Sind Sie Geschäftskunde?
Diese Einstellung passt das Produktsortiment und die Preise an Ihre Bedürfnisse an.
Ja
Nein

Ratgeber



RC Motorflugmodelle: Großartiger Flugspaß für kleine und große Fachleute

RC Motorflugmodelle sind die perfekte Unterhaltung für jede Generation. Die kleinen Modelle können selbst zusammengefügt oder flugfertig bestellt werden. Flugmodelle bringen jede Menge Spaß. Ambitionierte Modellflugpilot*innen nehmen mit ihren Fliegern auch an nationalen und internationalen Wettbewerben im Kunstfliegen oder Scale-Modellbau teil.



Was sind RC Motorflugmodelle?

RC Motorflugmodelle sind Flugobjekte im Miniaturformat, die meist einem Flugzeugtyp aus der personentragenden Luftfahrt nachempfunden sind. RC steht dabei für "radio control" oder übersetzt "Fernsteuerung". Ferngesteuerte Modellflugzeuge verfügen über einen Sender und einen Empfänger. Die Miniaturflieger werden mit Funksignalen aus der Ferne gesteuert. Zur Steuerung dient eine technische Sendevorrichtung mit mehreren Steuerknüppeln und Knöpfen. Ambitionierte RC Modellflugfans treten mit Ihren Fliegern auch bei nationalen und internationalen Wettkämpfen gegeneinander an.


Die Geschichte der Flugmodelle

Die Geschichte der Flugmodelle ist älter als jene der bemannten Luftfahrt. Lange vor den ersten personentragenden Flügen wurden die Grundlagen des Fliegens mithilfe von Flugmodellen getestet. So konstruierten Mathematiker bereits mehr als 400 Jahre vor Christi die ersten flugfähigen Modelle. Im 19. Jahrhundert bauten mehrere europäische Techniker und Konstrukteure Flugmodelle mit unterschiedlichen Antriebsarten. Bis dahin wurde der Modellbau von Flugobjekten hauptsächlich aus wissenschaftlichen Zwecken betrieben.
Einzug in die Freizeitgestaltung hielten Flugmodelle erst kurz vor dem ersten Weltkrieg. Die ersten erfolgreichen Versuche der Funkfernsteuerung von Flugmodellen gehen auf die 1930er Jahre zurück. Kommerziell verbreiteten sich ferngesteuerte RC Flieger etwas später in den 1950er Jahren.



Welche verschiedenen RC Motorflugmodell-Ausführungen gibt es?

Bei den RC Motorflugmodellen wird unter folgenden Ausführungen unterschieden:

ARF (almost ready to fly)

ARF Elektrosegler sind "fast fertig zum Fliegen". Hier müssen nur noch wenige Handgriffe getätigt werden, damit der Flieger einsatzbereit ist. So müssen Sie zum Beispiel noch die Flügel zusammenkleben oder den Antrieb in das Modell einbauen. Für diese handwerklichen Schritte ist in der Regel nicht viel Werkzeug notwendig.


RTF (ready to fly)

Bei RTF Flugmodellen ist im Lieferumfang alles enthalten, was zum Fliegen des Modells benötigt wird (Flieger, Sender, Ladegerät, Akku).


Bausatz

Motorflugmodell-Bausätze sind genau das Richtige für handwerklich begabte Fliegerfans. Hier erhalten Sie das Flugmodell in einzelne Bauteile zerlegt zugeschickt und müssen es selbst zusammenbauen. Eine ausführliche Anleitung erklärt Ihnen, wie das funktioniert.


RTB (ready to bind)

RTB bedeutet im Grunde das gleiche wie BNF: Auch hier handelt es sich um ein komplett flugfertiges Modell. Es wird lediglich eine geeignete Fernsteuerung benötigt.


PNP (plug and play)

Die Bezeichnung PNP wird häufig von chinesischen Herstellern verwendet. Hier ist das Modell fertig konfiguriert und muss nur noch mit einer Fernsteuerung und einem Empfänger ausgestattet werden. Unter Umständen müssen Sie auch noch Akku und Ladegerät zukaufen.


BNF (bind and fly)

BNF Flugmodelle sind fertige Motorflugmodelle ohne Fernsteuerung. Die Modelle können mit einem vorhandenen Sender der gleichen Modellmarke verbunden werden.

Unser Praxistipp: Lieferumfang

Die Abkürzungen BNF, RTB, PNP etc. variieren von Hersteller zu Hersteller. So sind zum Beispiel bei einigen PNP-Modellen Regler im Modell integriert, bei anderen nicht. Beachten Sie beim Kauf Ihres RC Motorflugmodells genau, was alles im Lieferumfang enthalten ist und in welchem Baustadium Sie das Modell geliefert bekommen. Wenn Sie sich ein BNF oder RTB Motormodellflugzeug zulegen möchten, sollten Sie außerdem darauf achten, ob Ihre Fernsteuerung mit dem Modell kompatibel ist.



Was ist beim Kauf eines Flugmodells zu beachten?

Entscheiden Sie sich zunächst, welche Modellausführung für Sie in Frage kommt. Möchten Sie das Flugmodell selbst zusammenbauen? Haben Sie bereits Einzelteile wie Steuerung und Empfangsgerät daheim und wünschen sich nur einen neuen Elektrosegler? Oder benötigen Sie ein komplett fertiges RTF-Motorflugmodell, das sofort einsatzbereit ist? Wenn Sie diese Fragen bereits beantworten können, ist ein großer Schritt in der Kaufentscheidung bereits getan. Berücksichtigen Sie beim Kauf außerdem den Modelltyp, die Größe des Flugmodells, Höchstgeschwindigkeit, Akkuleistung und Gewicht.

Das Wichtigste zum Kauf eines Elektroseglers

  • RC Motorflugmodelle sind funkgesteuerte Nachbildungen von Flugzeugtypen aus der bemannten Luftfahrt.
  • Flugmodelle können in unterschiedlichen Ausführungen gekauft werden. Wer handwerklich begabt ist, kann zu einem Bausatz greifen. Hier müssen die einzelnen Bauteile des Flugmodells selbst zusammengefügt werden. Sie wollen lieber sofort losfliegen? Dann kaufen Sie sich ein RTF-Modell. Bei derartigen Modellen sind bereits alle Komponenten fertig verbaut.
  • Wer sich ein RC Motorflugmodell kaufen möchte, muss einiges wissen. Berücksichtigen Sie beim Kauf den Modelltyp, die Größe des Modells, Höchstgeschwindigkeit und Akkuleistung. Wir erklären Ihnen, was die einzelnen Modelltypen auszeichnet und worauf Sie beim Kauf achten müssen.

Höchstgeschwindigkeit

Speed-Motorflugmodelle erreichen schon einmal Höchstgeschwindigkeiten von weit über 100 km/h. Andere Modelltypen sind etwas langsamer unterwegs. Gerade wer neu in der Modellflugbranche ist, sollte mit einem Trainer bzw. Slowflyer üben. Hier haben Sie wesentlich mehr Zeit, Ihren Kurs zur korrigieren und Hindernissen auszuweichen.


Modelltyp

Bei den RC Motorflugmodellen gibt es verschiedene Modelltypen, die sich durch spezielle Eigenschaften auszeichnen und für bestimmte Einsatzgebiete geeignet sind. In den einzelnen Modellklassen gibt es teilweise auch Modellsport-Wettbewerbe, zum Beispiel Kunstflug- oder Scale-Wettkämpfe.

Kunstflug- oder 3D-Modelle haben im Vergleich zu anderen Modellen größere Ruder und sind deshalb besonders wendig. Mit ihnen sind spektakuläre Schauflüge, Formationsflüge und Kunstflüge möglich. Bei Speed Flugmodellen zählt dagegen hauptsächlich das Tempo.

Scale-Modelltypen sind besonders vorbildgetreue Nachbildungen von Flugobjekten der personentragenden Luftfahrt. Lediglich die Tragflächenprofile dürfen aus aerodynamischen Gründen verändert werden. Trainer sind leichte und langsam fliegende Modelle, die sich besonders gut für die Personen eignen, die noch nicht so viel Erfahrung mitbringen. Slowflyer oder auch Shockflyer können auch in großen Hallen geflogen werden, wenn die Wetterbedingungen außerhalb nicht gut sind.


Größe und Spannweite

Die Größe und Spannweite der Flieger variiert stark. Es gibt kleine Modelle mit weniger als 30 Zentimetern Spannweite, aber auch große Elektrosegler mit einer Spannweite von mehr als zwei Metern. Die Größe ist nicht unbedingt abhängig vom Modelltyp. So gibt es kleinere und größere Slowflyer, Scale-Modelle, Kunstflug- und Speedflieger.


Flug- und Akkuladezeit

Die effektive Flugzeit ist bei Motorflugmodellen relativ kurz. Nach ca. 10 Minuten ist der Flugspaß leider meist schon wieder vorbei. Bestellen Sie sich deshalb lieber ein paar Ersatzakkus zu Ihrem Flugmodell dazu. Die Ladezeit der Akkus beträgt etwa eine Stunde, wenn geeignete Ladegeräte verwendet werden.

Alternativ dazu bieten Elektrosegelflugmodelle weit längere Flugzeiten, da diese Modelle auch mit ausgeschaltetem Motor hervorragend fliegen. Die mit Motorkraft erreichte Ausgangshöhe wird dann langsam im Gleitflug wieder abgebaut. Selbst ohne Thermikeinfluss oder Hangaufwind sind die so erreichten Flugzeiten um ein Vielfaches länger, als die reinen Motorlaufzeiten.



Fazit: So finden Sie das passende Flugmodell für Ihre Bedürfnisse

Welches Flugmodell für Sie in Frage kommt, ist davon abhängig, wieviel Erfahrung Sie im Modellflugbereich haben. Unerfahrene Personen sollten zunächst einmal zu einem Trainer-Modelltyp greifen, der etwas langsamer fliegt und einfacher zu manövrieren ist. Besonders praktisch sind RTF-Flieger, die bereits fertig zusammengebaut und sofort einsatzbereit sind. Wer lieber selbst Hand anlegen möchte, findet im CONRAD Online Shop auch Bausätze und ARF-Modelle, bei denen noch einzelne Bauteile fertiggestellt werden müssen. Neben der Modellbau-Ausführung und dem Modelltyp, gilt es weitere Faktoren zu berücksichtigen. Bevor Sie ein Flugmodell kaufen, sollten Sie auf Größe, Höchstgeschwindigkeit und Akkulaufzeit achten.

Stellen Sie sicher, dass Sie eine gültige Haftpflichtversicherung haben, die Schäden durch Modellflugzeuge abdeckt. Berücksichtigen Sie außerdem alle rechtlichen Vorgaben, die einhalten werden müssen.

Conrad Electronic GmbH & Co KG benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurückzunehmen.
Ablehnen
Zustimmen