Aktuelle Angebote und Themen

Arduino Entwicklungsboards

Arduino bietet die vielleicht benutzerfreundlichsten Entwicklungsboards überhaupt. Sie sind grundsolide und einfach einzurichten – und bieten dabei eine hervorragende Leistung.

Zu den Produkten

LED-Würfel Bausätze

Bauen Sie Ihren eigenen 3D LED-Würfel mit vorprogrammierten 3D-Effekten und 125 LEDs (5 x 5 x 5). Verbinden Sie den Cube einfach mit dem PC (USB) und kreieren Sie Ihren LED-Würfel!

Zu den Produkten

Humanoide Roboter

Die Bewegungen in 3D sind über PC-Software ganz leicht programmierbar und sehr schnell über Bluetooth® mit der Smartphone App (iOS/Android) zu verbinden.

Zu den Produkten

Entwicklungskits und Bausätze bieten Hobbybastlern und -entwicklern die Möglichkeit, kreativ zu werden und sich in der Praxis zu üben. Sie werden auch im industriellen Bereich eingesetzt, beispielsweise zum Prototyping, zur Evaluierung oder Programmierung von Schaltungen. In unserem Ratgeber erfahren Sie Wissenswertes über Entwicklungssysteme und Bausätze.

Wissenswertes über Entwicklungskits und Bausätze

Mit Entwicklungskits zu neuen Produkten und Anwendungen

Die ersten Entwicklungskits dienten als Grundlage für die Entwicklung neuer Produkte und Anwendungen. Sie waren nur spärlich ausgestattet, wodurch sie einerseits günstig in der Anschaffung und andererseits flexibel einsetzbar waren. Ab den 1970er-Jahren wurden die Kits stetig weiterentwickelt und resultierten schließlich im PC, wie wir ihn heute kennen. Für einfache Anwendungen, beispielsweise zur Steuerung der Stromversorgung, zum An- und Ausschalten von Licht oder automatischen Öffnen von Türen sind PCs jedoch weniger geeignet. Für solche Fälle greifen viele Anwender zu Entwicklungsboards, die einfach programmierbar, daher einsteigerfreundlich und zudem sehr kompakt sind.

Auf dem Board eines Development-Kits befinden sich ein Mikrocontroller – ein Halbleiterchip mit Prozessor und Ein-/Ausgängen – sowie ein Speicher. Die zur Verfügung stehenden Ein- und Ausgänge, einfachen Stecksysteme und Adapter ermöglichen es, Anpassungen beziehungsweise

Erweiterungen ohne Löten vorzunehmen. Die aus einer einzigen Platine bestehenden Minicomputer werden im Industrie-, Bildungs- und Privatbereich gleichermaßen eingesetzt. Experimentierkästen und Einsteigerboards wecken die Begeisterung für Elektronik im Allgemeinen und Sensorik, LEDs, Relais und mehr im Besonderen. Mit ihrer Hilfe kann man theoretisches Wissen mit praktischer Umsetzung verknüpfen. Kits in der Industrie werden eher für Mess- und Regelungstechniken gebraucht.

Mit sogenannten Entwicklerstarterkits machen sich Anwender mit der Programmierung und Hardware vertraut. Grundlagenkenntnisse in der Programmierung sind in vielen Fällen schon ausreichend. Für den professionellen Einsatz von Prototyping- und Evaluierungsboards sind fachspezifisches Know-how sowie fundierte Kenntnisse einer Programmiersprache notwendig. Diverse Erweiterungsmodule und Adapter helfen, die Boards individuellen Bedürfnissen entsprechend anzupassen – sowohl im privaten als auch beruflichen Umfeld.

Teil für Teil zum fertigen Objekt

Neben Entwicklungskits werden auch Bausätze und Module im privaten und beruflichen Umfeld verwendet. Einen Bausatz erhalten Sie als Set aus Einzelteilen, die Sie nach bebildeter Bauanleitung zusammenbauen. Die meisten Bauanleitungen führen Sie Schritt für Schritt durch den Prozess. Das bietet zum einen Unterhaltung, zum anderen wird Fachwissen vermittelt, denn beim Selberbauen erfahren Sie mehr über die einzelnen Bestandteile sowie deren Bau- und Funktionsweise. Bei einem Bausatz entsteht Teil für Teil das Endprodukt – ähnlich wie beim Modellbau oder bei Lego-Sets.

Neben Entwicklungskits werden auch Bausätze und Module im privaten und beruflichen Umfeld verwendet. Einen Bausatz erhalten Sie als Set aus Einzelteilen, die Sie nach bebildeter Bauanleitung zusammenbauen. Die meisten Bauanleitungen führen Sie Schritt für Schritt durch den Prozess. Das bietet zum einen Unterhaltung, zum anderen wird Fachwissen vermittelt, denn beim Selberbauen erfahren Sie mehr über die einzelnen Bestandteile sowie deren Bau- und Funktionsweise. Bei einem Bausatz entsteht Teil für Teil das Endprodukt – ähnlich wie beim Modellbau oder bei Lego-Sets.

Im Onlineshop finden Sie eine Vielzahl an Bausätzen und Modulen für diverse Einsatzgebiete. So können Alarmanlagen, Ladegeräte, Netzteile, LEDs oder Temperaturregler mithilfe eines Bausatzes eigenhändig zusammengebaut werden. Grundlegendes handwerkliches Geschick ist für das Zusammenstellen von Bausätzen durchaus vonnöten. Ein Bausatz eignet sich jedoch ebenfalls gut, um das Löten zu erlernen beziehungsweise zu üben. Auch ein Relais-Bausatz mit Programmieroption kommt für verschiedene Anwendungen in Frage, genau wie Messtechnik- und Sensorik-Module. Mit einem Baukasten können beispielsweise industrielle Anlagen auf einfache Weise mit Sensoren nachgerüstet werden.


Zur Programmierung einzelner elektronischer Bauelemente werden zum Teil spezielle Programmiergeräte hinzugezogen. Mithilfe dieser Geräte können Bauteile programmiert und ausgelesen werden, viele von ihnen beherrschen auch das Vergleichen und Löschen. Einige Programmiergeräte überprüfen zugleich, ob Bauteile korrekt eingesetzt wurden.

Aus Einzelstücken zusammensetzbare und programmierbare Roboter werden ebenfalls zu Entwicklerkits und Baukästen gezählt. Im Bildungsbereich kann mithilfe eines Roboter-Baukastens Wissen vermittelt werden. Unter anderem lernen Anwender des Bausatzes mehr über Konstruktion, Programmierung sowie akustische, optische und kinetische Sensorik oder Steuertechnik. Neben erweiterbaren Bausätzen finden Sie im Onlineshop auch humanoide Modelle sowie Spielzeug-Varianten in unterschiedlichen Ausführungen und Preisklassen.

Wichtige Kriterien beim Kauf von Entwicklungsboards und Bausätzen

Vor dem Kauf eines Entwicklungsboards sollten Sie überlegen, für welchen Zweck Sie es einsetzen möchten, welche Leistung der Prozessor mitbringen sollte und wie viel Speicher Sie benötigen. Eine wichtige Rolle spielt darüber hinaus die Programmiersprache, die Sie in ihren Grundzügen beherrschen sollten. Je nach Einsatzzweck sind Zusatzmodule wichtig. Auch hier sollten Sie zunächst überprüfen, ob Ihr ausgewähltes Modell mit entsprechenden Modulen erweiterbar ist. Neben verschiedenen Gehäusen sind beispielsweise Display- oder Kameramodule zur Ergänzung erhältlich.

Beim Kauf von Bausätzen spielt der Verwendungszweck die größte Rolle: Möchten Sie mithilfe des Bausatzes eigenhändig Alarmanlagen, Ladegeräte oder Netzteile nach Bauanleitung zusammensetzen oder die Technik von Sensoren, Verstärkern, Temperaturreglern, LEDs oder anderen Komponenten verstehen lernen und nutzen? Hieran bemisst sich, welcher Bausatz am besten geeignet ist.

Unser Praxistipp: Mit einsteigerfreundlichen Kits starten

Wenn Sie noch keine Erfahrung mit Entwicklungsboards haben, ist es empfehlenswert, sich zunächst mit einem speziell für unerfahrene Anwender konzipierten Set auszustatten und damit vertraut zu machen. Bevor Sie sich an umfangreiche Anwendungen wagen, erlernen Sie die Grundlagen und bringen beispielsweise erste LEDs zum Leuchten.

    

FAQ – häufig gestellte Fragen zu Entwicklungssets und Bausätzen

Müssen komplizierte Programmiersprachen beherrscht werden, um mit einem Kit arbeiten zu können?

Nicht zwangsläufig. Gerade Einsteigerboards sind oft so konzipiert, dass sie mit nur wenigen Grundkenntnissen programmiert werden können.

Wird für ein Entwicklungskit ein Software Development Kit benötigt?

Häufig sind Boards mit entsprechender Software ausgestattet, um Anwendern einen bequemen Einstieg zu ermöglichen.

Sind Vorkenntnisse für die Programmierung von Robotern notwendig?

Damit der Einstieg in die Programmierung leichter fällt, kommen einige Modelle mit spezieller, einfach zu bedienender PC-Software oder Apps für iOS und Android, die keinerlei Kenntnisse erfordern.

Unsere Services für Entwicklungskits und Bausätze:

Conrad Connect

  • Verbinden Sie Ihre smarten Geräte ganz einfach in nur einer Plattform

  • Automatische Projekte erstellen und Daten visualisieren

  • Mehr als 3.000 Produkte und Services über Herstellergrenzen hinweg nutzen


Wunschartikel nicht gefunden?

  • Beschaffung fast aller nicht gelisteten Produkte

  • elektronische und technische Produkte aller Art

  • Individuelle Abwicklung aller Anforderungen


BusinessPLUS+ und Businesskarte

  • versandkostenfreie Lieferung

  • 36 Monate Langzeitgarantie

  • viele weitere Vorteile und exklusive Angebote

Top Hersteller

Top bewertete Produkte

Am häufigsten gekauft

Sind Sie Geschäftskunde?
Durch Ihre Auswahl werden zusätzlich passende Inhalte für Sie angezeigt.
Nein
Ja