Ratgeber

Android Tablets » Gegenspieler zu den iPads

Tablets sind besonders leichte und flache Kleincomputer mit Touchscreen für den flexiblen Einsatz daheim, unterwegs und im beruflichen Umfeld. Android-Tablets gibt es von verschiedenen Herstellern, da es sich bei dem Betriebssystem von Google um eine offene Plattform handelt und nicht wie bei iOS um eine Exklusivsoftware für Apple-Geräte. Android-Tablets sind daher vergleichsweise günstig in der Anschaffung.

Tablet-Geräte bieten tolle Funktionen. Was es bei der Auswahl von Android-Tablets zu beachten gibt und wie Sie verschiedene Modelle miteinander vergleichen können, erklärt der folgende Ratgeber.



Was können Android Tablets?

Tablets sind flache, tragbare Kleincomputer mit Touchdisplay.
Hinsichtlich der Nutzung stellen Tablets einen Mittelweg zwischen Smartphones und Laptops bzw. Desktop-PCs dar.

Im Vergleich zu Smartphones haben Tablets größere Bildschirme, was beim Lesen, Videos ansehen, bei beruflichen Präsentationen etc. Vorteile hat. Auch die Bedienbarkeit über das Touchdisplay ist bei einigen Anwendungen und Internetseiten mit einem Tablet besser zu bewerkstelligen, da die Schaltflächen auf dem größeren Display besser zu treffen sind. Zudem können viele Tablets ohne SIM-Karte, also ohne separate Mobilfunkanmeldung betrieben werden.
Gegenüber Laptops und Desktop-PCs punkten Tablets mit ihrem geringen Gewicht. Ein Tablet kann einfacher von A nach B getragen werden und ist als Präsentationsbildschirm dennoch genauso gut geeignet wie ein größerer PC. Da viele Programme heutzutage auf touchscreen-freundliche Benutzeroberflächen setzen, holen Tablets auch bei der Bedienung komplexer Anwendungen immer weiter auf.

Ungeeignet sind Tablets eigentlich nur für textlastige Arbeiten, denn sie haben keine mechanische Tastatur. Einen längeren Text auf einem Touchdisplay schreiben, macht keinen Spaß. Bei einigen Tablet-Modellen können Tastaturen als externe Geräte angesteckt werden. Allerdings sind diese in der Regel ebenso flach konzipiert wie das Tablet selbst und bieten Vielschreibern keinen ausreichenden Puffer für die Fingergelenke.



Unser Praxistipp: 

Wer wirklich nur elektronische Bücher lesen will, kann das statt mit einem Tablet mit einem günstigeren eBook-Reader tun, dessen Display für langes Lesen optimiert ist. Für komplexere Anwendungen führt im mobilen Bereich aber kein Weg an Tablet und Smartphone oder Laptop vorbei.



Das Betriebssystem Android

Android ist ein Betriebssystem für mobile Geräte - also Tablets, Smartphones und Netbooks. Die zwei kaufentscheidenden Vorteile der Linux-basierten Android-Software sind der große Marktanteil und geringe Lizenzkosten, die bei der Anschaffung von Android-Geräten auf das Betriebssystem anfallen.
Tipp: Android-Tablets sind um einiges günstiger als Tablets des Konkurrenten Apple.

Zusammen haben die beiden marktführenden, mobilen Betriebssysteme Android von Google sowie iOS von Apple eine Marktdurchdringung von nahezu 100 Prozent bei den Tablets. Das heißt, dass sich Entwickler bei der Programmierung neuer Apps an diesen beiden Betriebssystemen orientieren. Die Wahrscheinlichkeit ist also groß, dass Sie mit einem Android-Betriebssystem über den Google Play Store für alle Belange eine passende App finden werden.

Apps sind kleine Programme, die als Software heruntergeladen und auf dem Tablet installiert werden. Die inhaltliche Auswahl bei den Apps reicht einmal quer durch den Alltag: von Wetter- und Nachrichten-Apps, über Ticketsysteme, Navigation und Hotelbuchungen, Bank- und Börsendaten, Gesundheitsthemen, Video-Mediatheken wie Netflix, Shopping-Apps beispielsweise von Amazon Prime, bis hin zu Kochrezepten und Gartentipps gibt es so gut wie kein Thema, für das nicht schon diverse Apps existieren.



Android-Versionen & Updates für das Betriebssystem

Android gibt es in verschiedenen Software-Versionen, denn es handelt sich um eine offene Entwicklungsplattform. Bei einem Update werden bekannte Sicherheitslücken geschlossen sowie neue Features und Funktionen aufgespielt. Für alte Android-Betriebssysteme lohnt sich dieser Aufwand für die Hersteller irgendwann nicht mehr, sodass keine neuen Updates bezogen werden können.
Ein Tablet mit einer älteren Android-Version ist ohne aktuelle Updates zwar noch funktionsfähig, allerdings sollten Sie wegen der fehlenden Sicherheitsupdates in Erwägung ziehen, auf sensible Anwendungen wie beispielsweise Bank- und Krankenkassen-Apps zu verzichten.

Tipp: Bei manchen Android-Tablets lässt sich mit viel technischem Verständnis eine neue Android-Version aufspielen, nachdem man die alte gelöscht hat. Allerdings ist dieser Schritt risikoreich, denn wenn es nicht klappt, funktioniert gar nichts mehr. Scheitert das Experiment haben Sie statt eines funktionierenden, älteren Geräts einen Totalausfall und benötigen zwangsläufig ein neues Tablet.



Typische Nutzungsszenarien für Android-Tablets

Entertainment & Mediennutzung

Viele Tablets dienen hauptsächlich als Wiedergabegeräte für Entertainment & Medieninhalte wie Onlinezeitungen, Musik, Filme & Serien. Mit dem größeren Display bieten Sie mehr Benutzerfreude als die kleineren Smartphones. Außerdem arbeiten die eigentlichen Smartphones unabhängig von solchen Tablets als Zweitgeräten. Das heißt, Sie können mit Ihrem Smartphone ungestört weiterchatten, online shoppen und Dinge organisieren, während Sie Ihre Lieblingsserie nebenher auf dem Tablet schauen.

Suchtipp: Um Filme und Serien mit einer bequemen Blickrichtung auf dem Tablet schauen zu können, gibt es diverse Halterungen und Ständer für die Displays.

Tipp: Bei der Auswahl eines Android-Tablets für die Mediennutzung, ist die Netzwerkfähigkeit entscheidend. Wollen Sie Ihr Tablet hauptsächlich zu Hause oder an einem anderen festen Standort mit Internetzugang über WLAN nutzen, reicht eine WLAN-Schnittstelle. Sind Sie hingegen häufiger unterwegs und wollen dennoch stets aktuelle Inhalte aus dem Internet empfangen, ist ein SIM-Karten-Slot und ein Vertrag mit einem Mobilfunkanbieter über mehrere GB monatliches Datenvolumen für das Tablet empfehlenswert. Für die gelegentliche Nutzung unterwegs können Sie über Ihr Smartphone einen Hotspot für eine WLAN-Nutzung herstellen.


Kommunikation und Präsentationen

Standardmäßig sind Android-Tablets dazu geeignet, Emails zu empfangen und zu versenden. Auch ein Kalender und eine Uhrzeitanzeige ist immer mit an Bord. Weitere Messenger und Apps können individuell installiert werden. Nur wenige Tablets sind zum Telefonieren geeignet. Alternativ können aber Gespräche mit Internetdiensten wie Skype geführt werden.

Für Präsentationen wird entweder ein ausreichend großer internen Speicher benötigt oder aber eine Verbindung zum Internet und eine Online-Cloud, die die Dateien für die Vorführung zur Verfügung stellt. Meist werden Tablets nicht für die Ausarbeitung, sondern für die reine Präsentation genutzt. Dabei werden Dateien am Laptop oder PC erstellt und anschließend auf den Speicher des Tablets übertragen – entweder über ein Heimnetzwerk und WLAN oder über physische Steckplätze wie Micro-USB-Anschlüsse. Für die Wiedergabe auf externen Monitoren und mit Projektoren, sind geeignete Tablets mit HDMI-Anschluss versehen.


Beruflich & privat: Steuerung von Smart Home, Datenbanken und anderen Anwendungen per Fernzugriff

Als mobile Bedienoberfläche für Smart-Home-Gadgets wie z.B. Lichtsteuerung und Einbruchmeldeanlagen, Entertainment-Landschaften mit mehreren externen Geräten sowie mobiles Datenbankmanagement im beruflichen Kontext sind Android-Tablets ebenfalls geeignet. Sofern die Software der gewünschten Anwendung die installierte Android-Version unterstützt, können Sie Ihr Smart-Home bequem mit dem Tablet steuern. Dann gelingt der Fernzugriff sowohl auf Gerätesteuerungen als auch auf zentral hinterlegte Daten von unterwegs über mobiles Internet oder innerhalb eines WLAN-Netzwerks.

Tipp: Immer mehr Firmen rüsten Ihre Mitarbeiter mit Tablets aus. Diese steuern beispielsweise Bestell- und Kassensysteme in Restaurants oder dienen bei Außendiensttätigkeiten als leichte und kostengünstige Alternative zum Laptop. Für das Management einer ganzen „Flotte“ an Tablets in Unternehmen gibt es diverse Hilfsprodukte wie Lager-, Transport und Ladesysteme, in denen mehrere Tablets gleichzeitig sicher untergebracht sind. In unserem Shop finden Sie auch Lade- und Managementsystemen für Tablets und Laptops.
Hinweis: Achten Sie bei der Auswahl von Tablets für mobile Fernzugriffe auf die verfügbaren Internet- und Netzwerkoptionen



Kaufkriterien für Android-Tablets

Vor dem Kauf eines Tablets lohnt sich ein Blick in die technischen Daten des Modells, um verschiedene Tablets miteinander vergleichen zu können. Eine Übersicht zu den technischen Daten und Funktionen sowie auch die Beschreibung des Geräts und sonstige Downloads mit Informationen finden Sie auf den jeweiligen Produktseiten.

In den folgenden Absätzen werden diverse Eigenschaften und Funktionen von Android-Tablets erklärt und anhand von praktischen Beispielen für die Nutzung veranschaulicht.

Conrad Electronic GmbH & Co KG benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurückzunehmen.
Ablehnen
Zustimmen