Sind Sie Geschäftskunde?
Diese Einstellung passt das Produktsortiment und die Preise an Ihre Bedürfnisse an.
Ja
Nein

Ratgeber

Krokodilklemmen für flexible und schnelle Verbindungen

Krokodilklemmen werden in der Elektrotechnik zur Messung von elektrischen Größen und zum Übertragen von Strömen verwendet. Sie ermöglichen eine flexible und schnelle Verbindung und eignen sich daher ideal für Versuchsaufbauten oder Kurzzeitmessungen. Wissenswertes zu Krokodilklemmen erfahren Sie in unserem Ratgeber.



Wissenswertes zu Krokodilklemmen

Krokodilklemmen, auch Krokoklemmen genannt, finden hauptsächlich in der Elektrotechnik Anwendung. Mit ihrer Hilfe lassen sich schnell und unkompliziert Verbindungen zu einem elektrischen Leiter herstellen, die bei Bedarf mit einem Handgriff wieder gelöst werden können. 

Wie die Klemmen zu ihrem Namen gekommen sind, ist auf den ersten Blick ersichtlich: Die längliche Schnauze eine Krokodils mit zwei gegenüberliegenden, ineinander greifenden langen Zahnreihen stand für diese Art von Abgreifklemme offenbar Modell. 

Die beiden gezahnten Klemmenteile können je nach Ausführung feine Drähte oder feste Leitungen fassen und dank der integrierten Feder unter der nötigen Spannung sicher fixieren. Da die Zahnreihen im Zusammenspiel mit der Feder für den nötigen Halt sorgen, ist kein weiteres Werkzeug zur Fixierung notwendig. Das wiederum bedeutet, dass jede Verbindung rasch wieder rückgängig gemacht werden kann, ohne Rückstände zu hinterlassen.



Einsatzgebiete von Krokodilklemmen

Krokodil-Klemmen kommen in vielen professionellen Bereichen zum Einsatz. Unter gewissen Voraussetzungen sind sie prinzipiell überall dort verwendbar, wo Messungen von Spannung, Stromstärke oder Widerstand durchgeführt werden sollen. Die Verbindungen können an Drähten, Bauteilanschlüssen oder anderen Komponenten hergestellt werden. 

Neben Messungen unter Spannung und spannungsfreien Messungen sind auch solche möglich, bei denen der Strom erst nach der Montage hinzugeschaltet wird. Ein Anwendungsbeispiel aus dem Alltag stellt das Starthilfekabel dar, an dessen zwei isolierten elektrischen Leitungen je eine Kroko-Klemme (meist in Schwarz und Rot) montiert ist.



Tipps zum Kauf von Krokodilklemmen

Mithilfe von Krokodilklemmen können schnelle elektrische Verbindungen hergestellt und rückstandslos binnen kürzester Zeit wieder getrennt werden. 

Je nach vorgesehenem Einsatzzweck gilt es ein paar Kriterien genauer in Augenschein zu nehmen. Dazu gehören zum Beispiel Anschluss, Nennstrom, Klemmentyp und der maximale Klemmbereich sowie die Isolierung.


Anschluss

Wenn keine fest verbaute Messleitung existiert, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Klemme mit der Leitung zu verbinden. 

Das kann beispielsweise über einen Lötanschluss oder über einen schraubbaren- beziehungsweise Steckanschluss bewerkstelligt werden. Einige Modelle sind bereits mit einem Kabel ausgestattet und somit sofort einsatzbereit.

Nennstrom

Berücksichtigen Sie beim Kauf in jedem Fall den angegebenen Nennstrom. Er gibt Aufschluss darüber, für welche Ströme die Klemme ausgelegt ist. In unserem Online-Shop finden Sie Modelle für einen Nennstrom von 0,5 A bis hin zu 50 A. Übersteigen die durchfließenden Ströme den angegebenen Wert für Nennstrom, kann es unter Umständen zu einer starken Erwärmung der Metallkomponenten kommen, was wiederum eine mögliche Zerstörung der Isolierung zur Folge hätte.


Klemmentyp und Klemmbereich

Sind Arbeiten an besonders kleinen Komponenten vorgesehen, ist ein Modell mit feinem Greifzahnmuster und einem geringeren Klemmbereich vonnöten. In solchen Fällen sollten Sie Miniatur- beziehungsweise Fein-Abgreifklemmen wählen. Müssen hingegen größere Komponenten sicher und fest gehalten werden, sind Krokodilabgreifklemmen mit möglichst großzügigem Klemmbereich den kleinen Varianten vorzuziehen. In der Regel wird der Klemmbereich von Herstellern in Millimetern angegeben.

Isolierung

Die Isolierung ist ebenfalls nicht zu vernachlässigen. Unser Sortiment umfasst unisolierte, teilisolierte und vollisolierte Krokodilklemmen. Mit unisolierten Klemmen sollten Sie keinesfalls an elektrischen Anlagen unter Spannung hantieren. Wird hingegen der Strom erst nach der Fixierung der Krokoklemmen angeschaltet, kommen auch unisolierte oder teilisolierte Ausführungen in Frage – vorausgesetzt, Sie achten auf einen ausreichend großen Sicherheitsabstand und berühren Ihr Werkzeug nicht.


Führen Sie häufiger Elektrotechnikarbeiten durch, lohnt sich möglicherweise die Anschaffung eines Krokodilklemmen-Sets. Oftmals enthalten sie Krokodilklemmen in verschiedenen Farben wie Schwarz, Rot, Gelb, Grün oder Weiß in einer Verpackung. 

Kommen für Sie hingegen nur Abgreifklemmen bestimmter Größe und Farbe wie etwa Schwarz in Frage, sollten Sie zu einzeln erhältlichen Produkten greifen.



Unser Praxistipp: Klemmbereich großzügig kalkulieren

Um Drähte und Leitungen zuverlässig zu halten, muss die Öffnungsweite einer Krokodilklemme beachtet werden. Die maximale Öffnungsweite gibt den größtmöglichen Abstand der Öffnung an und reicht von 1 mm bis hin zu mehr als 25 mm. Achten Sie darauf, dass die Weite immer größer ist als der Durchmesser der zu haltenden Verbindungsstelle. Nur so können Sie ein versehentliches Verrutschen der Krokodilklemme verhindern und für sicheren Halt sorgen.



Häufig gestellte Fragen zu Krokodil- und Abgreifklemmen

Welches Kabel muss beim Starthilfekabel zuerst angeschlossen werden? 

Mithilfe großer Krokodilklemmen können Sie ein Starthilfekabel ohne weitere Hilfsmittel komfortabel und sicher anschließen. Zunächst sollte der Pluspol der Spenderbatterie mit dem roten Kabel verbunden werden, anschließend wird dieser Schritt an der leeren Batterie getätigt. Danach verbinden Sie das schwarze Kabel mit dem Minuspol der Spenderbatterie und führen es an einen Massepunkt im Empfängerauto (Achtung: Nicht an die Batterie anschließen!). Um den Masseanschluss ausfindig zu machen, empfiehlt sich ein Blick auf die Betriebsanleitung des Empfängerautos.


Wofür werden kleine und wofür große Krokodilklemmen verwendet?

Im Regelfall werden kleinere Klemmen für Messungen verwendet, während Modelle mit großer Öffnungsweite für einen höheren Nennstrom ausgelegt und somit besser zum Übertragen von Strömen geeignet sind. Allerdings kommt es hier immer auf den Einzelfall an, der die jeweils benötigte Öffnungsweite und den Nennstrom bestimmt.

Conrad Electronic GmbH & Co KG benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurückzunehmen.
Ablehnen
Zustimmen