Wissenswertes zu Smartwares SmartHome

Sender-Empfänger-Prinzip für behagliches und sicheres Wohnen

Alles, was Sie für den Einstieg ins clevere Wohnen mit Smartwares SmartHome benötigen, sind ein Sender und ein Empfänger. Der Sender übermittelt Ihre Steuerbefehle kabellos per Funk zum Empfänger, der die damit verbundenen Geräte steuert.

Das in den Niederlanden entwickelte System zeichnet sich durch eine große Produktvielfalt an preiswerten Sendern und Empfängern mit flexiblen Kombinationsmöglichkeiten und guter Kompatibilität aus. Als Sender stehen Ihnen bei Smartwares unter anderem Fernbedienungen, Wandschalter, Bewegungsmelder und Tür-/Fensterkontaktschalter zur Auswahl.

Noch größer ist das Sortiment bei den Funkempfängern: Es gibt Lampenschalter, Dimmer, Steckdosen, Heizkörperthermostate, Gurtwickler und eine Rollladenmotorsteuerung. Darüber können Sie die Beleuchtung und 230-Volt-Verbraucher in den Wohnräumen und im Außenbereich komfortabel ein- und ausschalten und das Licht dimmen. Rollläden, Jalousien, Markisen, Vorhänge und Garagentore lassen sich öffnen und schließen, gleich ob Sie sich gerade innerhalb des Gebäudes, im Garten oder auf dem Balkon aufhalten.

Modulares Funksystem, das mitwächst

Loslegen können Sie bereits mit einem Minimalsystem bestehend aus einem Sender und einem Empfänger. Dank kabelloser Installation ist Ihr eigenes System binnen Minuten einsatzbereit – ganz einfach ohne Schmutz oder Werkzeug. Nach und nach erweitern Sie Ihr System genau dort, wo Sie zusätzliche Schalter oder Sensoren benötigen. Auf diese Weise steigern Sie den Wohnkomfort in Ihrem Heim schrittweise und kostengünstig. Ihr ganz persönliches Heimautomationssystem wächst also mit Ihrem Bedarf. Und falls Sie mal umziehen, nehmen Sie die Smartwares-Module einfach mit.

Komponenten ohne Zentrale oder Smartphone direkt verknüpfen

Alle Funkkomponenten von Smartwares SmartHome arbeiten im Funkfrequenzband von 433,92 MHz. Das Signal durchdringt Fenster, Decken, Türen und Wände. Die typische Reichweite liegt bei bis zu 50 Metern und hängt von den baulichen Gegebenheiten vor Ort ab.

Smartwares SmartHome ist kompatibel mit vielen anderen Herstellern wie HomeWizard, HomeEasy und TRUST (CoCo). Sie können Smartwares-Bausteine daher zusammen mit Produkten dieser Anbieter einsetzen und ein vorhandenes System erweitern.

In der Grundausstattung kommt das Hausautomatisierungssystem von Smartwares ohne Basisstation, Internet- und Smartphone-Verbindung aus. Das System arbeitet vollständig autonom und bietet dadurch eine hohe Sicherheit gegen Angreifer aus dem Netz.

Zur Komfort-Steuerung der Komponenten können Sie eine Heimzentrale einbinden, mit der Sie jederzeit alles im Blick haben und sich vielfältige Automationsmöglichkeiten erschließen.

Unser Praxistipp: Smartwares SmartHome Controller

 

Der Smartwares SmartHome Controller ist das kostengünstige Einsteiger-Gateway mit Plug&Play-Installation für Ihre Smartwares-Komponenten. Der Controller verbindet sich mit Ihrem WLAN. Über die zugehörige Gratis-App können Sie Ihrer elektrischen Geräte von jedem Ort der Welt aus fernsteuern. In der App programmieren Sie automatische Abläufe basierend auf Zeit, Sonnenstand oder anderen Bedingungen. Zusätzlich zu seiner Aufgabe als Zentrale für die Smartwares-Bausteine im Haushalt ist der Controller auch eine Funksteckdose, die sich über die App schalten lässt.

  

Zentrale zur Steuerung der Smartwares-Komponenten einsetzen

Am Arbeitsplatz kurz vor Feierabend zu Hause die Heizung hochdrehen, sodass es kuschelig warm ist, bis Sie daheim ankommen. Oder nach dem Verlassen der Wohnung nachsehen, ob Sie das Licht ausgeknipst und das Garagentor wirklich geschlossen haben. Außerdem möchten Sie während der Urlaubszeit durch kluges Steuern der Beleuchtung über definierte Zeitpläne Anwesenheit simulieren und so die Gefahr senken, Ziel von Einbrechern zu werden. All diese Haussteuerungsszenarien lassen sich ebenfalls mit Smartwares SmartHome bewerkstelligen. Dazu haben Sie die Möglichkeit, die Smartwares-Komponenten an eine kompatible Smart-Home-Zentrale anzubinden, etwa den preiswerten Smartwares SmartHome Controller oder HomeWizard.

Die Heimzentrale arbeitet als Schnittstelle zwischen den Sensoren und Aktoren in Ihrem Haus und automatisiert Abläufe. Über individuelle Regeln passen sich Lampen, Sonnenschutz und Tore automatisch an die wechselnden Gegebenheiten Ihres Alltags an. Die weitreichende Kompatibilität der Sensoren und Aktoren von Smartwares SmartHome stellt eine nahtlose Kommunikation mit Komponenten anderer Hersteller sicher.

Szenen ergänzen die manuelle Gerätesteuerung

Mit Smartwares haben Sie auch die Möglichkeit so genannte Szenen zu erstellen. Damit lösen Sie über nur einen einzelnen Tastendruck mehrere Abläufe zeitgleich aus. So schaltet sich auf Wunsch, etwa beim Öffnen des Garagentors, die Gartenbeleuchtung und das Licht im Flur ein. Dadurch ist der Weg ins Gebäude besser beleuchtet und Sie brauchen nicht im Dunkeln nach dem Lichtschalter zu suchen. Oder lassen Sie die Außenbeleuchtung automatisch angehen, wenn die Sonne untergeht – oder alle Lichter ausgehen, wenn Sie zu Bett gehen.

Handsender und Funkschalter können Sie weiter zur direkten Komfortsteuerung der Haustechnik einsetzen. Zusätzlich haben Sie über die Zentrale die Möglichkeit, Ihre Geräte über eine Smartphone-App zu bedienen, selbst wenn Sie hunderte Kilometer vom Haus entfernt sind. Sie können zum Beispiel von unterwegs die Rollläden schließen oder die Teichpumpe abschalten.

Am Smartphone empfangen Sie auch Statusmeldungen und Benachrichtigungen, etwa wenn Besucher das Grundstück betreten oder ein Gefahrenmelder anschlägt.

Unser Praxistipp: HomeWizard

HomeWizard verknüpft Ihre Smartwares-Komponenten zu einem vernetzten und mitdenkenden Zuhause. Über Ihr Smartphone und die HomeWizard-App für Android und iOS haben Sie alle Räume im Blick, steuern Geräte individuell oder automatisch über Szenen und einfache Regeln. Schalten Sie Lampen ein oder aus, sehen Sie, wer vor Ihrer Haustür steht, öffnen und schließen Sie Ihre Rollläden und noch viel mehr. Über das Internet empfangen Sie Benachrichtigungen und greifen weltweit auf Ihr vernetztes Heim zu – sicher geschützt durch Verschlüsselung.

Über HomeWizard versteht sich Smartwares SmartHome mit vielen weiteren Heimautomationsprodukten. Dazu zählen beispielsweise Philips HUE-Leuchten, LoXX-Türschlösser, iRobot Saugroboter, Somfy RTS-Motoren sowie Netzwerkkameras von Foscam, AXIS, ELRO, Eden, D-Link und HomeWizard.

Zu HomeWizard

  

Smartwares-Komponenten, die Sie kennen sollten

SH5-RBS-04A Funk-Schalter

Mit diesem Funk-Einbauschalter rüsten Sie jeden bestehenden Lichtschalter auf Funk um. Er unterstützt elektrische Geräte und Beleuchtungen (LEDs, Glühlampen, Halogenlampen und Energiesparlampen) bis maximal 400 Watt.

SH5-TDR-T Funk-Fernbedienung

Die 15-Kanal-Komfortfernbedienung schaltet Leuchten und anderen Geräten zu einem festgelegten Zeitpunkt ein oder aus. Praktisch ist das integrierte Display, über das Sie die gewünschten Schaltzeiten und die Geräte auswählen.

SHS-53000 Funk-Heizkörperthermostat

Ersetzt herkömmliche Thermostate und steuert Ihre Heizkörper nach individuellen Bedürfnissen. Die Raumtemperatur stellen Sie per Fernbedienung ein oder legen mittels Timer oder HomeWizard-Zentrale einen automatischen Temperaturwechsel fest.

SH5-RBU-A Funk-Gurtwickler

Der funkgesteuerte Rollladen- und Jalousien-Motor ersetzt einen vorhandenen Gurtwickler. Über die Tasten am Gerät, einen Funksender oder die Heimzentrale öffnen und schließen Sie Ihre Rollläden und Jalousien ohne Kraftaufwand.

SH5-TSO-B Funk-Bewegungsmelder

Speziell für den Einsatz im Außenbereich gibt es diesen batteriebetriebenen Bewegungsmelder. Er zeichnet sich durch einen hohen Erfassungsradius und einstellbare Empfindlichkeit aus. Der Schalter kann an leicht an einer Wand befestigt werden.

Sind Sie Privatkunde?
Durch Ihre Auswahl werden zusätzlich passende Inhalte für Sie angezeigt.
Ja
Nein