Ratgeber

     

Multifunktionswerkzeuge »Ein Werkzeug für behördliche Einsatzmaßnahmen

Multifunktionsgeräte bieten zahlreiche Einsatzmöglichkeiten. Mithilfe passender Aufsätze können sie beispielsweise zum Bohren, Schleifen oder zum Sägen von Holz oder Metall verwendet werden. Erfahren Sie in unserem Ratgeber, welche Arten von Elektro-Multifunktionsgeräten es gibt und worauf es beim Kauf zu achten gilt.



Was ist ein Multifunktionswerkzeug?

Bei einem Multifunktionswerkzeug beziehungsweise Multitool handelt es sich um ein elektrisches Gerät, mit dem Sie diverse Arbeiten verrichten können. Zu diesem Zweck lässt es sich mit verschiedenen Aufsätzen ausrüsten. Einige Universal-Werkzeuge bieten beispielsweise eine biegsame Welle, mit deren Hilfe Sie selbst in beengten Umgebungen präzise arbeiten können.

Generell gilt, dass ein Multifunktionswerkzeug nicht für grobe Arbeiten gedacht ist. Ganz im Gegenteil, die Geräte sind Spezialisten für filigrane Tätigkeiten und leisten zum Beispiel hervorragende Dienste beim Aufbau von Möbeln, dem Verlegen von Laminat oder im professionellen Modellbau. In unserem Sortiment finden Sie eine große Auswahl an Akku-Multifunktionswerkzeugen sowie netzbetriebenen Geräten und dazu passendes Zubehör.



Welche Arbeiten können mit einem Multifunktionswerkzeug ausgeführt werden?

Multifunktionswerkzeuge gibt es grundsätzlich mit zwei unterschiedlichen Antriebsformen. Diese sind ausschlaggebend dafür, welche Arbeiten mit den Elektrowerkzeugen verrichtet werden können. Gebräuchlich sind Modelle mit rotierenden oder oszillierenden Antrieben. Der rotierende Antrieb funktioniert wie bei einer konventionellen Bohrmaschine. Das eingespannte Werkzeug, etwa ein Bohrer oder eine Trennscheibe, rotiert um die eigene Achse. Dagegen arbeiten oszillierende Multifunktionswerkzeuge nicht mit Rotation, sondern mit 10.000 bis 21.000 Schwingungen pro Minute.

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. So kann ein Multifunktionswerkzeug beispielsweise zum präzisen Bohren von kleinen Löchern genutzt werden. Mit einem Winkeladapter oder einer biegsamen Welle erreichen Sie sogar schwer zugängliche Bereiche mit Leichtigkeit. Dank einer variabel einstellbaren Drehzahl können die praktischen Geräte ebenso für Schleifarbeiten herangezogen werden, etwa um alte Farbe oder Rost zu entfernen. Multifunktionswerkzeuge eignen sich aber auch perfekt zum Polieren von Metall. Mit dem geeigneten Zubehör können Sie sogar feine Gravuren in Glas oder Holz erzeugen. Abstehende Bolzen von Schrauben schneiden Sie schnell mit einer für das Gerät passenden Trennscheibe ab, der Winkelschleifer kann für solche Tätigkeiten im Koffer bleiben. Selbst kleinere Fräsarbeiten sind mit einem Multifunktionswerkzeug schnell erledigt. 

Ein oszillierendes Gerät hilft Ihnen dagegen beim Entfernen von verklebten Teppichböden. Sie können das Werkzeug ebenfalls bei der Verlegung von Bodenbelägen wie Laminat oder Echtholzdielen als Vibrationssäge verwenden. Neben verschiedenen Sägearbeiten eignet sich ein solches Multifunktionswerkzeug selbstverständlich auch zum Abschleifen von Oberflächen. Mit dem passenden Zubehör können Sie neben Holz und Metall auch Stein schneiden oder fräsen. 



Das gilt es beim Kauf von Multifunktionswerkzeugen zu beachten

Wenn Sie lange Freude an Ihrem elektrischen Multitool haben möchten, sollten Sie zu einem Gerät eines namhaften Herstellers greifen. Neben einer besseren Qualität und längeren Lebensdauer bieten etwa Makita-Multifunktionswerkzeuge, Dremel-Multifunktionswerkzeuge oder Multifunktionswerkzeuge von Bosch eine große Bandbreite an Zubehör und die passenden Ersatzteile.

Achten Sie beim Kauf darauf, dass das Gerät eine ausreichende Leistung bietet. Auch ein Blick auf das Gewicht kann nicht schaden. Bei länger andauernden Arbeiten ist ein leichtes Werkzeug deutlich angenehmer und mit weniger Ermüdungserscheinungen zu führen. Ein gutes elektrisches Multitool sollte zwingend über eine einstellbare Drehzahl verfügen. Geräte, die lediglich über eine feste Drehzahl verfügen, sollten Sie meiden.

Wenn Sie das Werkzeug häufig verwenden, um Gipskartonplatten oder Laminat zu schneiden, sollte es möglich sein, eine Staubabsaugung anzubinden, um die Staub- und Schmutzbelastung gering zu halten. Speziell bei der Neuanschaffung macht es Sinn, auf Sets zurückzugreifen, die Ihnen im Vergleich zum Einzelkauf einen Preisvorteil bieten. Meist werden neben dem Tool umfangreiches Multifunktionswerkzeug-Zubehör und ein praktischer Koffer mitgeliefert. Wenn Sie die größtmögliche Flexibilität von Ihrem Multifunktionswerkzeug erwarten, kann ein Modell mit Akku eine gute Wahl sein.



Unser Praxistipp: Beim Schleifen von Holz die Richtung beachten!

Schleifen Sie Holz immer nur in Richtung der Maserung. Führen Sie das Werkzeug quer zu Maserung, können unschöne Kratzspuren die Folge sein. Zudem sollten Sie den Schleifvorgang immer mit einer geringen Drehzahl beginnen und diese gegebenenfalls steigern. Eine zu hohe Drehzahl kann zu Brandflecken auf der Oberfläche führen.



FAQ – häufig gestellte Fragen zu Multifunktionswerkzeugen

Kann ich mit einem Multifunktionswerkzeug die Krallen meines Haustiers kürzen?

Von einem solchen Vorgehen ist mit einem normalen Multitool dringend abzuraten. Die Verletzungsgefahr für das Tier ist einfach zu groß. Es gibt allerdings eine Ausnahme: Der Hersteller Dremel bietet einen Aufsatz, der speziell für das Kürzen von Krallen entwickelt wurde. Ein vorsichtiges Vorgehen ist trotzdem unbedingt erforderlich.

Wie gehe ich am besten vor, wenn ich Metall trennen möchte?

Sie gehen genauso vor wie mit einem Winkelschleifer: Im ersten Arbeitsschritt fixieren Sie das Werkstück mit einer Schraubzwinge oder in einem Schraubstock. Zeichnen Sie anschließend mit einem Stift an, wo der Schnitt erfolgen soll. Bestücken Sie nun Ihr Multifunktionswerkzeug mit einer Trennscheibe, die für Metall geeignet ist. Achten Sie darauf, dass das Haltbarkeitsdatum der Scheibe nicht überschritten ist. Setzen Sie das Werkzeug nun langsam auf der Oberfläche des Werkstückes auf und führen Sie es ohne großen Druck an der vorgezeichneten Linie entlang. Der entstehende Funkenstrahl sollte am Körper vorbeigeführt werden. Während der Arbeit sind unbedingt eine Schutzbrille und gegebenenfalls ein Gehörschutz zu tragen.

Conrad Electronic GmbH & Co KG benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurückzunehmen.
Ablehnen
Zustimmen