. Dennoch kann LED-Beleuchtung heutzutage auch in der Weihnachtszeit als Standard betrachtet werden. Lichterketten gibt es in allen Farben und Ausführung und die meisten im Handel erhältlichen Modelle werden mittlerweile mit LEDs betrieben. Herkömmliche Glühbirnen sind die Ausnahme. Weihnachtliche Beleuchtung mit LEDs gibt es natürlich nicht nur zur Zierde von Christbäumen, sondern auch zur Dekoration von Gegenständen, Fenstern, Eingangsbereichen und vielem mehr. Wer in der Adventszeit kreativ werden möchte, kann aus einer großen Vielfalt an weißen und bunten LED-Lichterketten wählen.

Eine beliebte Lösung, die optisch der klassischen Wachskerze nahekommt, sind Lichter, die nicht „verkettet“ sind, sondern einzeln am Baum angebracht werden. Einfache Befestigungen wie Klammern machen es möglich, die einzelnen Kerzen unkompliziert an den Ästen des Baums zu befestigen. Solche LED Kerzen werden mit Batterien betrieben und mit einer Fernbedienung gesteuert. Der Funkempfänger und die Steuerelektronik befinden sich inklusive der Batterie im Kerzenschaft. Es handelt sich im engeren Wortsinne nicht um eine Lichterkette, sondern um eine Anzahl einzelner Leuchten, die sich mittels einer gemeinsamen Fernbedienung gleichzeitig an- und ausschalten lassen. Die Fernbedienungen funktionieren im Nahbereich per Funkübertragung auf Infrarot-Basis und können mitunter nach individuellen Ansprüchen programmiert und genutzt werden.

Kaufkriterien für Lichterketten

Zu welcher Lichterkette Sie greifen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Unter anderem ist wichtig, welche Dekorationswünsche Sie haben, welches Licht Sie als ästhetisch und angenehm empfinden und in welcher Umgebung sich der Baum befindet. Vom LED-Baummantel mit Mini LEDs bis zur klassischen Variante in Form von Kerzen ist vieles denkbar.

In den meisten Fällen ist eine warmweiße Leuchtfarbe der weihnachtlichen Stimmung angemessen. Warmweiße, gelbe oder orange LEDs oder Glühlämpchen erwecken den Eindruck echten, gemütlichen Kerzenlichts, wie es in der besinnlichen Adventszeit nicht fehlen darf. In hell beleuchteten Räumen und Foyers kann es sein, dass eher dezentes, warmweißes Licht untergeht und hellere, kältere Farben besser zur Geltung kommen.

An dieser Stelle spielt die Wahl des Leuchtmittels eine Rolle. Herkömmliche Glühbirnen geben ein eher warmweißes Licht ab, Halogen strahlt heller und kälter. LED-Lichterketten sind Multitalente, die bei geringem Stromverbrauch hell strahlen können. LEDs gibt es mittlerweile in verschiedenen Farben, so dass hier kaum Wünsche offen bleiben. Auch warmweiße LEDs sind selbstverständlich erhältlich.

Wenn alles perfekt zusammenpassen soll, gilt das auch für die Farbe der Kerzenschäfte und der Kabel. Dunkles Grün lässt dem Licht den Vortritt und verschwindet optisch im Baum, ein grünes Kabel fällt daher kaum auf. Weiße und rote Kerzenschäfte sehen echten Kerzen ähnlich, vor allem dann, wenn sie tropfenden Wachskerzen detailreich nachempfunden sind.

Steht der Christbaum in der Nähe einer Stromquelle? Dann sollte die Stromversorgung der Weihnachtsbeleuchtung via Netzteil kein Problem darstellen. Falls keine Steckdose in der Nähe ist, bieten sich batterie- oder akkubetriebene Lichterketten an. Diese kabellose Variante ist hochflexibel und Sie können praktisch jeden Bereich Außen und Innen mit ihnen dekorieren. Beliebt sind außerdem Solar-Lichterketten mit Solarmodul. Sie verfügen über elektronische Bauteile, die in der Lage sind, Solarenergie zu puffern und zu einem späteren Zeitpunkt Energie zu liefern.
Features wie Fernbedienungen zur Steuerung sind praktisch und eignen sich hervorragend für Dekorationen, die an schwer erreichbaren Stellen angebracht sind. Auf diese Weise kann zum Beispiel die Beleuchtung im Garten gesteuert werden, ohne dass man in die Kälte hinaus muss. Viele Produkte sind mittlerweile zudem mit einem Timer ausgestattet, so dass eine Steuerung nach Tageszeit möglich ist. Alternativ können Lichterketten für den Weihnachtsbaum an einer Steckdose mit integrierter Zeitschaltuhr betrieben werden.

Nicht zuletzt stellt sich die Frage, ob sich der Weihnachtsbaum innen oder draußen befindet. Im Außenbereich müssen spezielle Outdoor-Lichterketten zum Einsatz kommen, denen Witterung nichts ausmacht.

Unser Praxistipp: Schutz vor Hitze

Lichterketten mit herkömmlichen Glühbirnen und Halogen-Lämpchen können, anders als LEDs, während des Betriebs beträchtliche Hitze entwickeln. Bei der Befestigung am Weihnachtsbaum sollten Sie deshalb darauf achten, dass die Lämpchen nicht bedeckt sind – zum Beispiel von anderen Dekorationen wie Lametta – und die Glühbirne möglichst keinen direkten Kontakt zu Nadeln und Ästen hat.
 

    

FAQ – häufig gestellte Fragen zu Lichterketten für den Weihnachtsbaum

Wie lange kann ich eine Lichterkette im Batteriebetrieb verwenden, bevor ich die Batterien austauschen muss?

Modelle mit Batteriebetrieb erreichen eine mittlere Betriebszeit von 14 Tagen mit einem Batteriesatz. Dabei gehen die Hersteller von einem durchschnittlichen Nutzungsverhalten aus. Details finden Sie in den jeweiligen Produktdaten.

Welche Defekte können an Lichterketten auftreten?

Wenn sich die Lichterkette nicht einschalten lässt, prüfen Sie, ob eine Verbindung zur Stromversorgung besteht beziehungsweise ob ein vorhandener Hauptschalter eingeschaltet ist. Bei Einzelleuchten mit Fernsteuerung kann die darin befindliche Batterie leer und somit Ursache des Fehlers sein.
 

    

Sind Sie Privatkunde?
Durch Ihre Auswahl werden zusätzlich passende Inhalte für Sie angezeigt.
Ja
Nein