Wählen Sie "Geschäftlich" oder "Privat", um Preise ohne oder mit Mehrwertsteuer zu sehen.
Geschäftlich
Privat

MAVIC 2 – See the Bigger Picture

Wir wollten schon immer eine Drohne konzipieren, die moderne Technik, ausgefeilte Ingenieurskunst und die Bedürfnisse von Luftbildfotografen miteinander verbindet.

Eine Drohne, die alle bewährten Technologien von DJI in sich vereint und völlig neu definiert, was in der Welt der Luftbildfotografie möglich ist. Mit der DJI Mavic 2 haben wir diesen Traum nun endlich verwirklicht.

   

Mit Hasselblad-Kamera

Die Kameras des schwedischen Herstellers Hasselblad stehen als Symbol für ergonomisches Design, kompromisslose Bildqualität und schwedische Handwerkskunst. Seit 1941 haben Kameras von Hasselblad einige der bewegendsten Momente in einem Bild eingefangen, wie beispielsweise die erste Mondlandung.
Entwickelt in zweijähriger Zusammenarbeit zwischen DJI und Hasselblad, konnten wir die Mavic 2 Pro mit der Hasselblad L1D-20c ausstatten. Zudem hilft die Hasselblad Natural Colour Solution (HNCS)5 Technologie bei der Aufnahme großartiger Luftaufnahmen mit atemberaubender Detailgenauigkeit und Farben, bei einer Auflösung von 20 Megapixeln.

1 Zoll CMOS-Sensor

Mit dem neuen 1 Zoll CMOS-Sensor steht der Mavic 2 Pro, im Vergleich zum Vorgänger Mavic Pro, eine viermal größere aktive Sensorfläche zur Verfügung. Der größere Sensor ist besonders in Umgebungen mit schlechten Lichtverhältnissen von Vorteil, des Weiteren ermöglicht er einen höheren maximalen ISO Wert von 12800.

10-Bit Dlog-M Farbprofil

Die Mavic 2 Pro kommt mit Unterstützung für das 10-Bit Dlog-M Farbprofil, dieses bietet einen höheren Dynamikumfang und ermöglicht mehr Spielraum in der Nachbearbeitung. Das Kamerasystem zeichnet über eine Milliarde Farben auf, was ein vielfaches im Vergleich zu den üblicherweise bei Kameras genutzten 8-Bit Systemen ist. Diese zeichnen in der Regel mit 16 Millionen Farben auf. Durch die 10-Bit Speicherung bleiben insgesamt mehr Details erhalten, besonders im Lichter- und Tiefenbereich. Diese zusätzlichen Daten bieten in der Nachbearbeitung wesentlich mehr Möglichkeiten und erlauben die effektvolle Justierung jeder Nuance eines Sonnenuntergangs.

HDR-Video

Durch die Unterstützung von 4K 10-Bit HDR, kann die Mavic 2 Pro direkt an einen 4K Fernseher mit Hybrid Log-Gamma (HLG) angeschlossen werden und zeigt akkurate Farbtöne an - mit mehr Helligkeit und verbessertem Kontrast, für ein echtes HDR-Erlebnis.

Anpassbare Blende

Die anpassbare Blende von F2.8 bis F11 liefert herausragende Bildqualität, sowohl in besonders hellen, als auch lichtschwachen Umgebungen. In lichtschwachen Umgebungen ermöglicht die niedrige Blendenstufe F2.8 mehr Lichteinfall auf den Sensor, was für kristallklare und helle Fotos sorgt. Unter hellen Lichtbedingungen ermöglicht die hohe Blendenstufe F11 niedrigere Verschlusszeiten und damit weichere Videoaufnahmen.

   


 

   

Mit 24 – 48 mm Zoom-Kamera

Ausgestattet mit einem 1/2.3 Zoll 12 Megapixel Sensor und einem 4× Zoom, davon 2× optisch über das 24 - 48 mm Zoomobjektiv4, ist die Mavic 2 Zoom für dynamische Perspektivwechsel konzipiert. Fange innovative Perspektiven ein und entdecke neue kreative Möglichkeiten, vom Weitwinkel über die mittleren Brennweiten, bis hin zum unteren Telebereich.

Ausdrucksstarke Aufnahmen mit Normalbrennweite

Verglichen mit einem reinen 24 mm Weitwinkelobjektiv, kommt das Objektiv bei 48 mm bereits in den Telebereich. Die Perspektive rückt stärker zusammen und durch den Parallax-Effekt entstehen Aufnahmen wie aus Kino-Blockbustern. Dies eröffnet eine völlig neue Welt für Luftbildaufnahmen, für noch epischere, kinoreifere Aufnahmen.

Sorgenfrei und komfortabel ein neues Motiv finden

Bei der Aufnahme in Full HD, lässt einen der 4× verlustfreie Zoom weiter entfernte Motive näher heranholen und macht einzigartige Szenen auch aus einiger Entfernung besser zugänglich. Bleibe stets in einem sicheren Abstand von Gebäuden, Fahrzeugen, Tieren und Menschen.

Schneller und präziser Fokus

Der Hybrid-Autofokus der Mavic 2 Zoom kombiniert die beiden Autofokusmethoden Phasenvergleich und Kantenkontrastmessung, um bis zu 40% schneller fokussieren zu können. Die Autofokusverfolgung hält Motive auch beim Herein- oder Herauszoomen kontinuierlich scharf.

Zoomen während des Fluges

Dolly-Zoom ist ein neuer QuickShot-Modus für die Mavic 2 Zoom und ermöglicht dieser integrierten Drohnenlösung völlig neue Video-Perspektiven. Beim Dolly-Zoomeffekt wird während des Fluges die Brennweite angepasst und ermöglicht damit Aufnahmen mit einer kreativen Perspektivänderung. Im manuellen Flug kann die Fokusgeschwindigkeit manuell festgelegt werden und erlaubt noch mehr kreative Möglichkeiten.

Super Resolution Fotos mit 48 Megapixeln

Die Mavic 2 Zoom verfügt über eine neue Funktion zur Erstellung superauflösender Fotos. Bei Aufnahme mit einem 24 mm äquivalenten Sichtfeld, nimmt die Kamera 9 Einzelfotos auf und verarbeitet diese zu einem superauflösenden Foto mit 48 Megapixeln. Mit dieser Funktionen lassen sich sämtliche Details einer Landschaftsaufnahme mit Leichtigkeit einfangen.

   


   

Aufnehmen wie ein Profi

Die Kameras an der Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom sorgen mit der leistungsstarken 3-Achsen Gimbal-Technologie jederzeit für stabile und weiche Aufnahmen.

Hyperlapse (Raumraffer)

Nie wieder komplizierte Nachbearbeitung. Mit Hyperlapse nimmt das Fluggerät stabilisierte Luftbildaufnahmen auf und verarbeitet diese automatisch. Die neue Funktion ermöglicht die Erstellung professioneller Zeitrafferaufnahmen mit nur einem Fingertipp in der App. Das Ergebnis ist sofort bereit in den sozialen Medien geteilt zu werden.
Speichere die Flugroute im „Aufgabenverlauf“ ab, um jederzeit jede Flugroute wiederholen zu können. Fotos können gleichzeitig als JPEG und RAW Dateien auf der Micro-SD-Karte oder dem internen Speicher abgelegt werden, damit alle zusätzlichen Möglichkeiten zur Nachbearbeitung erhalten bleiben.

HyperLight

Mache die Welt heller mit HyperLight - der Einstellung für Aufnahmen mit wenig Umgebungslicht. HyperLight verbessert die Aufnahmen und verringert gleichzeitig unerwünschtes Bildrauschen.

Fotos mit erweitertem HDR (eHDR)

Die Mavic 2 bietet zudem Unterstützung für Fotos mit erweitertem HDR. Diese Technik verarbeitet eine Aufnahmereihe zu einem einzelnen Foto ohne Geisterbilder, mit verbesserter Schärfe, hohem Dynamikbereich und entfernt außerdem unerwünschte Artefakte.

Der H.265 Codec bietet bessere Bildqualität

Beide Mavic 2 Versionen zeichnen 4K mit höheren Datenraten auf und greifen zur Videokompression auf H.265 zurück. Mit H.265/HEVC komprimierte Videos erhalten im Vergleich zur Kompression mit H.264/AVC bis zu 50% mehr Bildinformationen. Dies macht mit H.265/HEVC komprimierte Videos qualitativ hochwertiger und erhält mehr Details in Videos, die mit H.264 komprimiert wurden.

   


 

 OcuSync 2.0 Übertragungssystem: Bewährte Technologie von DJI

Abheben und klarer sehen

Das neue OcuSync 2.0 Videoübertragungssystem erlaubt eine Reichweite von bis zu 8 Kilometern - bei einer Auflösung von 1080p. Bearbeite Videos in Full-HD direkt aus dem App-Cache und lade diese direkt auf Social-Media-Plattform hoch. Die Originalaufnahmen aus dem Flug können automatisch auf dem Mobilgerät abgespeichert werden, ganz ohne manuellen Download.

 

Automatischer Frequenzwechsel zwischen 2,4 und 5,8 GHz in Echzeit

Die Mavic Pro arbeitet mit dem 2,4 GHz Frequenzband. Dieses Band wird häufig von anderen Geräten, welchen denselben Frequenzbereich nutzen, mit Interferenzen gestört. Durch den automatischen Frequenzwechel zwischen 2,4 und 5,8 GHz, überträgt die Mavic 2 immer auf dem stärksten verfügbaren Kanal. Dies ist besonders in Umgebungen mit vielen Störquellen von Vorteil.

Schneller Download & geringe Latenz

OcuSync 2.0 bietet theoretisch eine Download-Geschwindigkeit bis zu 40 Mbit/s und eine geringe Latenz von nur 120 ms. Das resultiert nicht nur in einem besseren Steuerungserlebnis, sondern auch in einer flüssigeren Videoübertragung.

   


 

Flugsicherheit: Leistungsstark und sicher

Durch ausgiebige Entwicklungsarbeit wurde das Antriebssystem der Mavic 2 dahingehend optimiert, verbesserte Leistung zu liefern, weniger Energie zu verbrauchen und leiser zu sein. Diese leistungsbestimmenden Verbesserungen, in Kombination mit dem aktualisierten FlightAutonomy-System, ermöglichen einen flüssigeren, leiseren Betrieb und, für den Fall der Fälle, mehr Sicherheit durch einen stärkeren Antrieb.

Schneller: Max. Geschwindigkeit 72 km/h

Das überarbeitete und verbesserte Gehäuse sorgt für eine bessere Aerodynamik und bessere Leistung, so ist der Luftwiderstand der Mavic 2 bei Höchstgeschwindigkeit um 19% geringer als bei der Mavic Pro.

Ausdauernder: Bis zu 31 Minuten Flugzeit

Mit der längeren Flugzeit bleibt mehr Zeit für Aufnahmen.

Leiser: Geräuscharmes Design

Neue sinusförmige Drehzahlregler (ESC) und geräuscharme Propeller machen den Flug unglaublich leise und nehmen mehr Rücksicht auf andere Menschen in der Umgebung.

   


 

Omnidirektionale Hinderniserkennung

Das verbesserte FlightAutonomy-System umfasst nun eine omnidirektionale Hinderniserkennung, was die Mavic 2 zur ersten Drohne von DJI macht, die auf allen Seiten des Fluggeräts über Sensoren zur Hinderniserkennung verfügt und somit für einen noch sichereren Flug sorgt.

Vorwärts

Duale Sichtsensoren. Präzise Messung bei bis zu 20 Metern Entfernung. Der Erfassungsbereich liegt bei 20-40 Metern. Die Sensoren erfassen Hindernisse und bremsen die Drohne rechtzeitig bei Geschwindigkeiten von bis zu 50,4 km/h.

Rückwärts

Duale Sichtsensoren. Präzise Messung bei bis zu 16 Meter Entfernung. Der Erfassungsbereich liegt bei 16-32 Metern. Die Sensoren erfassen Hindernisse und bremsen die Drohne rechtzeitig bei Geschwindigkeiten von bis zu 43,2 km/h.

Nach unten

Duale Sichtsensoren. Präzise Messung bei bis zu 11 Metern Entfernung. Der Erfassungsbereich liegt bei 11-22 Metern. Infrarot-Erfassungssystem. Präzise Messung bei bis zu 8 Metern Entfernung. Schwebt präzise auf 50 Metern und ermöglicht durch seine Geländeerkennung die sichere Landung.
Die zusätzliche untere Zusatzbeleuchtung hilft den nach unten gerichteten Sensoren bei wenig Licht.

Nach oben

Infrarot-Erfassungssystem. Präzise Messung bei bis zu 8 Metern Entfernung.

Links und rechts

Einzelnes Sichtsystem. Die Sensoren erfassen Hindernisse bei Geschwindigkeiten von bis zu 28,8 km/h. Mehr Sicherheit während des Fluges sowohl im ActiveTrack als auch im Stativmodus.

APAS

Mit APAS weicht die Drohne, durch selbstständiges Anpassen der Flugroute automatisch Hindernissen aus, sowohl beim Vorwärts- als auch beim Rückwärtsflug.

   


 

Die intelligente Drohne

Leistungsstarke Kameras und benutzerfreundliche intelligente Aufnahmemodi, geben Piloten der Mavic 2 einfachen Zugang zur Erstellung von Luftbildaufnahmen, egal ob Profi oder Anfänger.

ActiveTrack 2.0

Mit Verbesserungen an Hard- und Software ermöglicht ActiveTrack 2.0 ein nie zuvor gekanntes Benutzererlebnis bei der Verfolgung eines Motivs

  • Präzise Umgebungserfassung: Zuvor stützte sich ActiveTrack hauptsächlich auf die zweidimensionalen Aufnahmen der Hauptkamera zur Verfolgung des Motivs. Die Mavic 2 mit ActiveTrack 2.0 erstellt hingegen ein dreidimensionales Geländemodell der Umgebung aus den Aufnahmen der Hauptkamera, als auch den beiden vorwärts gerichteten Sichtsensoren. Das Resultat? Größere Präzision und eine bessere Verfolgung als je zuvor.
  • Flugbahnvorhersage: Die Berechnungsalgorithmen der Flugbahnvorhersage helfen dabei, dass die Mavic 2 auf der Flugbahn bleibt, auch wenn die Sicht auf das Motiv temporär verdeckt sein sollte.
  • Verfolgung mich Hochgeschwinigkeit: In freiem Gelände und ohne Hindernisse kann die Mavic 2 auch schnell bewegte Motive, wie etwa fahrende Autos oder Boote, bei bis zu 72 km/h verfolgen.
  • Hindernisvermeidung: Wird ein Objekt verfolgt, plant die Mavic 2 die Flugroute automatisch auf einer 3D-Karte. Die Drohne sucht nach Hindernissen, erkennt sie und weicht ihnen vor und hinter ihr aus, dabei behält sie gleichzeitig das Motiv unterbrechungsfrei im Fokus.

Quickshots

Luftbildaufnahmen leicht gemacht - Viele benutzerfreundliche Aufnahmemodi ermöglichen jetzt noch kreativere Aufnahmen.
Varianten: Point of Interest 2.0, Wegpunkt 2.0, Dolly-Zoom (Nur für Mavic 2 Zoom), Asteroid, Boomerang.

Panoramaaufnahmen

Die Mavic 2 verfügt über vier Panorama-Modi: Sphäre, 180°, Horizontal und Vertikal.

   


 

Standard-Fernsteuerung

Die Standard-Fernsteuerung erlaubt, vollständig aufgeladen, einen Betrieb von bis zu 135 Minuten. Ergonomische Form und die faltbare Konstruktion mit abnehmbaren Steuerknüppeln machen die Mitnahme besonders komfortabel. Das neue Design ist benutzerfreundlich und erweitert die Kompatibilität mit einer Vielzahl an marktüblichen Mobilgeräten.

Hasselblad L1D-20c Kamera
Ultra-hohe Bildqualität

20 Megapixel 1“ CMOS-Sensor

Anpassbare Blende von F2.8 bis F11

10-Bit Dlog-M Farbprofil

10-Bit HDR-Video

 24 – 48 mm Zoom-Kamera
Ultra-flexibel

12 Megapixel 1/2.3“ CMOS-Sensor

Super Resolution Fotos mit 48 MP

FHD-Video mit bis zu 4x verlustfreiem Zoom

Dolly-Zoom

   

   

Conrad Electronic GmbH & Co KG benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurückzunehmen.
Ablehnen
Zustimmen