Ratgeber

 Apple TV » Die Streaming-Box von Apple

Mit Apple TV bietet der Technikkonzern Apple eine eigene Set-Top-Box an, die Filme, TV-Serien und verschiedene Sender auf dem großen TV-Display, Beamer oder Monitor zeigt. Auf Fingertipp sind Kino-Blockbuster, Serien und Dokus abrufbar. Tausende Titel aus zig Genres werden angeboten. Die Videos kommen über die schnelle Datenleitung als Stream in gestochen scharfer Bildqualität zu Ihnen nach Hause – ein DSL-Anschluss genügt.

Apple verspricht mehr Komfort für Mediatheken, Fotos, Musik, Spiele und Apps. Indem Sie die Box an Ihren Fernseher oder Videoprojektor anschließen, erhalten Sie Zugriff auf Streamingdienste, Sendermediatheken und den App Store. Auch im WLAN oder Heimnetzwerk bereitstehende Inhalte lassen sich abrufen. Über die AirPlay-Funktion streamen Sie Videos und Fotos von Ihrem iPhone, iPad oder Mac direkt auf den Fernsehschirm.

Über die beiliegende Touch-Fernsteuerung Siri Remote steuern Sie Apple TV. Sie ist auch Spielecontroller und Spracheingabe-Tool. Sagen Sie einfach, welchen Film, Genre oder Schauspieler Sie sehen möchten.

Erfahren Sie in unserem Ratgeber alles rund um Apples Streaming Box!



Was sind die Vorteile von Apple TV?

Apple TV macht jeden Fernseher smart. Die Box kann den vorhandenen TV-Empfang ersetzen oder ihn um zusätzliche Funktionen erweitern. Im App Store installieren Sie Apps für Netflix, Amazon Prime, Disney+, Sky und viele weitere Angebote – schon kommt der jeweilige Dienst ins Wohnzimmer. Das gilt auch für Sport-Livestreams von DAZN oder Eurosport oder die Mediatheken von ARD und ZDF. Wer Spotify, Apple Music oder den iTunes Store nutzt, kann auch Musik streamen. Zudem ist die Wiedergabe privater Fotos und Videos aus Ihrer iCloud möglich.

Die neueste Version der schwarzen Streaming-Box besitzt einen leistungsstarken Prozessor aus der iPhone-Herstellung und das mit iOS auf dem iPhone verwandte Betriebssystem tvOS. Sie profitieren von einer sehr guten Abstimmung der Hard- und Software.

Im Unterschied zu anderen Set-Top-Boxen, etwa dem Amazon Fire TV Stick, erlaubt das Gerät auch den Zugriff auf exklusive Streaming-Angebot von Apple. Das vorbildliche Zusammenspiel mit anderen Geräten aus dem Apple-Kosmos gibt’s nur bei Apple TV.

Wichtig: Apple TV ist kein eigenständiger Fernseher

Auch wenn es der Name im ersten Moment denken lässt, ist Apple TV kein Fernsehgerät, sondern wird an einen vorhandenen Fernseher angeschlossen.

Apple TV ist eine Hardware, um auf den Streaming-Dienst von Apple zuzugreifen.



Wie bediene ich Apple TV?

Apple TV zeichnet sich durch ein vorbildliches Bedienkonzept aus. Sie steuern die Streaming-Box über die mitgelieferte Fernbedienung Siri Remote.

Die wiederaufladbare Fernbedienung ist mit einem Touchpad ausgestattet. Sie enthält Mikrofone für die Siri-Sprachsteuerung sowie einen Beschleunigungssensor und ein Gyroskop für Spiele-Apps.

Anstelle von Siri Remote können Sie auch den Fernbedienungs-Button im Kontrollzentrum auf Ihrem iPhone oder iPad verwenden. iOS und iPadOS richten den Apple-TV-Remote-Button automatisch ein, sobald Sie Apple TV in Betrieb nehmen.

Auch eine beliebige andere Fernbedienung, etwa die Ihres Fernsehers oder Blu-ray-Players, können Sie als Fernbedienung für Apple TV verknüpfen.
Dazu nutzen Sie die Anlernfunktion von tvOS. Zudem lassen sich Gamecontroller und Bluetooth-Tastaturen verbinden.



Welche Varianten von Apple TV gibt es?

Apple hat die Set-Top-Box mehrfach überarbeitet und verbessert. Nach Apple TV 4 (4. Generation) wurde Apple TV HD (5. Generation) veröffentlicht. Apple TV 4K ist die 6. Generation mit 4K-Videowiedergabe mit 60 Bildern pro Sekunde, HDR, automatischem Farbabgleich, Dolby Vision und Dolby Atmos für 3D-Sound. Angetrieben wird die Box vom A12-Bionic-Prozessor. Er sorgt im Vergleich zum Vorgängermodell für deutlich schnellere Reaktionszeiten.



32 oder besser 64 GB Speicher?

Apple lässt Ihnen bei Apple TV 4K die Wahl zwischen 32 und 64 GByte Speichergröße. Apple TV verwaltet den Speicherplatz dynamisch und gibt nicht benötigte Speicherbereiche frei. In den meisten Fällen kommen Sie deshalb mit 32 GB Speicherkapazität aus. Andererseits ist der Mehrpreis für 64 GB Apple-untypisch gering, sodass Sie mit der 64-Bit-Variante sichergehen, falls Sie doch mal speicherintensive Apps verwenden wollen.

Stellen Spiele einen Schwerpunkt bei Ihrer Nutzung dar? Spiele-Downloads beanspruchen eine Menge Speicherplatz. Wenn Sie Apples Spiele-Flatrate Apple Arcade einzeln oder im Rahmen des Streaming-Pakets Apple One abonniert haben, können einzelne Spiele mehrere GB groß sein. In diesem Fall sollten Sie zum Modell mit 64 GB Speicher greifen.



Kann man Apple TV an jeden Fernseher anschließen?

Ja, Sie richten die Mediabox mit wenigen Handgriffen ein. Sie benötigen lediglich ein HDMI-Kabel (mindestens HDMI 2.0, besser HDMI 2.1), das nicht mitgeliefert wird.

  1. Stecken Sie ein Ende des HDMI-Kabels in den HDMI-Anschluss auf der Rückseite von Apple TV. 
  2. Das andere Ende verbinden Sie mit dem HDMI-Anschluss am Fernseher oder Beamer. 
  3. Schließen Sie dann noch das Netzkabel an eine Steckdose an. 
  4. Folgen Sie den Anweisungen am Bildschirm: Sie melden sich mit Ihrer Apple-ID an und stellen eine Verbindung zum WLAN her – fertig!

Apple TV 4K ist mit Gigabit-Ethernet für den fest verkabelten Zugang zum Netzwerk ausgestattet. Schnelles WLAN vorausgesetzt, können Sie sich die Verkabelung normalerweise ersparen.



Wie funktioniert AirPlay?

Einer der größten Pluspunkte von Apple TV ist das eingebaute AirPlay 2. Das von Apple entwickelte Protokoll erspart Ihnen das Hantieren mit HDMI-Kabeln.

Ist Ihnen das Display Ihres Tablets, Notebooks oder iMacs zu klein für Video- und Fotopräsentationen, streamen Sie die Inhalte einfach mit AirPlay auf den großen Fernseher oder Videoprojektor im Wohnzimmer.

AirPlay ist in MacOS, iOS, iPadOS und tvOS enthalten und übermittelt Bild- und Tonsignale drahtlos per WLAN. Dazu müssen sich Apple TV und Ihr iPad, iPhone oder der Mac nur im selben WLAN befinden.

Die Box überträgt den Display-Inhalt 1:1 zum Fernseher. Der Bildschirm wird gespiegelt, Sie sehen also alles, was etwa auf dem iPhone passiert, in Echtzeit auf der großen Anzeigefläche.

Alternativ zur Bildschirmsynchronisierung lassen sich nur die Inhalte streamen, also Videos, Spiele, Fotos und Musik. Vorteil dabei: Nur Sie selbst sehen, was auf Ihrem Streaming-Gerät geschieht, die übrigen Personen im Raum bekommen nur die übertragenen Inhalte zu Gesicht.



Wie wird Apple TV zur HomeKit-Steuerzentrale?

Apple TV kann durch das integrierte HomeKit Smart-Home-Geräte steuern. Die Gebäudeautomationslösung aus dem Hause Apple führt kompatible Geräte herstellerunabhängig in ein System zusammen. Die Streaming-Box dient dabei als Steuerzentrale. Sie hält die Verbindung zu den Sensoren und Aktoren rund ums Haus und kümmert sich um die Ausführung festgelegter Automatisierungsaufgaben. Außerdem stellt Apple TV als Gateway die Verbindung ins Internet her. So lassen sich Lampen, Heizthermostate, Türschlösser und Sicherheitskameras von unterwegs fernsteuern.


Smart Home Ratgeber

Das Angebot an Smart Home-Systemen ist riesig: Ihnen stehen viele unterschiedliche Hausautomationssysteme zur Auswahl. 

In unserem Smart Home Ratgeber finden Sie nützliches und interessantes Wissen rund um alle Anwendungsgebiete zu Thema Smart Living.

Wir erklären Ihnen worauf Sie bei der Auswahl eines Smart Home-Systems achten müssen und welche Möglichkeiten und Vorteile ein intelligentes Zuhause bietet. 



Eignet sich Apple TV für Besprechungsräume?

Auch in Besprechungs-, Seminar- und Konferenzräumen macht Apple TV eine gute Figur: Angeschlossen am Konferenzraum-Display oder einem Videoprojektor können alle teilnehmenden Personen den Displayinhalt ihres iPhones, iPad oder MacBooks teilen. Das ist praktisch für Präsentationen und Live-Demonstrationen.

Das Apple-TV-Betriebssystem tvOS bietet dafür sogar den besonderen Modus „Konferenzraum-Display“. Sie aktivieren ihn in den Einstellungen. Anschließend zeigt Apple-TV auf dem Konferenzbildschirm eine Anleitung zum Herstellen der AirPlay-Verbindung an.



Was ist Apple TV+?

Apple TV+ ist Apples eigener Streaming-Dienst in Form einer Film- und Videoflatrate ähnlich Netflix oder Disney+. Im Angebot sind viele von Apple selbst produzierten Serien und exklusive Filme.

Beim Neukauf eines Apple TV ist TV+ für drei Monate kostenfrei enthalten. Sie können also sofort mit dem Streamen loslegen. Das ist eine gute Möglichkeit, Ihre neue Apple-TV-Box auf Herz und Nieren auszuprobieren. Nach Ablauf des kostenfreien Zeitraums kündigen Sie einfach, anderenfalls wandelt sich Apple TV+ automatisch in ein reguläres Abo für 4,99 Euro im Monat um.

Das Abo-Paket Apple One bündelt die Unterhaltungsdienste TV+, Apple Music, Apple Fitness+ mit Anbindung an die Apple Watch sowie Apple Arcade mit iCloud-Speicher.



Lohnt sich eine Halterung für Apple TV?

Damit die kleine Box von Apple ebenso wie das TV-Gerät direkt an einer Wand montiert werden kann, gibt es eine Halterung. Sie eignet sich für Apple TV 4K sowie das Vorgängermodell, nicht jedoch für die Generationen 1 bis 3.

Das Gehäuse aus schwarzem Kunststoff wird mit Dübeln und Schrauben befestigt, wodurch es sehr stabil hängt. Darüber hinaus ist alternativ eine Montage an der Rückseite freistehender Fernseher über VESA-Löcher möglich.

Dieses Zubehör lohnt sich, da es optisch ansprechend ist, dank schlichtem Design zeitlos bleibt und vor allem der Box von Apple einen sicheren Platz im Raum zuweist.

Conrad Electronic GmbH & Co KG benötigt für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um die Funktion der Website zu gewährleisten und Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf "Zustimmen" geben Sie Ihre Einwilligung dazu. Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Zustimmung in der Datenschutzerklärung zurückzunehmen.
Ablehnen
Zustimmen