Sind Sie Geschäftskunde?
Diese Einstellung passt das Produktsortiment und die Preise an Ihre Bedürfnisse an.
Ja
Nein

Ratgeber

Netzschrauber: Schrauben schnell verbauen

Schrauber gehören zu den am weitesten verbreiteten Elektrowerkzeugen. Dazu gehören auch Akku- und Netzschrauber. Mithilfe solcher Geräte lassen sich beispielsweise bei Trockenbauarbeiten eine Vielzahl von Schrauben innerhalb kürzester Zeit verbauen. Lesen Sie in unserem Ratgeber, welche Funktionen Akku- und Netz-Bohrschrauber bieten und worauf Sie beim Kauf achten sollten.



Was ist ein Elektroschrauber und welche Funktionen bietet er?

Im Gegensatz zu Bohrmaschinen sind Schrauber speziell für das Eindrehen von Schrauben konzipiert. Dazu verfügen die Geräte über eine variabel regelbare Drehzahl, ein hohes Drehmoment und einen Rechts-/Linkslauf. Neben klassischen Schraubern finden Sie im Handel sogenannte Bohrschrauber, die sich auch für das Bohren von Löchern eignen. Eine weitere Variante stellen Elektro-Schlagschrauber dar, mit denen sich Schrauben mit einem besonders hohen Drehmoment anziehen beziehungsweise festsitzende Schrauben lösen lassen. 

Eine weitere Sonderform stellen Trockenbau-Schrauber dar. Während bei einem normalen Netzschrauber oder Akkuschrauber jede Schraube einzeln angesetzt und eingedreht werden muss, verfügen Trockenbau-Netzschrauber über ein Magazin, das mehrere Schrauben der gleichen Bauart und Größe bereithält. Mittels Gurtzuführung wird direkt nach dem Eindrehen die nächste Schraube geladen. Mit einem solchen Werkzeug kann eine Vielzahl von Schrauben innerhalb kürzester Zeit verarbeitet werden, ohne dass das Gerät abgesetzt werden muss.



Vor- und Nachteile von Akku betriebenen Bohrschraubern

Akkuschrauber haben den Vorteil, dass sie unabhängig von einer Steckdose flexibel eingesetzt werden können.
Bei der Verwendung im Kundendienst kann sofort mit der Arbeit begonnen werden, ohne erst ein Kabel durch den Raum legen zu müssen.
Die Leistung eines modernen Akku-Bohrschraubers steht einem kabelgebundenen Modell in nichts nach. Mit modernen Lithium-Ionen-Akkus gehört auch das Auftreten des berüchtigten Memory-Effekts der Vergangenheit an.
Es gibt allerdings auch Nachteile:
Das Gewicht eines Akkuschraubers fällt durch die Batterie in der Regel etwas höher aus als es bei einem kabelgebundenen Gerät der Fall ist. Ein Werkzeug mit Akku eignet sich daher nur bedingt für den Dauereinsatz. Wie lange mit einem akkubetriebenen Schrauber am Stück gearbeitet werden kann, hängt immer von der Kapazität der Batterie ab. Es ist sinnvoll, wenigsten einen weiteren Reserve-Akku und das Ladegerät mitzuführen.



Worauf sollte ich achten, wenn ich einen Bohrschrauber kaufe?

Neben der Leerlauf-Drehzahl und der allgemeinen Leistung ist das zur Verfügung stehende Drehmoment ein wichtiges Kaufkriterium. Ein Netzschrauber mit einem Drehmoment von weniger als 48 Nm ist für den anspruchsvollen Einsatz nicht geeignet. Wenn Sie den Schrauber zum Bohren verwenden möchten, greifen Sie am besten direkt zu einem Bohrschrauber mit Schlagwerk. Nur damit ist es möglich, Löcher in harte Materialien wie Beton oder Ziegelstein zu bohren.

Eine integrierte LED-Beleuchtung ist bei einem Schrauber ein lohnenswertes Ausstattungsmerkmal. Die Lichtquelle erhellt den Arbeitsbereich, so dass Sie die Schraube sicher an der vorgesehenen Stelle eindrehen können. Bei einem Akkuschrauber spielt neben der Kapazität der Batterie auch die Spannung eine wichtige Rolle. Je höher die Spannung, desto leistungsfähiger ist das Gerät. Modelle mit Spannungen unter 14 Volt sollten Sie nur für anspruchslose Tätigkeiten verwenden. Schrauber, deren Batterie eine Spannung von wenigstens 14,4 Volt aufweist, sind eine gute Wahl für ambitionierte Heimwerker. Modelle der Profiklasse beginnen dagegen ab 18 Volt.

Es kommt aber nicht nur auf die Leistungswerte der Maschine an:
Ohne hochwertige Bits kann auch der beste Schrauber seine Vorteile nicht ausspielen.
Für den professionellen Einsatz in Industrie und Handwerk sollten Sie immer zu hochwertigen Geräten namhafter Hersteller greifen. Diese kosten zwar deutlich mehr als Noname-Modelle aus dem Baumarkt, dafür halten solche Bohrschrauber wesentlich länger und im Falle eines Defekts bekommen Sie auch Jahre nach dem Kauf noch die passenden Ersatzteile.
Nicht zu vernachlässigen ist zudem die Ergonomie der Maschine. Für einen Heimwerker, der lediglich hin und wieder eine Schraube eindrehen möchte, spielt dieser Punkt eine eher untergeordnete Rolle. Für Handwerker, die das Gerät täglich und unter Umständen mehrere Stunden einsetzen, ist ein ergonomisch geformter Griff dagegen eine echte Erleichterung.



Unser Praxistipp: Manuelle Drehmomentbegrenzung verwenden!

Die meisten Elektroschrauber ermöglichen dem Anwender, das Drehmoment manuell zu begrenzen. Machen Sie von dieser Funktion vor allem dann Gebrauch, wenn Sie Schrauben in weiches Material wie Gipskartonplatten oder Fichtenholz treiben. Mit einem korrekt eingestellten Drehmoment vermeiden Sie ein zu tiefes Eindringen in das Material.



FAQ – häufig gestellte Fragen zu Elektroschraubern

Welche Vor- und Nachteile haben Lithium-Ionen Akkus?

Li-Ion-Akkus haben im Vergleich zu anderen Akku-Arten eine deutlich höhere Energiedichte, was dem Schlagschrauber zu einer längeren Einsatzdauer verhilft. Den berüchtigten Memory Effekt gibt es bei dieser Art Akku nicht mehr. Darüber hinaus weisen Lithium-Ionen-Akkus nur eine sehr geringe Selbstentladung auf. Auch wenn das Werkzeug über mehrere Wochen ungenutzt in seinem Koffer liegt, kann es direkt nach dem Auspacken eingesetzt werden. Allerdings ist Zahl der möglichen Ladezyklen deutlich geringer als bei NiCD- oder NiMH-Akkus.

Welche Schrauben sollte ich nehmen, wenn ich hohe Drehmomente übertragen will?

Für ein solches Vorhaben sind Schrauben mit Innensechskant- oder Torx-Antrieb eine gute Wahl. Schlitz- und Kreuzschlitzschrauben sind dagegen wegen ihrer mangelnden Führung für hohe Drehmomente weniger geeignet.



Auf welche Gefahren muss ich beim Bohren und Schrauben achten?

Je höher das Drehmoment eines Bohrschraubers ist, desto größer ist die Kraft, die vom Anwender abgefangen werden muss, wenn der Bohrer oder die Schraube verkanten. Falls Sie mit einem hohen Drehmoment arbeiten, sollten Sie daher grundsätzlich immer einen zusätzlichen Griff an der Maschine anbringen. Andernfalls riskieren Sie bei einem Ausschlagen des Schraubers schwere Verletzungen.

Conrad Electronic GmbH & Co KG benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurückzunehmen.
Ablehnen
Zustimmen