Wählen Sie "Geschäftlich" oder "Privat", um Preise ohne oder mit Mehrwertsteuer zu sehen.
Geschäftlich
Privat

Nachhaltige Technologien

Neben dem Kerngeschäft unserer Kunden verstehen wir auch die anderen aktuellen Herausforderungen. Conrad ist der richtige Partner, um Ihr Unternehmen an die aktuellen Anforderungen hinsichtlich Nachhaltigkeit und ressourcenschonender Technologien anzupassen.

   

Elektronisches Laden

AC CONNECTOR TYP

Dies ist die gebräuchlichste Lademethode für Elektrofahrzeuge mit Plugin-Fähigkeit. Diese Lademethode eignet sich am besten für Parkplätze, auf denen das Auto 20 Minuten oder länger geparkt bleibt. Aufgrund der geringeren Kosten (Herstellung, Installation und Betrieb) sind dies die gebräuchlichsten Ladegeräte. Außerdem ist es aufgrund dieser niedrigeren Kosten in der Regel viel billiger, an Wechselstrom-Ladegeräten aufzuladen, was sie für das allgemeine Aufladen im Alltag und zu Hause beliebter macht.

DC Connector TYP

Schnellladegeräte für Elektrofahrzeuge nutzen die Gleichstromladung; sie wandeln den Strom um, bevor er in das Fahrzeug gelangt. Nach der Umwandlung geht der Strom direkt in die Autobatterie, wobei der Wandler des Fahrzeugs umgangen wird. Eine Gleichstromanlage benötigt viel Strom aus dem Netz (etwa 125 A). Dadurch sind ihre Kosten (Herstellung, Installation und Betrieb) recht hoch, was zu höheren Tarifen für das Aufladen führt. Da sie jedoch in der Regel ein sehr viel schnelleres Aufladen ermöglicht, ist sie die bevorzugte Lademethode, um bei Langstreckenfahrten schnell wieder aufgeladen zu werden (für Autos, die das Aufladen mit Gleichstrom unterstützen). Diese Art von Ladegeräten findet man eher entlang von Autobahnen, im Geschäftsverkehr und bei öffentlichen Anwendungen als zu Haus und Projektgeschäft.

    

 

AC

  3 polig Typ 1 Typ 2
Nennleistung / Zeit / Rate km/h 2.3kW
19h30m
11 km/h
3.7kW                                  7.4kW
12h15m                              6h15m
19 km/h                              37 km/h

3.7kW                                 7.4kW
12h15m                             6h15m
19 km/h                             37 km/h

11Kw (3 Phase)*              22kW (3-phase)*
2h15m                                2h15m
112 km/h                           112 km/h

Features einphasig - 5-polig
- Keine Sperrmechanismus
- nur einphasig
- 7-polig
- Standard europäische Steckdose
- Eingebauter Verriegelungsmechanismus
- Kann drei Phasenleistung übertragen
- Mehrheit der Automobil Hersteller migriert zu Typ 2
Auto Modell Beispiele kompatibel mit den meisten Modellen Mitsubishi, Outlander, Nissan (Leaf vor 2018) BMW i3, Hyundai Ioniq, Nissan Leaf ab 2019

EV-Ladepunkte werden in erster Linie durch die Leistung (in kW) definiert, die sie erzeugen können, und damit durch die Geschwindigkeit, mit der sie ein EV aufladen können. Obwohl auch die Steckertypen eine wichtige Rolle spielen, sind die meisten EVs mit zwei oder mehr Kabeln ausgestattet, um die Verwendung von Ladegeräten mit unterschiedlichen Steckerausgängen zu ermöglichen

* DC Rapids lädt typischerweise von 10-80% bei voller Leistung undreduziert die Leistung von 80-100% zur Erhaltung die Lebensdauer der Fahrzeugbatterie.
* Ladezeiten basierend auf einer vollen Elektrofahrzeug mit 37,9 kWh nutzbare Batteriekapazität.
* Fahrzeug-Ladezeiten im Verhältnis zur Laderate ist abhängig vom Fahrzeug-Bordladegerät. Oben im Beispiel, ist das Ladegerät an Bord auf 11KW AC und 49kW DC SChnelladung begrenzt

 

Verschiedene AC Charger Typ 2 Varianten:

    

Solarmodule

Ein Solarmodul oder Photovoltaikmodul wandelt das Licht der Sonne direkt in elektrische Energie um. Das Modul besteht aus Solarzellen, die wiederum aus einem anorganischen Halbleitermaterial, in der Regel Silizium hergestellt werden

 

Monokristalline Zellen

Zur Herstellung von monokristallinen Siliziumzellen benötigt man hochreines Halbleitermaterial. Aus einer Siliziumschmelze werden einkristalline Stäbe gezogen und anschließend in dünne Scheiben gesägt. Dieses Herstellungsverfahren garantiert relativ hohe Wirkungsgrade
Zu allen Produkten

Polykristalline Zellen

Bei polykristallinen Zellen, auch multikristalline Zellen genannt, wird flüssiges Silizium in Blöcke gegossen, die anschließend in Scheiben gesägt werden. Bei der Erstarrung des Materials bilden sich unterschiedlich große Kristallstrukturen aus. Polykristalline Module schimmern meist bläulich, durch die ungleichmäßige Struktur funkeln sie im Sonnenlicht. Der Wirkungsgrad ist etwas geringer als bei monokristallinen Modulen.
Zu allen Produkten

Rückkontakt Siliziumzellen

Damit sind einseitig kontaktierte, monokristalline Wafer gemeint. Besonders charakteristisch für diese Wafer ist eine dunkelblaue Farbe, die nicht von Kontaktfingern und Zellverbindern unterbrochen wird. Somit steht der Sonne mehr Oberfläche zur Verfügung und die Zellen sind effizienter. Das ist auch die Basis für unsere Sunpower Zelle.
Zu allen Produkten

     

Weitere Themen aus dem Bereich Gebäudetechnik

Conrad Electronic GmbH & Co KG benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurückzunehmen.
Ablehnen
Zustimmen