Wissenswertes zu LED-Signalleuchten

Im Bereich der Signalisierung ist LED-Technik längst angekommen: Die kleinen Leuchtdioden informieren uns über den Status verschiedener Maschinen, von kleinen Geräten bis hin zu großen industriellen Anlagen. Wie LED-Signalleuchten funktionieren und was es beim Kauf zu beachten gilt, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Signalleuchten – Funktion und Anwendung 

Signalleuchten dienen der optischen Anzeige des Betriebszustandes einer Maschine oder Anlage. Durch Blink- oder Dauerlicht kann der Status von Maschinen visuell dargestellt werden. Insbesondere im Arbeitsbereich mit hoher Lärmemission erfüllen die Leuchten eine wichtige Signalfunktion. Sie werden aber nicht nur in industriellen Anlagenbetrieben oder Schalttafeln verbaut: Sie spielen ebenso in Privathaushalten eine bedeutende Rolle, etwa im Hobby-Bereich. Signallampen kommen im Modellbau, beispielsweise bei großen Modellbahnanlagen, zum Einsatz.

Eine hochwertige Leuchte mit Signalfunktion erzeugt ein klar erkennbares, sehr helles Licht und blendet nicht. Je nach Einsatzgebiet muss ihr Signal nicht nur auf kleiner, sondern auch auf großer Distanz deutlich wahrnehmbar sein.

Der Aufbau von LED-Leuchten

Die klassischen Glühlämpchen werden im Signalbereich zunehmend durch LEDs ersetzt. In einem LED-Leuchtmittel steckt auf kleinstem Raum einiges an Technik. Das Kernelement einer jeden LED ist ein Halbleiterkristall, der sich aus einer negativ dotierten Schicht mit Elektronenüberschuss und einer positiv dotierten Schicht mit Löcherüberschuss zusammensetzt. Der Halbleiterkristall – auch LED-Chip genannt – sitzt auf einer Reflektorwanne, mit der die Lichtausbeute erhöht wird. Der an der Kathode befestigte LED-Chip wird mittels eines hauchdünnen Bonddrahts mit der Anode verbunden. Sobald Strom in Durchflussrichtung fließt, kommt es zu einer Rekombination der Elektronen mit den Löchern. Bei diesem Vorgang werden Lichtblitze (Photonen) freigegeben, die in der Reflektorwanne verstärkt werden – schon beginnt die LED zu leuchten. Welche Farbe entsteht, wird von der Dotierung und den verarbeiteten Halbleitermaterialien beeinflusst. Die empfindlichen Bauteile im Inneren werden durch die Kunststoffkapsel vor äußeren Einflüssen geschützt.

Überall dort, wo Signallampen eingesetzt werden, lohnt sich der Umstieg auf LED. Sie weisen ein breites Spektrum an Signalfarben auf und werden nicht heiß wie herkömmliche Glühlampen, die aufgrund dieser Eigenschaft nicht für jeden beliebigen Einsatzzweck geeignet sind. Stöße und Erschütterungen können vielen LED-Signallampen nichts anhaben, gleiches gilt – je nach Schutzart – für Spritzwasser. Zu den größten Vorteilen aber gehören sowohl eine lange Lebensdauer als auch ein sehr geringer Stromverbrauch der Leuchtmittel.

Signalleuchten mit LED-Technik kaufen – Darauf sollten Sie achten

Beim Kauf von Signallampen mit Leuchtdioden gilt es auf folgende Kriterien zu achten:

Leuchtmodus und Signal: Die Hauptfunktion von LED-Signalleuchten ist das Leuchten. Einige Ausführungen sind in der Lage, nicht nurDauer-, sondern auch Blinklicht zu erzeugen. In unserem Online-Shop steht Ihnen außerdem eine Auswahl an Modellen zur Verfügung, dieakustische Signale, also Warntöne, aussenden können.  

Schutzart: Je nach Einsatzgebiet gilt der Schutzart besonderes Augenmerk. Wo viele Staubpartikel, Feuchtigkeit oder extreme Temperaturen auftreten, müssen LED-Signalleuchten entsprechend ausgelegt sein. Achten Sie beim Kauf auf die Schutzart und prüfen Sie, ob die gewählte Meldeleuchte beispielsweise für den Außenbereich konzipiert und spritzwassergeschützt ist.

Lichtfarbe: Grün, Rot, Orange, Gelb oder Weiß? Ein Großteil der in unserem Online-Shop zur Auswahl stehenden LED-Signalleuchten ist für eine Farbe ausgelegt. Mehrfarbige Varianten unterstützen zumeist zwei oder drei Lichtfarben, die nach Belieben angesteuert werden können.

Lebensdauer: Meldeleuchten mit LED-Technik verfügen über eine hohe Lebensdauer und erreichen nach Herstellerangaben 30.000 bis 50.000 Betriebsstunden, einige sogar mehr.

Anschluss und Montage: Um neue LED-Signalleuchten befestigen zu können, müssen Sie die Anschlussmöglichkeit beachten. Neben LED-Signalleuchten mit Snap-in- oder Schraubbefestigung verfügen viele Modelle über ein offenes Kabel, sind zum Löten oder mit Flachsteckern ausgestattet, deren Größen von etwa von 2 mm bis 6,3 mm reichen.

Lichtstärke und Abstrahlwinkel: Die Lichtstärke, die in einer bestimmten Richtung abgegeben wird, gibt man in der Einheit Millicandela (mcd) an. Der Abstrahlwinkel (Angaben in Grad) ist der Winkel, in dem die Signalleuchte Licht ausstrahlt.

Weitere Besonderheiten: Beim Kauf einer solchen Lampe sind Angaben zu Betriebsspannung und -strom, Lager- und Umgebungstemperatur, Innen- und Außenreflektor oder Vorwiderstand und Verpolungsschutz zu berücksichtigen. Auch die Formgebung der Linse – rund, flach oder konisch – gilt es zu beachten.

Unser Praxistipp: Auf Vorwiderstand achten!

Wie bei allen Lampen mit LEDs gilt auch bei Signalleuchten, dass ein Vorwiderstand benötigt wird, damit die LED nicht beschädigt wird. Wird zu viel Spannung angelegt, kann sie zerstört werden. Als praktikabel – vor allem für Hobbyanwender – erweisen sich LED-Leuchten mit integriertem Vorwiderstand.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu LED-Signallampen

Welche Farben decken LED-Signalleuchten ab?
Die meisten Leuchten sind einfarbig. In unserem Online-Shop finden Sie bei den Signalfarben Grün, Gelb, Rot, Blau und Weiß die größte Auswahl. Daneben stehen Ihnen einige weitere Farben und mehrfarbige Varianten zur Verfügung.

Wie groß sind Signalleuchten mit LED?
LED-Signalleuchten gibt es nicht nur in verschiedenen Farben und Formen, sondern auch in diversen Abmessungen. Die Größe reicht von einem Durchmesser im einstelligen bis zum zweistelligen Millimeterbereich.

Auf welche Schutzart ist zu achten?
Das ist vom Einsatzgebiet der Signalleuchte abhängig. Ein Großteil der LED-Signalleuchten ist mit der Schutzart IP67 ausgewiesen, was bedeutet, dass sie staubdicht und gegen zeitweises Untertauchen geschützt sind. Achtung: Einige Modelle weisen unterschiedliche Schutzarten an Front- und Rückseite auf.

 

Was sind LEDs?

LEDs begegnen uns mittlerweile überall: Egal ob Ampeln, Fernseher oder die Beleuchtung in privaten und geschäftlichen Räumen. Durch ihre lange Lebensdauer, ihre geringe Größe sowie die variantenreichen Formen und Farbspektren haben sich LEDs in kurzer Zeit gegenüber Glühbirnen, Halogen- und Energiesparlampen durchgesetzt. Hinter jeder LED steckt ein ganzes Stück Technik, die wir Ihnen in unserem Ratgeber kurz erklären. Jetzt mehr erfahren

Zugehörige Themen rund um den Bereich LED-Signalleuchten

Sind Sie Privat- oder Geschäftskunde?
Nutzen Sie alle Vorteile und Services und genießen Sie das beste Einkaufserlebnis.
Privatkunde
Geschäftskunde