Sind Sie Geschäftskunde?
Diese Einstellung passt das Produktsortiment und die Preise an Ihre Bedürfnisse an.
Ja
Nein

Ratgeber

Lautstärkeregler: Steuern Sie Ihre Systeme zentral

Mithilfe von Lautstärkereglern können Sie, ähnlich dem Dimmer in der Lichttechnik, Ihre ELA-Systeme dezentral steuern. Somit müssen Sie nicht ständig den Weg zu Ihrer HiFi-Anlage antreten, sondern können mithilfe eines Moduls die Audiolautstärke schnell und einfach anpassen. Wie Sie einen Lautstärkeregler verwenden können und wann diese besonders hilfreich sind, verrät Ihnen der Ratgeber.


Was kann ein Lautstärkeregler?

Ein Lautstärkeregler ist ein sogenanntes Potentiometer. Dadurch wird die Lautstärkeregelung eines Ton-Verstärkers, also beispielsweise eines Computers oder eines Fernsehers, dem Benutzer ermöglicht.

Ein Lautstärkeregler ermöglicht es Ihnen somit, sämtliche Audioquellen Ihrer ELA-Systeme mithilfe eines Reglers dezentral zu steuern. Somit können Sie beispielsweise die Lautstärkeeinstellung von Durchsagen, Verstärkern oder aber auch Audioquellen wie die eines PC einfach steuern.
Die Einstellung der Audio-Lautstärke kann manuell als auch elektronisch, sowie digital und analog erfolgen. Der Lautstärkeregler wirkt auf die Höhe des Audiosignals vor dem Endverstärker.

Bei dem mechanischen Regler handelt es sich in den meisten Fällen um einen Drehschalter. Die Komponenten sind hierbei zumeist für 100-Watt-Beschallungsanlagen auslegt.

 


Wann ist ein Lautstärkeregler sinnvoll?
 

Ein Lautstärkeregler ist dann sinnvoll, wenn Sie mehrere Audioquellen besitzen, die jeweils voneinander getrennte Endstufen besitzen. Mithilfe eines Reglers können Sie nun sämtliche Endstufen bequem ansteuern und ausregeln. Somit können Sie die Steuerung der Lautstärke eines Raumes oder sogar eines kompletten Gebäudes dezentral vornehmen und müssen nicht ständig den Gang zur ELA-Anlage antreten.

Lautstärkeregler eignen sich damit beispielsweise für Unternehmen, die in einem Raum oder im gesamten Gebäude die Lautsprecher dezentral steuern wollen oder aber auch für öffentliche Einrichtungen wie Schulen und Universitäten. Somit lassen sich diverse Audio-Kanäle mithilfe eines Schalters einfach steuern. Dies erleichtert somit insbesondere die multimediale Lehre, indem die Lautstärke angeschlossener Computer und Beamer mithilfe des Lautstärkereglers bequem angepasst werden können.

Aber auch in Einrichtungen wie beispielsweise Hotels sind Lautstärkeregler besonders sinnvoll. Dadurch lassen sich zum Beispiel die Lautsprecher in der Hotellobby oder sonstige ELA-Systeme dezentral steuern.


Verschiedene Arten von Lautstärkereglern
 

Je nach Art und gewünschter Bedienung existieren unterschiedliche Arten von Vorrichtungen, die der Regelung der Lautstärke dienen:

  • Ein mechanisches Dreh- und Schiebepotentiometer. Die meisten HiFi-Anlagen setzen hierbei auf einen Drehknopf. Je nach Ausstattung ist zur Fernbedienbarkeit ebenfalls ein Motorpotentiometer verbaut.

  • Ein Widerstands-Array, welches mit über Relais schaltbaren und festen Widerständen realisiert wird.

  • Ein Tonfrequenzübertrager mit mehreren sekundären Abgriffen von unterschiedlichen Signalpegeln.

  • Ein elektronisches Potentiometer, wodurch sich die Lautstärke mithilfe einer Fernbedienung oder einer Bedienungssoftware regeln lässt.

Im Alltag haben sich hierbei vor allem die mechanischen und elektronischen Potentiometer durchgesetzt. Diese kommen dabei zum einen in Form von Drehknöpfen innerhalb von Räumen und zur Bedienung von HiFi-Anlagen vor. Zum anderen in Form von Fernbedienungen durch das Drücken von Knöpfen, wodurch sich die Audio-Lautstärke des Fernsehers beispielsweise regeln lässt.


Wie Sie einen Lautstärkeregler einbauen können
 

Für öffentliche Einrichtungen bietet sich insbesondere der direkte Einbau eines Drehschalters in die Wand an. Selbstverständlich möchte man dabei aber nicht das Gesamtbild eines Raumes verfälschen oder gar verschlechtern.

Viele ELA-Lautstärkeregler sind daher vielseitig einsetzbar und lassen sich einfach in Wänden und Racks einbauen. Da die meisten Lautstärkeregler sowohl für die Aufputz- als auch die Unterputz-Montage geeignet sind, lassen sie sich problemlos innerhalb von Wänden verbauen. Somit lassen sich die Lautstärkeregler ohne große Umstände innerhalb von Gebäuden und Räumen nahtlos integrieren. Dadurch sind die Regler dezent im Raum platzierbar und stören nicht das Gesamtbild der Räumlichkeiten.

Praxistipp:

Für eine einfache Bedienung innerhalb des Raums lässt sich die Lautstärke in Abstufungen von 1 bis 10 regeln. Außerdem können Sie auf Wunsch zusätzlich ein Lautsprecher-Schaltpult kombinieren, sodass Sie zusätzliche Lautsprecher an- oder ausschalten können.


Lautstärkeregler für Kopfhörer und Steuerung per Bluetooth

Auch für Kopfhörer bieten sich Lautstärkeregler für den Alltag gut an. Somit lassen sich diese mithilfe eines 3,5 mm Klinkenanschluss einfach an einen externen Lautstärkeregler anschließen. Dies eignet sich insbesondere bei Kopfhörern, die lediglich eine umständliche Lautstärkeregulierung an der Hinterseite besitzen. Auch bei diesen Geräten kommt meistens ein Drehschalter zum Einsatz, sodass Sie die Lautstärke händisch und einfach anpassen können.

Außerdem besteht die Möglichkeit, einen Lautstärkeregler zu verwenden, der sich mittels Bluetooth über Ihr Smartphone oder Tablet steuern lässt. So wird der Regler beispielsweise an das Heimkinosystem angeschlossen und wird per Bluetooth mit ihrem Mobile-Device verknüpft. Somit lässt sich Lautstärke der Lautsprecher einfach und bequem von der Couch aus einstellen. Daher lassen sich an einen solchen Lautstärkeregler ebenfalls mehrere Geräte anschließen, sodass Sie mithilfe einer App die Lautstärke von diversen Geräten anpassen können.

Conrad Electronic GmbH & Co KG benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurückzunehmen.
Ablehnen
Zustimmen