Wissenswertes zu Skalenscheiben

Skalenscheiben helfen beim Eigenbau von Misch- und Schaltpulten sowie anderen Bedienungseinheiten dabei, Regler und Drehknöpfe mit einer Skala zu versehen. So kann die aktuelle Einstellung einfach abgelesen und nachvollziehbar präzise verstellt werden.

Aufbau und Fuktionen von Skalenscheiben

Eine normale Skalenscheibe ist sehr einfach aufgebaut. Bei ihr handelt es sich um eine mit einer Skala bedruckten Kunststoffscheibe. Die Skala variiert von Scheibe zu Scheibe, häufig stehen je Modell verschiedene Beschriftungen zur Auswahl. So gibt es Skalenscheiben mit Zahlenbeschriftungen von 1-10 oder auch 1-100. Auch die Form der Markierung kann unterschiedlich sein. Pfeile oder auch Schwellen können die jeweilige Position des Reglers markieren.

Die Skalenscheiben besitzen in der Mitte einen kreisrunden Ausschnitt. In diesen wird der Drehknopf, dessen Wert abgelesen werden soll, platziert.

Bei der Befestigung der Skalenscheiben lassen sich zwei Arten unterscheiden:

Die meisten Scheiben besitzen um den inneren Ausschnitt kleine Erhöhungen. Diese greifen in entsprechende Aussparungen im Drehregler, der auf die Skala aufgesetzt wird. So werden die Skalenscheiben mechanisch am Drehknopf befestigt. Beim Drehen des Reglers dreht sich die Scheibe mit. Die Position des Drehknopfes lässt sich an einer kleinen Markierung, wie etwa einem kleinen Strich, neben der Skalenscheibe ablesen.

Einige Skalenscheiben werden hingegen mit einem Kleber auf ihrem Untergrund fest angebracht. Der Klebstoff sollte gewährleisten, dass die Skalenscheibe auf den meisten Oberflächen hält, egal ob es sich um Kunststoff, Metall oder andere Materialien handelt. Somit lässt sie sich fast überall anbringen. Viele Scheiben sind selbstklebend. Da die Scheibe unter dem Knopf fixiert wird, muss der Drehregler selbst über eine kleine Markierung verfügen, über die der aktuell eingestellte Wert abgelesen werden kann.

Wo werden Skalenscheiben eingesetzt?

Mit Skalenscheiben lassen sich Knöpfe mit einer festen Skala versehen, die das Justieren deutlich erleichtert. Sie geben Referenzpunkte, anhand derer die Position des Drehknopfes interpretiert werden kann. So lassen sich bei Eigenbauprojekten einfach präzise Regler bauen.

Beim Bau von Bedienungseinheiten lassen sich so etwa die Knöpfe mit Skalen und Beschriftungen versehen. So ist die Aufgabe jedes Reglers bekannt und die aktuelle Einstellung lässt sich einfach ablesen.

Drehknöpfe werden häufig zur Bedienung von Drehpotentiometern eingesetzt. Bei einem Drehpotentiometer handelt es sich um einen variablen Widerstand, der durch Drehen verändert wird. Diese Potentiometer werden häufig zur Lautstärkeregelung wie etwa in Mischpulten eingesetzt. Mit einer Skalenscheibe und einem Drehknopf bauen Sie so aus einem Drehpotentiometer eine einfach zu bedienende und ablesbare Lautstärkeregelung.

Zudem lassen sich mit diesen Bauelementen Selbstbauradios einfach mit einer Skala versehen. So können Sie die aktuell eingestellte Frequenz auf einen Blick ablesen und das Justieren des Radios fällt deutlich einfacher. Beim Radio lassen sich die Skalenscheiben natürlich ebenfalls als Lautstärkeregler einsetzen.

Skalenscheiben lassen sich in jedem denkbaren Einsatzgebiet an Drehregler anbringen und helfen bei der Orientierung für die Justierungen. Sie sind preiswert und erleichtern die Arbeit mit den Drehknöpfen deutlich.

Was sollte beim Kauf einer Skalenscheibe beachtet werden?

Skalenscheiben gibt es in verschiedenen Größen und von verschiedenen Herstellern. Um das perfekte Bauteil für Ihren Einsatzzweck zu finden, lohnt es sich, auf einige Eckdaten zu achten. Viele Hersteller von Skalenscheiben stellen auch dazu passende Drehknöpfe und anderes passendes Zubehör zur Verfügung.

Auf jeder Produktseite finden Sie unter „Dokumente & Downloads“ das jeweils zur Scheibe gehörige Produktblatt. Dort finden sie die richtige Knopf- und Skalenscheiben-Kombination, damit die jeweiligen Elemente auch zueinander passen. Viele Hersteller bieten Sets von Knopf und Zubehör wie Skalenscheiben an. So erhalten Sie alles aus einer Hand und es ist gewährleistet, dass alles richtig sitzt.

Besonders wichtig ist bei der Unterscheidung der Innendurchmesser. Dieser sollte dem Knopf entsprechen, der auf die Scheibe aufgesetzt wird. Ein falscher Durchmesser sorgt entweder dafür, dass der Knopf nicht passt oder die Skala zu groß für den Regler ist und sich schlecht ablesen lässt.

Auch relevant ist der Außendurchmesser der Scheibe. Dieser gibt an, welchen Durchmesser die Skalenscheibe insgesamt hat. Werden mehrere Regler nebeneinander platziert, etwa bei einem Mischpult, so muss mindestens dieser Abstand zwischen den einzelnen Drehreglern eingehalten werden.

Die meisten Skalenscheiben einer Größe und Ausführung gibt es in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlichen Beschriftungen. Die Motive reichen dabei von Zahlenskalen – meist von 1 bis 10 oder von 1 bis 100 – zu einem anschwellenden Motiv oder einem einfachen Pfeil. Je nach Einsatzgebiet eignet sich eine andere Skala besser. Sind verschiedene Versionen verfügbar, können Sie direkt auf der Produktseite unter der Auswahlliste "Varianten" zwischen den verschiedenen aufgedruckten Angaben wechseln.

Fazit: Besseres Ablesen möglich

Mit Skalenscheiben ergänzen sie Drehknöpfe um eine Skala. Ein mit einer Skalenscheibe versehener Drehregler lässt sich fein justieren und einfach ablesen. Die Skalenscheiben sind günstig und halten auf fast jedem Untergrund. Sie sind somit eine sinnvolle Erweiterung beim Einbau von Drehreglern – egal ob am Mischpult oder bei anderen Geräten.

Sind Sie Privatkunde?
Durch Ihre Auswahl werden zusätzlich passende Inhalte für Sie angezeigt.
Ja
Nein