Wählen Sie "Geschäftlich" oder "Privat", um Preise ohne oder mit Mehrwertsteuer zu sehen.
Geschäftlich
Privat

Wissenswertes zu Hydraulikwerkzeugen: Maximale Kraftentfaltung auf kleinster Fläche

Hydraulikwerkzeuge sind kraftstarke Profi-Tools für die industrielle Nutzung. Sie kommen überall dort zum Einsatz, wo Leistungsfähigkeit, Robustheit und Zuverlässigkeit gefragt sind, ohne dabei Abstriche in der Genauigkeit machen zu müssen. Hydraulische Industriewerkzeuge zeichnen sich durch eine sehr hohe Druckkraft, Schneidkraft und Spreizkraft aus, mit der sich Arbeiten zeitsparend und sicher durchführen lassen.

Hydraulische Tools sind eine gute Wahl für Montage- und Reparaturarbeiten in Betrieben und Werkstätten. Die genaue Kraftkontrolle auch unter schwersten Bedingungen stellt ein rasches Vorankommen sicher und hilft Ihnen, längere Maschinen-Stillstandzeiten zu vermeiden.

Mit hydraulisch betriebenen Werkzeugen lassen sich schwere Lasten anheben, festsitzende Schrauben sprengen und dicke Kabel trennen. Die Kraftentwicklung beim Heben, Drücken und Ziehen basiert auf Hochdruck-Hydraulikverfahren mit einem Betriebsdruck von bis zu 700 bar. Durch die vergleichsweise kompakte und langlebige Bauweise eignen sich hydraulisch angetriebene Werkzeuge gleichermaßen für stationäre und mobile Anwendungsgebiete.


Wie funktionieren Hydraulikwerkzeuge?

Werkzeuge mit Hydraulikantrieb nutzen Hydrauliköl als Übertragungsmittel, das sich in einem geschlossenen Rohr- oder Schlauchsystem befindet. Eine Pumpe setzt das Öl unter hohen Druck, der über das Leitungssystem auf den Werkzeugkopf übertragen wird. Die Flüssigkeit gibt den Druck einfach weiter.

Über die Pumpe können die resultierenden Kräfte präzise dosiert und gehalten werden. Durch das Absenken des Pumpendrucks über ein regulierbares Ablassventil lässt sich die auf das Werkstück angewandte Kraft ebenso feinfühlig wieder zurücknehmen.

Öl ist ein höchst effizienter Kraftüberträger. Damit können Hydraulik-Produkte wesentlich stärkere Kräfte entfalten als Druckluftwerkzeuge, deren Pneumatik komprimierte Luft als Überträger nutzt.

Abbildung: Hydraulischer Akkuschneider


Wie unterscheiden sich Hydraulikwerkzeuge?

Hochdruck-Hydraulikwerkzeuge in Industriequalität gibt es mit oder ohne integrierte Pumpeneinheit. Modelle mit eingebauter Hydraulikpumpe sind allein einsatzfähig, Werkzeuge ohne Pumpe schließen Sie an eine hydraulische Hand-, Fuß- oder Elektropumpe oder ein Hydraulikaggregat als Krafterzeuger an.

Abbildung: Akkuhydraulisches Press- und Schneidwerkzeug

Für die mobile, stromunabhängige Nutzung sind akkubetriebene Hydraulikwerkzeuge oder Akkupumpen empfehlenswert. Akkumodelle wie hydraulische Akkupressen oder hydraulische Akkuschneider sind auf eine Einhandbedienung mit hoher Arbeitsgeschwindigkeit ausgelegt und entfalten ihre Kräfte auf Knopfdruck. Die ins Gehäuse integrierte Pumpe wird von einem Elektromotor angetrieben und über einen Bedientaster reguliert. Die kleinen und in der Regel besonders leichten Akkugeräte sind eine kraftschonende Alternative zu Handpumpen.

Mehrstufige hydraulische Werkzeuge sind umschaltbar. Durch den zweistufigen oder dreistufigen Druckaufbau steht Ihnen zum Präzisionsgang ein zusätzlicher Eilgang zur Verfügung.

Tipp: Komplettieren Sie Ihre Hydraulikausstattung mit passendem Zubehör wie Hydraulikschläuchen, Hydrauliköl, Kupplungen und Adaptern.


Welche Hydraulikwerkzeuge gibt es?

Hydraulik-Tools in professioneller Qualität gibt es für vielfältige Einsatzbereiche:

Hydraulikheber und Hydraulikzylinder helfen beim Anheben, Absenken, Abstützen und Pressen schwerer Lasten. Die Zylinder in einfach oder doppelt wirkender Ausführung erzeugen eine hohe punktuelle Hubkraft und sind im Maschinen-, Fahrzeug- sowie Metallbau universell einsetzbar.

Hydraulische Kabelschneider trennen Aluminium und Kupferkabel mit und ohne Stahlmantel sowie Stahlseile bis zum angegebenen Durchmesser. Modelle mit offenem Schneidkopf oder Schnellverschlusskopf zeichnen sich durch eine einfache Handhabung aus, da sich die Leitungen leicht einfädeln lassen.

Hydraulische Kettenschneider sind Spezial-Tools zum Trennen von Metallketten mit hoher Materialstärke.

Hydraulische Pressen bringen Kabelschuhe und Verbinder an Leitungen an. Ihr Einsatzgebiet ist die Errichtung und Reparatur elektrischer Anlagen. Mit den üblicherweise akkuhydraulischen Presswerkzeugen erzeugen Sie fachgerechte und saubere Verpressungen. Das Verpressen geht leicht von der Hand. Drucksicherheitssysteme verhindern ein Unter- oder Überpressen und stellen die Funktionsfähigkeit der elektrischen Verbindung sicher. Modular aufgebaute Akkupressen lassen sich mit unterschiedlichen Presseinsätzen ausstatten. Die wechselbaren Kassetten sorgen für eine große Flexibilität.

Hydraulik-Abzieher unterstützen Sie beim materialschonenden Abziehen gepresster Werkstücke und Komponenten wie Lager, Zahnräder, Scheiben, Räder, Kupplungen und Ritzel. Hydraulische Abzieher sind in unterschiedlichen Ausführungen mit variierender Größe, Abziehtiefe, Backenform und Pressstange erhältlich.

Hydraulikschrauber sind Spezialisten für Verschraubungen in einem großen Drehmomentbereich von bis zu 100.000 Nm. Mit den hydraulischen Verschraubungswerkzeugen lassen sich auch festsitzende Muttern wieder öffnen.

Hydraulische Mutternsprenger lösen und entfernen verrostete oder festgefressene Muttern.

Abbildung: Hydraulik-Presse

Tipp: Hydraulikwerkzeuge mit Wechselkopfsystem sind All-in-One-Tools. Damit führen Sie unterschiedlichste Hydraulikanwendungen mit nur einem Gerät in professioneller Qualität durch. Bei diesen Modellen lässt sich das Grundgerät nach dem Baukastenprinzip mit Aufsätzen zum Schneiden, Pressen und Stanzen ausstatten.

Conrad Electronic GmbH & Co KG benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurückzunehmen.
Ablehnen
Zustimmen