©Siemens 2021. Alle Rechte vorbehalten. 

SENTRON Schutzschaltgeräte mit Mess- und Kommunikationsfunktion

Mehr Transparenz in der Energieverteilung durch digitale Datenerfassung und - analyse

Eine Elektroinstallation muss vor Kurzschluss, Überlast und Funktionsausfall geschützt werden. Gleichzeitig bringt unter anderem die Digitalisierung in Gebäuden und Anlagen neue Herausforderungen, aber auch Möglichkeiten mit sich. Die mess- und kommunikationsfähigen SENTRON Schutzschaltgeräte wurden genau für diese Anforderungen entwickelt. Sie bieten eine smarte Lösung für einen umfassenden Schutz von Personen, Anlagen und Systemen und gleichzeitig einen effektiven Ansatz zur Vermeidung von Anlagenstillständen auf Basis der Transparenz in der Stromverteilung.

Zu den mess- und kommunikationsfähigen SENTRON Schutzschaltgeräten zählen der Leitungsschutzschalter 5SL6 COM und AFDD/LS-Schalter 5SV6 COM. Mit dem Platzbedarf von nur 1 Teilungseinheit (TE) können bestehende Schalter durch die neuen Geräte mit Mess- und Kommunikationsfunktion einfach ersetzt werden.

Bei einem Nachrüsten statt Ersetzen können die Hilfs-/Fehlersignalschalter 5ST3 COM mit einer Baubreite von 0,5 TE an Standard SENTRON Schutzschaltgeräte montiert werden, um die bestehenden Geräte mit Mess- und Kommunikationsfunktionen zu erweitern. Es wird nur eine weitere Teilungseinheit für den Datentransceiver 7KN Powercenter 1000 benötigt, der die Daten von bis zu 24 kommunikationsfähigen SENTRON Schutzschaltgeräten sammeln kann. Die Messwerte werden im 7KN Powercenter 1000 über einen Zeitraum von bis zu 30 Tagen gespeichert. Die Daten können via Bluetooth mit einem mobilen Endgerät vor Ort abgerufen oder mittels Modbus TCP an übergeordnete Systeme weitergeleitet werden.

©Siemens 2021. Alle Rechte vorbehalten. 

  

Leitungsschutzschalter
5SL6 COM

AFDD/ LS Schalter
5SV6 COM

Datentransceiver
7KN Powercenter 1000

©Siemens 2021. Alle Rechte vorbehalten. 

Die Highlights der neuen Schutzschaltgeräte mit Mess- und Kommunikationsfunktion im Überblick

  • Zuverlässige Schutzschaltgeräte mit zusätzlichen Funktionen

  • Erfassung, Weiterleitung und Analyse von Daten in der Stromversorgung

  • Warnmeldungen bei Grenzwertüberschreitungen oder Erreichen der Restlebensdauer der Geräte für vorausschauende Wartung und damit hohe Anlagenverfügbarkeit

  • Aufschlüsselung der Energieverbräuche im Gebäude bis in den Endstromkreis

  • Komfortable und schnelle Integration in neue und bestehende Anlagen dank geringer Baubreiten von 1TE und einfache Erweiterbarkeit von Standardgeräten

  • Drahtlose Übermittlung der Messdaten von bis zu 24 kommunikationsfähigen Geräten an den Datentransceiver 7KN Powercenter 1000

  

Videos zur Inbetriebnahme der SENTRON COM Schutzschaltgeräte

Die Inbetriebnahme der kommunikationsfähigen Schutzschaltgeräte erfolgt einfach und schnell mit SENTRON powerconfig, entweder als mobile App oder Konfigurationssoftware. Wie die App und das Einbinden der Geräte funktioniert, wird in den nachfolgenden Videos erläutert.

Wie funktioniert die
powerconfig App?

Wie kopple ich den
7KN Powercenter 1000?

Wie visualisiere ich die Daten
mit der powerconfig App?

Conrad Electronic GmbH & Co KG benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurückzunehmen.
Ablehnen
Zustimmen